Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Welpenverkauf im Zoohandel

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • #61
    Re: Welpenverkauf im Zoohandel

    Eben, jana!

    Deshalb ja auch mein Kommentar im Eingangstext: Zurück in die Steinzeit.

    Vielleicht leidet dieser Mann auch an einer Profilneurose mit dem Hang, unbedingt aus der Rolle fallen zu müssen, denn er verkauft u.a. auch Faultiere, Stinktiere etc. und hat auch ein Fuchspärchen (Rüde und Fehe auf 3*4m²) zum Verkauf.

    Comment


    • #62
      Re: Welpenverkauf im Zoohandel

      Na das scheint mir ja ein Schätzchen zu sein :cry:

      Wobei ich jetzt mal unsere Kindergarten-Hundhabenwill-Story los werden muss. Renomierter (eigentlich) Foxterrier Züchter wollte unseren loswerden weil A) zu bunt und B) stehende Ohren. Auf das arme Tier trifft alles zu was Billi so schreibt, der war zuhause lieb und brav (bis später da hat er uns in die Füße gebissen wenn wir ihn vom Mülleimer wegholen wollten) aber immer ausgebüchst nie zurückgekommen und wenn er dann im Hof stand hat er sich nicht einfangen lassen ( und das alles mit meinen Eltern die nu so gar keine Ahnung hatten) es war echt das pure Grausen.
      GSD war damals auf der Straße noch nicht sooo viel los und überhaupt alles irgendwie lockerer das halbe Dorf ist immer Bodo suchen gegangen. Entweder kam er zurück kohlrabenschwarz im Kuhmist gebadet oder gar angeschossen :shock:

      Danach hatten wir ein noch schlimmeres armes Tier, aus dem Tierheim, den hat man wohl versucht um die Ecke zu bringen wohl aus dem Fenster geworfen, sein linkes Beinchen war ganz verkrüppelt zusammen gewachsen.....aber lustig war er schon, zwar extrem nervig aber sehr sehr lustig und intelligent :lol:

      Aber danach gab es nur noch vom Züchter wohlgeratene Hunde, einen Münsterländer und jetzt einen Irish soft coated Wheaten.

      Ich denke es ist schon wichtig das die Hunde aus ner ordentlichen Aufzucht stammen, erleichert einem das zusammenleben ungemein.

      Comment


      • #63
        Ja schon übel, aber immer noch besser als das was in Russland/Ukraine mit den Hunden passiert. War im Tierheim dort aktiv und es ist schon schwer mit anzusehen wenn im Winter ganz kleine Hundebabys einfach vor die Haustür gestellt werden.

        Comment


        • #64
          Originally posted by Billi View Post
          Eben, jana!

          Deshalb ja auch mein Kommentar im Eingangstext: Zurück in die Steinzeit.

          Vielleicht leidet dieser Mann auch an einer Profilneurose mit dem Hang, unbedingt aus der Rolle fallen zu müssen, denn er verkauft u.a. auch Faultiere, Stinktiere etc. und hat auch ein Fuchspärchen (Rüde und Fehe auf 3*4m²) zum Verkauf.
          Das hört sich wirklich übel an. Aber so was tun auch nur Unmenschen. Finde so etwas einfach nur beschämen und nicht zu akzeptieren!

          Comment

          Working...
          X