Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 153
  1. #1
    Monique83
    Gast

    Brauche Rat zum Pferdekauf

    Hallo!

    Da Ponychen ja nun nicht mehr kann, muss ein Zweitpferd her. Bin seit September auf der Suche und hab in der Zeit mit den Besitzern leider ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht. JEDER (ok, waren insgesamt auch erst 4) Besitzer hat versucht mich zu verarschen...

    Nun hab ich wieder mal ein Pferd entdeckt, was mir gefallen würde... Schon der Preis macht mich stutzig und das Telefonat mit dem Besitzer noch mehr...

    Die meisten Pferde, die mich im Netz interessiert haben, lagen um die 10.000 € und waren zw. 3 und 7 Jahre alt, mit wenig Ausbildung. Hatten alle ne gute Abstammung.

    Das "Neue" ist 5 Jahre, 160 groß und als Rasse ist nur Warmblut angegeben. Es soll sehr gute GGA haben, leichtrittig sein und unkompliziert im Umgang (was ja irgendwie in fast jeder Anzeige steht). Preis: 3.600 €.

    Auf Nachfrage hieß es, das Pferd würde aus Ostpreußen stammen, volle Papiere und nen Equidenpass haben. Auf meine Frage nach der bisherigen Ausbildung bekam ich die recht schroffe Antwort "Wie soll ein 5jähriges Pferd schon ausgebildet sein?" und auf weitere Nachfrage hieß es, es wäre in allen GGA geritten, einige Male im Gelände gewesen und mache auch schon einen kleinen Sprung.

    Zum Gesundheitszustand befragt antwortete der Besitzer "Na wenn Sie den traben sehen..." Ok, tolle Aussage... Auf nochmalige Nachfrage hieß es, das Pferd sei noch nie krank gewesen...

    Da ich mich bis vor einem halben Jahr noch nie mit Pferdepreisen auseinandersetzen musste, hab ich keine Ahnung, welche Faktoren den Preis in welchem Maße beeinträchtigen.

    Meint ihr, die "fehlende" Abstammung drückt den Preis so sehr, oder gibts da nen Haken? Mich selbst interessiert die Abstammung herzlich wenig, da ich nicht züchten will und ich auch nicht mit irgendeiner tollen Abstammung prahlen will.

    Ich fand die Antworten des Besitzers etwas merkwürdig und befürchte deshalb, dass das ganze Spiel genauso endet, wie bisher, d.h. man wird mit tollen Versprechungen gelockt, kutscht mal eben 6 Stunden mit dem Auto durch die Gegend und das Ganze ja gleich mehrmals und wenns dann an den Kaufvertrag geht, fällt dem Besitzer plötzlich ein, dass ihm die bisherigen Absprachen doch nicht gefallen, dass das Pferd ja eigentlich Arthrose hat, oder was auch immer...

    Würdet ihr euch das Pferd dennoch mal anschauen (Fahrtzeit pro Strecke wären wieder mal 3 Std.)?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Erfahrener User
    Registriert seit
    22.08.2006
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    280

    Re: Brauche Rat zum Pferdekauf

    Hi,

    dass ist immer schwierig zu sagen.

    Habe mein Pferd erstes Pferd krank nach Heulen und Zettern mit meinen Eltern vorm Schlachter gerettet. Hatte COP in leichter Form und war nie anderweitig krank und brauchte im offenstall auch keine Medis. Preis = Schlachtpreis.

    Habe mir Jahre später beim großen Sportpferdehändler für 3.000 € eine Trak-Stute mit guten Papier, guten Tüv und vernünftiger Abstammung mit irrsinnigen Springvermögen gekauft.

    Hat sich nach nicht mal zwei Wochen bei einem Unfall so schwer verletzt, dass sie eingeschläfert wurde.

    Für den Nachfolger habe ich keine 2000 € bei guten Papier bezahlt. Damals 3, direkt vom Züchter, angeritten. Auf Tüv hab ich nach der Geschichte mit der Stute verzichtet. Preis so niedrig, weil Kopper.

    Außer das er sich ein paar mal Blessuren auf der Weide geholt hat und eine Kolikneigung hat (vermute, der Züchter ahnte nicht davon, da dies nur in Boxenhaltung im Winter auftritt), ist dieses Pferd nur genial.

