Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Zucht

Neuer Zuchtleiter im Rheinischen Pferdestammbuch

Fabio Ladwig folgt ab September auf Martin Spoo. Aber schon ab April ist er in Wickrath im Rheinland im Dienst.

Wickrath – Fabio Ladwig wird ab kommendem September die Nachfolge von Martin Spoo als Zuchtleiter des Rheinischen Pferdestammbuches einerseits und als Leiter der Pferdezentrum Wickrath GmbH andererseits übernehmen. Der 28-Jährige stammt ursprünglich aus dem
südholsteinischen Henstedt-Ulzburg vor den Toren Hamburgs. Seine Leidenschaft für das Pferd führte ihn zunächst in das Landgestüt Celle. Dort absolvierte er die Ausbildung zum Pferdewirt (Zucht und Haltung), später war er unter anderem stellvertretender Gestütsleiter auf Gestüt Famos. Seit 2011 ist er außerdem für die Ablaufregie der Shows auf der Equitana zuständig. Parallel dazu begann er an der Georg-August-Universität das Studium der Agrarökonomie, das er im vergangenen Jahr mit dem Master abschloss. Durch die Ausbildung junger Pferde, den Verkauf und die Vermittlung dieser und durch die Vorbereitung von Hengsten während dieser Zeit verfügt er über praktische Erfahrungen. „Ich freu mich sehr auf meine neuen Aufgaben in Wickrath. Die Herausforderung dort, die zukünftige Entwicklung zu gestalten, reizt mich. Ich denke, dass ich durch meine bisherigen Stationen das notwendige Rüstzeug dafür mitbringe, und ich kann nun mein wirtschaftliches Geschick und die Liebe zum Pferd verbinden“, sagt Ladwig. „Wir sind froh, dass wir einen so motivierten und weltoffenen jungen Mann für Wickrath gewinnen konnten, mit dem wir schon lange in Kontakt stehen“, sagte Hans-Henning von der Decken, Vorsitzender des Hannoveraner Verbandes, der mit dem Rheinischen Pferdestammbuch kooperiert. -pm/schn-

Anzeige