Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

News

Nachrichten

Nachrichten

Messe Pferd & Jagd abgesagt

Aufgrund der aktuellen Coronasituation wird die Messe für Reiter, Jäger und Angler in Hannover zum zweiten Mal in Folge nicht stattfinden.

weiterlesen

Nachrichten

Thomas Baur legt Ämter nieder

Thomas Baur organisiert Dressurturniere. Er ist bekannt als Veranstalter, unter anderem war er lange Zeit in Wellington tätig. Nun legt er seine Ämter in den internationalen Verbänden der Veranstalter nieder. Aus Protest gegen den Weltreiterverband (FEI).

weiterlesen

Nachrichten

Zuchtwerte Dressur: Es wird internationaler

Die deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat den Zuchtwert Dressur veröffentlicht. Die Ergebnisse sollen Züchtern einen Anhaltspunkt für die Wahl des passenden Hengstes geben. In drei Kategorien werden Daten ausgewertet: höchste erreichte Klasse, Jungpferdeprüfungen und nationaler Turniersport.

weiterlesen
Alle Artikel anzeigen

Sport

Sport

Isabell Werth im Interview: Warum es der Dressur-Nachwuchs schwerer hat

In Aachen findet gerade das Nachwuchs-Dressurturnier Aachen Youngstars statt. Olympiasiegerin Isabell Werth ist als Head-Coach für die jungen Talente vor Ort. Im Interview verrät sie, warum es Nachwuchs-Dressurreiter schwerer haben als ihre Kollegen im Parcours.

weiterlesen

Sport

FEI-Dressur-Komitee: Aktive Richterin als Vorsitzende - wie wichtig ist eine Kontroll-Instanz?

Bei der Generalversammlung des Weltreiterverbandes (FEI) wurde die mexikanische Grand Prix-Richterin Maribel Alonso de Quinzaños mehrheitlich zur neuen Vorsitzenden des FEI-Dressur-Komitees gewählt. Doch wie unabhängig ist sie als Richterin?

weiterlesen

Sport

Nathalie zu Sayn-Wittgenstein nicht länger dänische Nationaltrainerin

Nathalie zu Sayn-Wittgenstein coachte in den vergangenen vier Jahren erfolgreich die dänischen Dressurreiter. Nun hat sie ihr Amt niedergelegt. Ein Experten-Team soll künftig den besten Dressurreitern des Landes zur Seite stehen.

weiterlesen
Alle Artikel anzeigen

Szene

Leseprobe

Das macht Weihegold 2022

Isabell Werth und Weihegold gehen ab 2022 getrennte Wege. Wir haben mit Weihegolds Besitzerin Christine Arns-Krogmann gesprochen, wie die Zukunft der Weltcup-Gewinnerin von 2017, 2018 und 2019 aussehen wird.

weiterlesen

Leseprobe

Entweder-oder mit U25-Star Raphael Netz

Raphael Netz fing mit 17 Jahren bei Benjamin Werndl und Jessica von Bredow-Werndl als Bereiter an. Damals war er ein Wunderkind, das seinen Haflinger zum S-Pferd machte. Heute ist er ein Mann, der verrückte Pferde liebt, sie zu Spitzensportlern macht und sich freudig unseren Entweder-oder-Fragen stellt.

weiterlesen

Szene

Jürgen Loesdau lebt nicht mehr

Völlig unerwartet verstarb Jürgen Loesdau. Der Familienvater und Firmengründer des Pferdesporthauses Loesdau wurde 80 Jahre alt.

weiterlesen
Alle Artikel anzeigen

Vermarktung

Vermarktung

Westfälischer Siegerhengst kostet 350.000 Euro

Der Hengstmarkt der springbetonten Hengste bildete den Abschluss der Westfälischen Körtage. Preisspitze wurde mit 350.000 Euro der frisch gekürte Springsieger. Insgesamt wurden auf den Hengstmärkten der dressur- und springbetonten Hengste knapp 5 Millionen Euro umgesetzt.

weiterlesen

Vermarktung

1,6 Millionen Euro Umsatz bei Westfälischer Elite-Auktion

Mit einem Gesamtumsatz von rund 1,6 Millionen Euro wechselten insgesamt 55 Pferde bei der Westfälischen Elite-Auktion den Besitzer. Knapp die Hälfte der Pferde wechselte in ausländischen Besitz. Teuerstes Pferd war Diamonique für 202.000 Euro. Sie zieht nach Luxemburg.

weiterlesen

Vermarktung

46.500 Euro für Veuve Clicquot bei Online-Fohlenauktion

Bei der Online-Folhenauktion des Westfälischen Pferdestammbuchs stellte Blue Hors Vinconte die Preisspitze. Für 46.500 Euro wechselte das Hengstfohlen Veuve Clicquot den Besitzer.

weiterlesen
Alle Artikel anzeigen

Zucht

Zucht

Westfälische Körung der Springhengste: 20 aus 29

29 Hengste mit Springveranlagung stellten sich bei der Westfälischen Hauptkörung den Augen der Körkommission. Die körte großzügig 20 der vorgestellten Hengste. Sieger wurde ein Classico TN-Sohn. „Wenn es eine 12,0 fürs Vermögen geben würde, hätte dieser Hengst sie bekommen“, war das Urteil des Zuchtleiters zum Siegerhengst.

weiterlesen

Zucht

Vitalis-Sohn kratzt an der Millionen-Marke

Beim Westfälischen Hengstmarkt, der sich der Hauptkörung anschloss, fanden 30 der 32 angebotenen Hengste einen neuen Besitzer.

weiterlesen

Zucht

Weihegold-Enkel wird Siegerhengst bei Westfalen-Körung

Ein hochwertiges Körlot, bei dem 35 Hengste gekört und 14 prämiert wurden. Das ist das Ergebnis der ersten beiden Körtage der Westfälischen Hauptkörung 2021 in Münster-Handorf.

weiterlesen
Alle Artikel anzeigen