    Springt sicher L (mehr traue ich mich nicht), geht anständige Dressur und hat einen absoluten Charakter. bringt jeden Anfänger egal was passiert sicher nach Hause.

    Da ich selbst keine Ambitionen über L habe, werde ich auch nicht mehr als 3000 irgendwann für einen Nachfolger investieren.

    Immomemt muss man außerdem beachten, dass die Preise durch die Wirtschaft total im Keller sind.

    Ich würde es wahrscheinlich einfach mal probieren.

    Gruß pina

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Treuer User
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    8.899

    Re: Brauche Rat zum Pferdekauf

    3.600,-€ sind ein vernünftiger Preis für ein vermutlich durchschnittliches Pferd.
    Wenn er so weit von dir wegsteht, frag doch mal hier nach, ob ihn sich einer anschauen kann.

    Ansonsten sind die Preise nach Ausbildungsstand, Abstammung und Vorstellungen der Verkäufer sehr unterschiedlich und das Pferd dies nicht immer wert.
    Hast du schon Bilder?
    Viel Glück
    ____________________________________
    http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

    Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
    und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
    (Gandhi)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Treuer User Avatar von Yvonne
    Registriert seit
    23.02.2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    5.377

    Re: Brauche Rat zum Pferdekauf

    Wie sieht es denn aus, kannst Du nicht vorher anhand von Bildern und Videos mal schauen ob es sich lohnen würde. Das ist doch heute eigentlich gängige Praxis, dass man Fotos und Videos bekommen kann.

    Ansonsten: 5-jährig ohne Papiere und ohne Turniererfolge - da find ich den Preis schon ok. Man muss ja keine "Mondpreise" (Uli Hoeneß) bezahlen :wink:
    Ponys sind Charaktersache!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Treuer User
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    8.899

    Re: Brauche Rat zum Pferdekauf

    So suche ich ein Pferd. falls es mich nicht vorher findet :wink:
    Ich lasse mir Bilder vom aufgestellten Pferd schicken.
    Maulspalte- ist sie ausreichend groß für ein oder auch 2 Gebisse
    Auge- ruhig offen
    Halslinie- lang und gut angesetzt kein Unterhals
    Ganaschenfreiheit gegeben
    Widerrist/Rückenlinie -ausrechend Platz für einen Sattel, schön geschwungen, Rückenlänge
    Schulter - ausreichend schräg, nicht rückständig
    Gelenke- klar und trocken
    Fesselung- nicht steil und kurz, aber auch nicht zu lang und weich
    Schweifansatz nicht zu hoch, aber auch nicht zu tief, gerade
    Hinterhandwinkelung- nicht zu gerade aber auch nicht zu extrem rausgestellt
    Wie sehen die Hufe aus
    Hat es charme
    entspricht die Bemuskelung dem Ausbildungsstand?
    wirkt das Pferd rund bemuskelt?
    sind beide Seiten gleich bemuskelt.
    dies sind alles keine kompletten Ausschlußkriterien, aber schlagen sich im Preis nieder.
    Beispiel
    Ein kurz und steilgefesseltes Pferd wird nie bequem sein,
    ein gerade Hinterhand kann schwieriger Last aufnehmen
    ein Karpfenrücken macht die Sattelsuche schwierig
    eine zu kleine Maulspalte lässt einen ewig Gebisse suchen
    ein kurzer Hals kann Balanceprobleme bringen

    Man kann an Fotos viel erkennen und spart dadurch viel Zeit
    Viel Glück
    ____________________________________
    http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

    Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
    und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
    (Gandhi)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Treuer User
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    8.899

    Re: Brauche Rat zum Pferdekauf

    und was die Leute mir über schöne Gänge erzählen ist mir relativ egal. :wink:
    Die muss man erstmal erreiten können :wink:
    Viel Glück
    ____________________________________
    http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

    Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
    und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
    (Gandhi)

  7. #7
    Moderator Extreme User Avatar von kim#003
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    16.613

    Re: Brauche Rat zum Pferdekauf

    Und viel Gang dann auch sitzen können... :wink:
    Eile mit Weile.

