Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Bibba
    Gast

    Husten - Sputolysin

    allo Ihr, meine Stute hat seit ca. 5 Wochen Husten. Nach den ersten Hüsterchen
    war der TA da, 1. Dose Sputolysin. Diagnose: Bronchen und Luftröhre sind zugeschleimt.
    Nachdem die erste Dose fast alle war, kam sie nochmal zum Abhören. Bronchen sind frei, Luftröhre
    noch etwas verschleimt. 2. Dose. Gestern war sie wieder da. Luftröhre ist noch etwas verschleimt.
    3. Dose. Sie steht auf Stroh (Späne wäre besser, ich weiß). Statt Heu bekommt sie Silage. Beim Reiten
    hört man kein Husten. Im Stall höre ich auch kein Husten mehr.
    Fällt euch noch was ein? Morgens füttert ein sehr zuverlässiger Mann, der gibt das Sputo auf jeden Fall.
    Ich habe die Vermutung, daß meine Stallbesitzerin es nicht so eng sieht mit dem Füttern vom Sputo. Ab heute
    geben meine Reitbeteiligung und ich es auch selber. Könnte es daran liegen, daß Sputo nicht so richtig anschlägt?
    Danke, Bianca
    P.S. Sie steht in einer Fensterbox

  2. #2
    sammy
    Gast

    AW: Husten - Sputolysin

    Hi Bibba,

    unser Wallach hustet auch seit Tagen. Sputo kenne ich nur in Verbindung mit Ventipulmin, alleine meine ich gehört zu haben, bringt das wenig. Unser Paddy bekommt zur Zeit Ventiplus, so eine Art ACC und das ehemalige Bronchovetsan. Leichte Bewegung ist auf jeden Fall angesagt (warm- nicht nassreiten). Er ist in den oberen Atemwegen total verschleimt, steht allerdings schon auf Späne und bekommt ebenfalls Silo. Frag doch mal Deinen Doc nach Ventipulmin? Inhalieren mit Kochsalzlösung ist auch sehr gut, allerdings nur für die oberen Atemwege, die Unteren erreichst Du nur mit einem Kompressor oder einem Ultraschallvernebler.

    Viel Erfolg und gute Besserung für Dein Pferd

    Sammy

  3. #3
    Billi
    Gast

    AW: Husten - Sputolysin

    Die korrekte Gabe (Dosierung) von Sputolysin ist ganz entscheidend. Das könnte eine Ursache sein. Nach 1-2 Dosen Sputolysin sollte die Sache eigentlich erledigt sein.

    Es könnte aber auch so sein, daß der Schleim so zäh ist, daß ein Gabe von ACC notwendig ist. Es ist durchaus möglich, daß die Atemwege verschleimt sind und kein Hustenreiz vorhanden ist. Wenn ich mich recht erinnere, hat mir das ein TA mal in Zusammenhang mit sehr zähem Schleim gesagt, da bin ich mir aber nicht mehr sicher.

    @sammy: Nicht immer ist eine gleichzeitige Gabe von Ventipulmin nötig. Das sollte aber der TA entscheiden. Übrigens ist Ventiplus ein Kombipräparat aus Sputolysin und Ventipulmin. Mit ACC hat Ventiplus nichts zu tun.

  4. #4
    etwasfantasie
    Gast

    AW: Husten - Sputolysin

    hallo!
    die frage ist ob der husten nach absetzen des pulvers nicht wiederkommt(meine erfahrung mit ventipulmin)solange man's füttert is alles in butter und spätestens 2 tage nach dem asetzen geht alles von vorne wieder los.
    wir machen immer (in nicht dramatischen fällen) einen hustentee, der kommt dann frisch aufgekocht über das futter. habe die erfahrung gemacht, das die wirkung zwar nicht so schnell einsetzt. aber wenn der husten dann weg ist, dann bleibt er auch weg. Aber das ist halt nur meine erfahrung, das kann in anderen fällen ja auch ganz anders sein.

    gruss etwas fantasie

  5. #5
    Karen
    Gast

    AW: Husten - Sputolysin

    Hi!

    Soweit ich weiß weitet Ventipulmin bzw. Ventiplus die Bronchien (?) und macht in einem gesisen sinne in größeren dosen süchtig und ist nur füpr schlimmere fälle gedacht.

    Nach 1-2 dosen sputo sollte wirklich alles i.O. sein, ansonsten würde ich das Präperat wechseln (es gibt noch so ein leicht nach vanille riechendes pulver in so gelben beutelchen, name weiß ich nach aber ich schau nach!) und auch auf späne stellen, zumindest für einige zeit um zu schauen, ob es nicht damit zusammen hängt.

    mein pferd hat letztes frühjahr auch gehustet, 1 dose sputo und es war in ordnung, viel an der frischen luft geritten-abgaloppiert aber nicht angestrengt, zum abhusten, und nach dem reiten sofort eimer möhren o.ä. auf den boden gestellt damit der schleim rausfließt.

