Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Wird Peter Thomsen neuer Bundestrainer der Vielseitigkeitsreiter?

Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern, wer Nachfolger von Hans Melzer werden soll.

Über zwei Jahrzehnte eine Bank als Teamreiter, zweimaliger Olympiasieger und womöglich bald Bundestrainer: Peter Thomsen, hier mit Charisma.

Warendorf – Der zweifache Mannschafts-Olympiasieger Peter Thomsen soll neuer Bundestrainer der deutschen Vielseitigkeitsreiter und damit der Nachfolger von Hans Melzer werden. Das berichten mehrere Medien und berufen sich dabei auf die Deutsche Presse-Agentur. Offiziell bestätigt ist das noch nicht, heißt es seitens der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Aber der 60 Jahre alte Peter Thomsen aus Lindewitt im hohen Norden der Republik begleitet Melzer schon länger bei seiner Arbeit als Bundestrainer, betreute die deutschen Reiter als Equipechef und ist somit auch schon seit einiger Zeit im Gespräch als potenzieller Nachfolger.

Für Hans Melzer, der ursprünglich nach Tokio 2020 als Bundestrainer aufhören wollte, stehen in diesem Jahr noch die verschobenen Olympischen Spiele an und die Europameisterschaften der Vielseitigkeitsreiter in Avenches/SUI. Wichtiger Formcheck seiner Reiter vor diesen Highlights werden die Deutschen Meisterschaften in Melzers Heimatort Luhmühlen sein.