  8. #8
    Monique83
    Gast

    Re: Brauche Rat zum Pferdekauf

    Also Fotos waren ja in der Anzeige drin, nur deshalb hab ich mich überhaupt dort gemeldet. Hier mal der Link: http://www.ehorses.de/pferdeangebot.asp?id=261934

    Also ich möchte definitiv kein Pferd mit größerem Mangel. Mir ist natürlich klar, dass auch ein relativ guter Tüv nicht heißt, dass nicht 2 Wochen nach dem Kauf irgendwas krasses auftritt, aber soweit es geht, möchte ich Problemen im Vorhinein aus dem Weg geht.

    Ich möchte mir das Pferd schon selbst angucken. Die Beurteilung des Pferdes, insbesondere auch die Chemie zw. Pferd und Reiter ist einfach subjektiv.

    Bei meiner Frage geht es eigentlich auch weniger um die Qualität des Pferdes, als darum, dass ich einfach misstrauisch bin was die Gesundheit des Pferdes und des Besitzer betrifft. Euren Antworten nach zu urteilen ist der Preis ja zumindest schon mal nichts, worum ich mir Sorgen machen muss. Bleibt also nur noch der Besitzer...

    Um mein Problem mal etwas verständlicher zu machen:

    Ich hatte ja bereits berichtet, dass ich zuvor immer von den Besis verarscht wurde. Am schlimmsten war die Enttäuschung beim letzten. Das Pferd steht bei Osnabrück, ich komme aus Magdeburg. Fahrtzeit also ca. 3 Std. Ich bin also hingefahren und ... tata... mein Traumpferd in jeder Hinsicht. Ich hab mich einfach verliebt... Das Pferd war optisch zu 100pro mein Fall, ich kam beim Reiten super mit ihm klar, tolle Gänge, die ich auch erstaunlich gut sitzen konnte und überhaupt... Dann ging das Hin und Her der Besitzer los. Da ich dieses Pferd unbedingt haben wollte, hab ich das Spielchen mitgemacht und ne Menge in Kauf genommen. Es war soweit, AKU sollte gemacht werden und direkt am Wochenende sollte das Pferd abgeholt werden. Für mich stand mein Traumpferd also quasi schon im Stall...

    Die Besitzer hatten schon mal röntgen lassen bevor das Pferd in Beritt ging und meinten Röntgenklasse 2-3, da das Pferd vorn etwas steiler steht. Gut, damit hatte ich kein Problem, denn ich will ein Freizeitdressurpferd und keinen "Sportspringer".

    Kurz bevor es zum neuen TÜV kommen sollte, habe ich die alten Bilder meinem TA geschickt und plötzlich hieß es, das Pferd hat Veränderungen am Knie, wahrscheinlich Arthrose. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen... Ich habe geheult ohne Ende und trauere diesem Pferd heut noch hinterher...

    Nun habe ich einfach Angst, dass das gleiche Spiel wieder von vorn beginnt... Gerade weil der jetzige Besi schon am Tel. so komisch ist...

    Aber ich denke, ich werd einfach hinfahren. Wenn ich auch noch auf nen vernünftigen Verkäufer warte, werd ich wohl nie n Pferd finden.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Erfahrener User Avatar von gigoline
    Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    282

    Re: Brauche Rat zum Pferdekauf

    uiii - guck die mir in einer alten cavallo den kauftest bei diesem verkäufer an :wink:

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Treuer User
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    8.899

    Re: Brauche Rat zum Pferdekauf

    Mir wäre die HH zu gerade, ansonsten solides Pferd

    @Ginali
    das ist ein Polenpferd, die kauft man bei solchen Verkäufern :wink:
    Viel Glück
    ____________________________________
    http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

    Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
    und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
    (Gandhi)

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Stars der deutschen Reitponyzucht Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen unter anderem einen Freisprung von Lord Pezi Junior, eine Reithose eurostar „Judith FullGrip“ und Karten für die Top-Gala Show der Faszination Pferd.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Das Pferdesteuer-Spezial

Reiter Revue - Nein zur Pferdesteuer Die Pferdesteuer ist derzeit in aller Munde und verbreitet Angst und Schrecken unter den Pferdefreunden. Reiter Revue International berichtet aktuell, ist vor Ort wo’s in Sachen Pferdesteuer brennt und liefert Ihnen die ersten Live-Reaktionen ...

Zum Pferdesteuer-Spezial

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden


Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.1