Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Sport

Big Star wird KWPN-Hengst des Jahres

Der Olympiasieger von 2016 soll seine Auszeichnung Anfang Februar auf der Hengstshow des niederländischen Pferdezuchtverbands KWPN bekommen.

's-Hertogenbosch/NED ­– Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (BRA) schrieb der mittlerweile 15-jährige Quick Star-Sohn Big Star Sportgeschichte. Und mit ihm natürlich auch sein Reiter, der heute 60-jährige Brite Nick Skelton. Zusammen holten sie die Goldmedaille in der Einzelwertung der Springreiter. 2012 holten sie bei den Olympischen Spielen bereits Mannschafts-Gold. Im gleichen Jahr gewannen sie außerdem in Aachen den Großen Preis und waren ein Jahr später siegreich im Nationenpreis von Rom (ITA) und Dublin (IRL).

Doch der Hengst war häufig vom Verletzungspech verfolgt, musste sogar noch Anfang 2016 wegen einer Beinverletzung pausieren. Mit einem Olympiastart hatte damals wohl kaum einer gerechnet, geschweige denn mit der Goldmedaille. Ihren letzten internationalen Start hatten beide im November 2016 beim Weltcupspringen in Toronto (CAN), wo sie Zweite wurden.

Bei der Royal Windsor Horse Show im Mai 2017 verabschiedeten sich beide gemeinsam von der sportlichen Bühne. Wie der niederländische Pferdezuchtverband KWPN nun auf seiner Webseite mitteilt, soll Big Star im Rahmen der Hengstshow vom 31. Januar bis 3. Februar als Hengst des Jahres 2017 ausgezeichnet werden. -kia-

Anzeige