Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Sport

Die Nationenpreis-Saison der deutschen Springreiter

Der Weltreiterverband (FEI) hat den Terminplan bekanntgegeben. Die erste Mannschaft schickt Bundestrainer Otto Becker im slowakischen Samorin vom 26. bis 29. April an den Start. Das Finale findet auch in diesem Jahr in Barcelona/ESP statt.

Lausanne/SUI – Deutschland startet in der Europa Division 1, zusammen mit den Niederlanden, Italien, Frankreich, der Schweiz, Schweden, Irland, Spanien, Belgien und Großbritannien. „Die Nationenpreise haben für uns einen enormen Stellenwert, sie genießen ein hohes Ansehen und Prestige und dienen uns auch als Sichtungsturniere für das jeweils folgende Championat“, hebt Bundestrainer Otto Becker hervor.
In der Europa Division 1 ist das deutsche Team verpflichtet an acht Qualifikationsturnieren teilzunehmen. Um in Barcelona an den Start gehen zu können, müssen die deutschen Reiter bei fünf Nationenpreis-Turnieren punkten. Insgesamt dürfen beim Finale 18 Mannschaften aus sieben verschiedenen Divisionen antreten.
Anders als im letzten Jahr finden die Nationenpreise größtenteils sonntags und nicht mehr freitags statt. Außerdem sind Lummen/BEL und Rom/ITA nicht mehr im Programm. -nim-
 
Die Qualifikationsturniere für Deutschland:
·Samorin (SVK) 26. bis 29. April
·La Baule (FRA) 17. bis 20 Mai
·St. Gallen (SUI) 31. Mai bis 3. Juni
·Sopot (POL) 14. bis 17. Juni
·Rotterdam (NED) 21. bis 24. Juni
·Finale Barcelona (ESP) 4. bis 7. Oktober

Anzeige