Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Online-Talkrunde

Herpes-Impfpflicht – sinnvoll oder nicht?

Ab 2023 wird die Herpes-Impfung für Turnierpferde Pflicht. Längst überfällig, sagen die einen, nicht im Sinne des Pferdes, meinen die anderen. In unserer Online-Talkrunde am diskutieren wir mit unseren Gästen darüber.

Rund um die Herpes-Impfung gibt es viele Fragen.

Ab 2023 müssen alle Turnierpferde nach Beschluss der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) nicht nur gegen Influenza, sondern auch gegen Herpes geimpft werden. Längst überfällig, sagen die einen, nicht im Sinne des Pferdes, meinen die anderen. Denn von starken Impfreaktionen ist in vielen Ställen die Rede. Außerdem steht die Frage im Raum, ob ausreichend Impfstoff vorhanden sein wird. Fragen, denen wir in unserer Online-Talkrunde mit renommierten Gästen nachgehen. Melden Sie sich kostenlos an, stellen Sie Fragen und bringen Sie sich ein. Oder seien Sie einfach stiller Zuschauer. Ganz, wie Sie mögen.

Unsere Talkgäste:

  • Prof. Dr. Karsten Feige, Direktor der Klinik für Pferde, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Mitglied der Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin und Befürworter der Impfung gegen Herpes
  • Julia Mestern, Vielseitigkeitsreiterin, Ausbilderin und Kritikerin der Impfpflicht
  • Petra Wilm, ehemalige Gestütsinhaberin und Vorsitzende des Trakehner Verbandes, setzt sich intensiv mit der Frage auseinander, wie die Ansteckungsgefahr mit Herpes und anderen Krankheiten im Pferdesport reduziert werden kann
  • Ein Vertreter der Firma Zoetis, Hersteller des Hereps-Impfstoffes
Am 15. November um 19:30, bequem von zu Hause aus – live auf unserem YouTube-Kanal. Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenlos.