Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Zucht

La Vie für Lodbergen

Das Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen hat für die bevorstehende Decksaison einen neuen Junghengst im Programm, den Livaldon-Scolari-Sohn La Vie.

Lodbergen – Der Neuzugang im Stall des Dressurpferde Leistungszentrums Lodbergen heißt La Vie. Der dreijährige Hannoveraner Dunkelfuchs stammt aus der Zucht von Heinz Gerdes aus dem niedersächsischen Hude. Väterlicherseits geht La Vie auf den achtjährigen Vivaldi-Donnerhall-Sohn Livaldon zurück. Der Celler Landbeschäler verzeichnet bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sieben gekörte Söhne sowie acht Stuten mit Staatsprämie. Siebenjährig konnte er sich unter Wolfhard Witte bereits in St. Georges-Dressuren platzieren. La Vies Muttervater ist der auf der Hengststation Pape in Hemmoor beheimatete Scolari von Sandro Hit-De Niro. Die Lebensgewinnsumme seiner Nachkommen beträgt über 80.000 Euro.
„Wir sind sehr glücklich, mit La Vie unseren Züchtern einen Junghengst anbieten zu können, der hinsichtlich seiner sportlichen Perspektive und seiner Ahnentafel perfekt in das handverlesene Lot unserer Deckhengste passt“, freut sich Gestütsleiter Wolfgang Stagge über den Neuzugang, den er auf der Hannoveraner Nachkörung in Verden entdeckt hat.

Interessierte Züchter können La Vie am 16. Februar bei der Hengstschau im Oldenburger Pferde Zentrum in Vechta sehen, die das Dressurpferde Leistungszentrum zusammen mit Gestüt Bonhomme und Gestüt Nymphenburg veranstaltet. Für die Schau sind noch Stehplätze verfügbar. -seb/PM-

Anzeige