Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Welpenverkauf im Zoohandel

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • #16
    Re: Welpenverkauf im Zoohandel

    @Billi
    ja das ist ja alles ganz schön (und salbungsvoll) was du schreibst
    und meine Erfahrung mit Hunden, die du mir da gerade abzusprechen versuchst wurden gemacht mit einem Springer Spaniel, der zusammen mit seinen "Wurfkollegen" an einem Marktsonntag bei schönem Sonnenschein an vorbeigehende Passanten, die sich zu einem "hach wie süße" haben hinreißen lassen, verschenkt worden ist.
    Da war also im Gegensatz zum Betreten einer Zoohandlung noch weniger "Plan" und Kontrolle vorhanden.
    Mein Hund landete bei einer Familie, die dieses süße kleine Hundebaby draußen im Hof "hielten" weil der Familienvater eine Hundeallergie hatte. Tja
    irgendwie war dann die nächste Station des Welpen bei einer Familie mit 2 Töchtern, die den Hund als Spielzeug zweckentfremdet hatten. Von denen wurde er dann abgegeben weil er angeblich die Blumenköpfe abgefressen hat
    :roll: :roll:
    So ist dieser völlig verstörte kleine Kerl, dessen Sozialisationsphase wahrlich nicht optimal gelaufen ist, dann bei uns gelandet.

    Irgendwie scheint es uns aber hervorragend gelungen zu sein, diese Erfahrungen zu kompensieren, denn ich habe sehr oft Komplimente bekommen, wie gut der erzogen ist. Nicht unbedingt sooo typisch für einen Spaniel :wink:
    Er hatte einen ganz besonderen Draht zu Kindern! (trotz Herumgezerrt werden und im Puppenwagen durchgeschüttelt worden sein). Als er im fortgeschrittenen Alter von 13!!! Jahren Wasser in der Lunge hatte, mussten meine Eltern ihn einschläfern lassen.

    Aus heutiger Sicht sage ich, dass er sehr prädestiniert als Therapie-Begleithund gewesen wäre. Trotz etwas suboptimalen Beginn des Lebenswegs!

    Seine Schwester übrigens wurde am Marktstand meiner Tante in den Arm gedrückt. Die Hündin war zwar nicht ganz so folgsam, dafür aber "gut genährt" und Lebensinhalt und Kindersatz ihrer Familie.
    Da bekam ich sowohl mit der Hündin als auch meinem Cousin Probleme, wenn ich mich unwissentlich versehentlich auf deren Couch-Platz gesetzt habe.

    Solche "Probleme" kannte ich nicht, denn unserem Hund war das Raufspringen auf die Couch gar nicht erlaubt.
    An ein Schlafen auf meinem nackten Oberkörper :shock: würde ich auch heute bei keinem Hund der Welt auch nur im Traum denken! *Kopfschüttel*
    Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

    Comment


    • #17
      Re: Welpenverkauf im Zoohandel

      Originally posted by Kim
      Und es gibt nur verantwortungsvolle Züchter?
      Nein, wie ich auch schon oben schrieb.
      Die eher Verantwortungslosen werden diejenigen sein, die problemlos an einen solchen Zoohandel verkaufen.

      Ich habe mir im letzten Jahr mehrere Würfe angesehen und fand es immer sehr lehrreich die Mutter, ihren Lebensraum und die Wurfgeschwister ansehen zu können. Aus verschiedenen Gründen hatte ich dann keinen Welpen genommen. Aus dem Wurf, aus dem jetzt unser Jungspund stammt, hätte ich jeden der Geschwister nehmen können. Die Mutter war charakterlich top, die Züchter ebenso und der gesamte Wurf ein Goldstück neben dem anderen. Mir war es wichtig, die Mutter und die Aufzuchtbedingungen kennenzulernen, denn mit einem Hund lebt man sehr eng zusammen.

      Originally posted by Kim
      Unser Hund hat übrigens auf keinem unbekleideten Oberkörper geschlafen und war trotzdem problemlos und einigermaßen anständig sozialisiert.
      Eben: Einigermaßen anständig..... ;-)
      Sarkasmus beiseite: Ich sprach von einer engen Bindung zwischen Mensch und Hund, die man damit erlangen kann und nicht zwangsweise muß ;-)

      @Micky: Der Unterschied zwischen einem Zoohandel und Eurem Marktverschenker ist nicht sehr groß.
      Hattest Du nicht einmal erzählt, daß Euer Hund immer stiften ging? Dann war er vielleicht gut erzogen, aber die Bindung zu Euch trotzdem nicht sehr groß.



