Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Leseprobe aus unserer April-Ausgabe

Entweder-oder mit Josefa Sommer

In unserer Rubrik "Entweder-oder" stellen sich Persönlichkeiten aus dem Reitsport unseren Entscheidungsfragen. Diesmal haben wir Vielseitigkeitsreiterin Josefa Sommer vor die Qual der Wahl gestellt.

Strandurlaub oder Städte-Trip, Dicso oder Oper, Ostwind oder Black Beauty? Keine leichte Entscheidung ...

Die Vielseitigkeitsreiterin ging mit ihrem Erfolgspferd Hamilton, alias Hannes, 2019 bei den Europameisterschaften in Luhmühlen an den Start und gewann im gleichen Jahr in Aachen mit dem deutschen Team den Nationenpreis. Ihre Brötchen verdient sie als Physiotherapeutin. Früher behandelte sie auch Menschen, heute nur noch Pferde. Wie sie sich zwischen Ostwind und Black Beauty entscheidet und ob man sie eher in der Disco oder in der Oper trifft, lesen Sie hier.

Ostwind oder Black Beauty?

Ostwind natürlich!

Luhmühlen oder Burghley?

Luhmühlen.

Mähne verziehen oder schneiden?

Schneiden.

Strandurlaub oder Städte-Trip?

Strandurlaub. Wir waren das letzte Mal auf Mallorca. Ich bin nicht so der Hotel-Urlauber. Aber ich liebe den Strand. Deshalb haben wir beim letzten Italienurlaub gezeltet.

Also bist du ein richtiger „Naturbursche“?

Ein bisschen Luxus brauch‘ ich schon. Aber das typische All-Inclusive-Hotel ist nichts für mich. Da bin ich lieber ein bisschen für mich und mit der Familie, im Wohnwagen oder Zelt. Das ist eher so mein Urlaub.

Bei unserem #fragdenprofi-Webinar am 20. April gibt Josefa Sommer viele Tipps zum Thema „Die Muskulatur des Pferdes“. Erfahren Sie, wie Sie die Muskulatur Ihres Pferdes gezielt aufbauen können, warum gutes Reiten das A und O dafür ist und wie Sie Muskelverspannungen erkennen und vorbeugen können. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, Ihre Fragen an unsere Expertin zu stellen! Hier können Sie sich noch bis zum 16. April anmelden.

High Heels oder Crogs?

Crogs.

WhatsApp oder Telefon?

WhatsApp, dann aber Sprachnachrichten.

Wenn es Vielseitigkeit nicht gäbe: Dressur oder Springen?

Springen.

Oper oder Disco?

Disco.

Wann bist du zuletzt da gewesen?

Puh – vor Corona irgendwann. Als es noch Reiterpartys gab (lacht).

Steak oder Salat?

Salat.

Lerche oder Eule?

Eule. Wobei … ich bleib‘ gar nicht so lange wach. Ich bin abends immer sehr müde, da ich den ganzen Tag draußen bin. Meist ist um halb elf Schluss. Aufstehen muss ich um halb sieben, weil die Kids in die Schule müssen. Wenn meine Mädels im Stall frei haben, muss ich vorab auch noch füttern. Aber das ist alles eine Frage der Organisation. Natürlich versuche ich, die wenigen freien Tage zu nutzen, um auch mal Schlaf nachzuholen.

Bist du eher Zuhörerin oder Unterhalterin?

Eher Zuhörer.

Rosamunde Pilcher oder Tatort?

Tatort.

Ein gutes Buch oder ein guter Film?

Ich gucke total gerne Filme. Nur leider habe ich das Problem, dass ich mir die Namen nicht merken kann. Deshalb kann ich gar nicht sagen, welcher mein Lieblingsfilm ist.

Sport oder Faulenzen?

Sport.

Ein Glas Wein vorm Kamin oder ein Bier in der Kneipe?

Glas Wein vorm Kamin.

Was machst du als nächstes?

Ich stehe von meinem Schreibtisch auf, gehe raus und in den Stall.

Dieses Interview ist in unserer April-Ausgabe erschienen. Das Heft mit vielen spannenden Themen rund um gutes Reiten und gesunde Pferde können Sie hier versandkostenfrei bestellen.