    Dann hat er im sommer noch ca. 3 wochen so jeden 2ten tag einmal gehustet, das lag an unseren staubigen halle und am staubigen stroh, denn belastungsprobe und abhorchen war i.O.- Habe einen sirupartiges zeug aus kräutern f. mein pferd bekommen und ab da hatten wir keine probleme mehr mit husten.

    vorgestern und gestern hat er wieder gehustet, aber ich erkläre mir es damit, dass ich vorgestern in unserer sehr sehr staubigen(wg. frost nicht gewässerten) halle zusammen mit 2 anderen geritten bin, und er deswegen gehustet hat, ich war auch von oben bis unten voll mit feinem staub/sand und mein pferd sah nach dem reiten 10mal staubiger und schmutziger aus als vor dem putzen! leider konnten wir nirgendwo anders reiten...

    heute war nix zu hören, obwohl ich ihn abgeloppiert habe. ich hoffe damit ist das thema für uns erstmal laaaaaaaaaaaaange gegessen!

    Also wie gesagt würde ich testweise auf Späne umsteigen, silage füttern, präperat wechseln und wenn binnen 1ner woche nix besser wird, würd ich den TA noch mal genauer fragen, denn atemwegserkrankungen- und wenns nur ein hüsterchen am tag ist- damit istnichtzu spaßen und bei meinem einen TA war da nix zu holen- der andere hat sich schon wesentlich mehr gekümmert. auf einen Chroniker habe ich nmlich keine lust.....

    Karen

  6. #6
    Katja aus Erfurt
    Gast

    AW: Husten - Sputolysin

    Noch mal eine Frage an Karen,

    mich interessiert, wie das vanillie riechende Pulver heißt und auch das sirupartige Zeugs aus Kräutern.

    Wir haben auch eine gräßliche Staubhalle im Winter... einfach scheußlich

    Gruß Katja

  7. #7
    Sabs
    Gast

    AW: Husten - Sputolysin

    Ventipulmin weitet die Bronchien. Damit kann der Schleim leichter abfließen. Wieso sollte das süchtig machen?

    Sputolosyn verdünnt den zähen Schleim und fördert somit auch den Abtransport.

    Die Kombination von Venti und Sputo heißt Ventiplus.

    Venti füttert man nur dann, wenn die Bronchien verengt sind, Sputo wenn der Schleim zäh ist und kombiniert werden die Präparate wenn beides vorliegt. Ob dem so ist muß der TA entscheiden.

    Ob das Pferd hustet oder nicht ist übrigens nicht aussagekräftig. Es gibt komplett verschleimte Pferde, denen kein Huster auskommt.

    Übrigens: nur mit dem Füttern von Medikamenten wirst Du das Problem nicht lösen. Da mußt Du schon die Haltungsbedingungen ändern. Worauf willst Du warten, bis Du auf Späne umstellst? Bis auch die 100. Dose Sputo nicht hilft und das Pferd dämpfig ist? Entschuldige die harte Sprache, aber genau mit dieser Vorgangsweise entstehen Dämpfigkeiten! Bei Husten muß man an den Ursachen was ändern, nicht nur Symptome bekämpfen z.B. hilft die Fensterbox nur dann, wenn das Fenster auch immer offen ist und das Pferd staubarm auf Spänen steht und Heu und am besten auch Kraftfutter naß satt bekommt.

    lg Sabs

  8. #8
    Bibba
    Gast

    AW: Husten - Sputolysin

    @Sabs, ist schon ok. Das Fenster ist den ganzen Tag offen. Sie hat auch den ganzen Tag die Rübe draußen. :-)
    Statt Heu bekommt sie Silage (muß laut Aussage mehrer TA nicht naß gemacht werden). Das Futter wird mit Öl vermischt, so daß es feucht ist. <br

  9. #9
    Monika
    Gast

    AW: Husten - Sputolysin

    Bibba, ehrliche Meinung? Sputolysin ist für mich eigentlich nie die erste Wahl bei einem Huster gewesen. Was immer sehr gut funktioniert hat, war Equimucin = Schleimlöser und gleichzeitig Sekrosan (ein rein pflanzlicher Hustensaft, nur beim TA erhältlich). Diese Kombination hat den Vorteil, daß sich der Schleim verflüssigt und der Hustensaft desinfiziert gleichzeitig und Keime/Pilze/Bakterien werden abtötet.

    Viele Grüße
    Monika

  10. #10
    BirgitB
    Gast

    AW: Husten - Sputolysin

    @Katja aus Erfurt: das vanilleartige Zeug dürfte Equimucin sein (Wirkstoff: ACC). Damit wurde mein Pferd kürzlich wg. akuten Hustens behandelt, 14 Tage lang, das reichte in unserem Fall.
    Ventipulmin war lt. TA nicht erforderlich, da keine "krampf

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Stars der deutschen Reitponyzucht Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen unter anderem einen Freisprung von Lord Pezi Junior, eine Reithose eurostar „Judith FullGrip“ und Karten für die Top-Gala Show der Faszination Pferd.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Das Pferdesteuer-Spezial

Reiter Revue - Nein zur Pferdesteuer Die Pferdesteuer ist derzeit in aller Munde und verbreitet Angst und Schrecken unter den Pferdefreunden. Reiter Revue International berichtet aktuell, ist vor Ort wo’s in Sachen Pferdesteuer brennt und liefert Ihnen die ersten Live-Reaktionen ...

Zum Pferdesteuer-Spezial

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden


Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.1