      Ich finde es übrigens hochinteressant, daß sich in einem anderen Forum die ach so oft verteufelten Jäger -überwiegend Männer übrigens- deutlich von Euren Beiträgen unterscheiden und zu 100% negativ über den Zoohandelverkauf äußern. 8)

      Comment


      • #18
        Re: Welpenverkauf im Zoohandel

        @Billi
        stiften ging er, wenn die Schäferhündin zwei Straßen weiter läufig war. Heim hat er es dann nicht mehr über den Zaun geschafft und ist zu meiner Oma gelaufen. Die hat dann angerufen und ich hab ihn geholt.

        Äh apropos Jäger
        seit wann sind denn die jetzt plötzlich hier maßgebend *achtungIronie*
        - die werden doch hier sonst immer so verteufelt :wink:
        Weil die so böse sind und wehrlose Tiere abknallen - meine persönliche Meinung ist zwar eine andere, aber hier im Forum wurden die ja gerne auch mal angeprangert.

        Ich persönlich finde im Bereich Hunde wesentlich schlimmere Dinge anzuprangern als diese eine Zoohandlung.
        Das fängt bei Hund in Mietswohnung allein über täglich mehrere Stunden an und geht weiter über Qualzüchtungen und Verfettung durch achso gut meinenden einsame Frauchen.
        Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

        Comment


        • #19
          Re: Welpenverkauf im Zoohandel

          ich verstehe es nicht: weil es dinge in der tierhaltung gibt, die genauso schlimm und schlimmer sind, ist der verkauf in der zoohandlung ok oder wie? :?
          über andere missstände wird sich doch hier und andernorts auch gern und ausführlich echauffiert - aber über das thema darf man sich nicht aufregen?
          zum thema mietwohnung: man kann einen hund genauso gut in einer mietwohnung wie in einem haus halten, solange gewährleistet ist, dass er eben nicht jeden tag stundenlang allein ist und dass es genügend auslauf und sonstiges entertainment gibt. und darauf hat auch jeder hund anspruch, der in einem haus mit garten lebt. den garten hat er nämlich ruckzuck erkundet und das wird irgendwann auch nur
          langweilig.
          und dann gibt es für mich auch noch einen unterschied zwischen enger bindung und erziehung/abrichtung/dressur...
          2. mitglied im markus-fanclub! *g*

          Comment


          • #20
            Re: Welpenverkauf im Zoohandel

            das hier ist der Tierschutz-Fred
            und tierschutzwidrig finde ich diese Zwischenstation nicht unbedingt - sofern das hier überhaupt einer aus der Ferne beurteilen kann
            oder war jemand von euch schon dort?
            Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

            Comment


            • #21
              Re: Welpenverkauf im Zoohandel

              na, vielleicht kann ja jemand den beitrag in "dies und das" verschieben... :roll:
              2. mitglied im markus-fanclub! *g*

              Comment


              • #22
                Re: Welpenverkauf im Zoohandel

                Micky, es sei Dir völlig unbenommen, den Welpenverkauf in Zoohandlungen o.k. zu finden.
                Nicht sachgemäße Tierhaltung in anderen Bereichen sind dabei völlig unerheblich und auch nicht tierschutzrelevant.
                Deine sachdienliche Einstellung hast Du nun von Dir gegeben.

                So what?

                PS. Gerade die Tierschutzorganisationen sind diejenigen, die gegen den Welpenverkauf via Zoohandlung protestieren.

                Comment


                • #23
                  Re: Welpenverkauf im Zoohandel

                  Oh ja.

                  Und folgt hier sonst jemand den Richtlinien und Wünschen der Tierschutzorganisationen?

                  Oder suchen wir uns nur die Rosinen aus dem Kuchen, die gerade in den Kram passen?
                  Schließlich ist Reitsport auch nur die Ausbeutung von Pferden. Und strenggenommen stehen auch seriöse Hundezüchter auf der schwarzen Liste von Tierschutzorganisationen. Schlicht aufgrund der Tatsache das sie Hunde züchten.
                  Eile mit Weile.

                  Comment


                  • #24
                    Re: Welpenverkauf im Zoohandel

                    Was bitte schön interessiert in einem Pferdeforum Welpen? Unserer Nachwuchs heißt Fohlen, wenn ich mich nicht irre!

                    Rolf
                    Glauben heißt nicht wissen! Nur erlebte Erfahrung zählt!

                    Comment


                    • #25
                      Re: Welpenverkauf im Zoohandel

                      @wabbl: Die Rubrik heißt Tierschutz und nicht Pferdeschutz. :roll: Und ja, es gibt außer Pferden noch andere Tiere, die schützenswert sind. Und ja, mein Horizont hört nicht am Weidezaun auf. Für mich gibt es noch mehr auf der Welt, an dem ich interessiert bin.

                      @Kim: Ich gehöre nicht zu den Menschen, die die Menschheit als das Non-plus-Ultra begreifen. Aus diesem Grund gibt es für mich sehr viel schützenswertes Leben (Fauna und Flora) auf unserer Welt. Was ist daran verkehrt?

                      Würde die FN beispielsweise öffentlich eine Auktion junger Pferde kritisieren, weil z.B. die dort vorgestellten Pferde nicht würdig genug untergebracht sind, würden sich alle User hier furchtbar empören.
                      Der VDH (vergleichbar der FN) hat eine Stellungnahme abgegeben:
                      http://www.vdh.de/hunde-muessen-draussen-bleiben.html

                      Mein Eingangsbeitrag sollte einen rein informativen Charakter haben.
                      Das war mein letztes Wort zu diesem Thema.

                      Comment


                      • #26
                        Re: Welpenverkauf im Zoohandel

                        Na dann, sag doch gleich das keine Diskussion erwünscht ist.
                        Eile mit Weile.

                        Comment


                        • #27
                          Re: Welpenverkauf im Zoohandel

                          @Kim: Für Diskussionen bin ich immer zu haben. Wäre es denn eine gewesen, hätte ich auch diskutiert, aber auf dummes "Angepflaume" habe ich keine Lust.

                          Comment


                          • #28
                            Re: Welpenverkauf im Zoohandel

                            Billi, Dein Interesse an diesem Fall in allen Ehren, aber die Züchter, die Du kennst, sind die Ausnahme. Die meisten Züchter schauen auf Rassestandarts (schön abfallender Rücken bei Schäferhunden...) und aufs Geld. Da werden die Welpen in der Gartenlaube gehalten (ohne Muttertier) und wenn ein gutmeinender Mensch diese Welpen dann dem Tierschutz zuführt, bekommt der wegen Diebstahl eine drauf und die Welpen werden wieder zurück zum Züchter gebracht. Das ist leider die Realität. Da ist mir ein beheizter Raum mit Betreuung lieber. Mehr menschlichen Kontakt bekommen die Welpen beim Züchter auch nicht. Wenn man schon anfängt in diese Richtung zu gehen, dann muss man auch sämtliche Pferdezüchter an den Pranger stellen, die großen Gestüte, die Zuchtbücher und noch diverses anderes in der Pferdezucht. Alleine wegen der ständig wiederkehrenden Inzucht. Wegen dem Alter, in dem Leistungsprüfungen zu absolvieren sind und da nimmt sich die FN nicht aus. Schön auf andere Schimpfen, aber Reitpferdeprüfungen ausschreiben mit dem Höchstalter 4 (ergo reel 3,5 Jahre, der Alterswechsel ist ja am 1.1.). Wenn ich sehe, was ein Pferd mit 4 Jahren schon alles können muss, da kommt mir das Grausen. Wo ist da der Tierschutz?

                            Comment


                            • #29
                              Re: Welpenverkauf im Zoohandel

                              Hm, das stimmt, Bibo, was ich mir an Züchtern angesehen habe, waren diejenigen, die "Jagdgebrauchshunde" züchten. Also vom Jäger für Jäger. Da mag die Einstellung des Züchters dem bewährten und zukünftigen Jagdkameraden gegenüber eine andere sein, weil ausschließlich in Prüfungen und Praxis (Jagdeinsatz und Familie) bewährte Hunde zur Zucht genommen werden. Diese Hunde werden für den Bedarf gezüchtet, d.h. einerseits auf Vorbestellung und andererseits nur so viele, wie auch wirklich abgenommen werden, da sie typischerweise nicht in "Nicht-Jägerhände" gegeben werden. D.h. der Verband hat dafür Richtlinien erlassen und achtet darauf, wo die Hunde hingegeben werden.

                              In den letzten 20 Jahren hat man begonnen, sehr viel mehr auf vernünftig erzogene und sozialisierte Hunde Wert zu legen. Die große Anzahl an Hundeschulen sind dafür ein ganz eindeutiges Indiz.
                              Bereits 1991 haben die Zoofachgeschäfte sich selbst verpflichtet, Hundewelpen nicht mehr über die Geschäfte zu verkaufen, weil diese Hunde oftmals Sozialisationsschäden hatten. Das kannst Du in dem Link zum VDH nachlesen, den ich eingestellt habe.

                              Comment


                              • #30
                                Re: Welpenverkauf im Zoohandel

                                Was ich hier einfach gefährlich finde ist eine meinungsbildung ohne die Begebenheiten persönlich zu kennen. Woher weist Du, ob sich der Zoohändler nicht die Käufer genau anschaut? Es wurde hier von jemandem gefragt, was mit den Welpen geschieht, die nicht verkauft werden, das selbe frage ich mich auch bei einem Züchter, was macht er mit den Welpen, die er nicht "loswird"? Wo ist da der Unterschied?

                                Comment

                                Working...
                                X