Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Wählen Sie das "Reiter Revue Pferd des Jahrzehnts"

Desperados FRH – das Verlasspferd

Nicht nur für seine Reiterin Kristina Bröring-Sprehe bleibt der lackschwarze Hengst unvergessen. Seinen Fans bescherte er Gänsehautmomente, Deutschland zahlreiche Medaillen. 2015 war Desperados FRH Ihr Pferd des Jahres, vielleicht ja nun auch des Jahrzehnts?

Unveregssen bleiben die Auftritte von Desperadis FRH unter Kristina Bröring-Sprehe.

Desperados ist ein echtes Verlasspferd. Er lässt mich nie im Stich“, sagte Kristina Bröring-Sprehe einst über ihr Erfolgspferd. Mit ihm feierte sie die bisherigen Höhepunkte in ihrer reiterlichen Karriere. „Wir haben eine Weile gebraucht, um zueinander zu finden“, berichtete sie häufiger. Anfang 2020 starb der Hengst unerwartet. Kristina Bröring-Sprehe war zu diesem Zeitpunkt mit Desperados Sohn Destiny OLD auf einem internationalen Turnier. Die traurige Nachricht traf sie sehr, aber die Erinnerung an „den King im Stall“ bleibt immer bestehen.

Auch bei Ihnen? Dann ehren Sie Desperados mit dem Titel „Pferd des Jahrzehnts“.

Steckbrief

Spitzname: Despi

Geburtsjahr: 2001

Geschlecht: Hengst

Größe: 1,70 Meter

Zuchtgebiet: Hannover

Abstammung: De Niro-Wolkenstein II

Züchter: Herbert Schütt, Hemmoor

Reiter: Kristina Bröring-Sprehe

Besitzer: Gestüt Sprehe

Größte Stärke: „Er kämpfte immer für mich und ließ mich nie im Stich.“

Größte Schwäche: „Für mich hatte er keine.“

Einige seiner wichtigsten Erfolge: Olympischen Mannschafts-Silber und -Gold, WM-Team-Gold, Mannschafts-Gold und -Bronze bei Europameisterschaften, Einzel-Silber bei der EM, Einzel-Bronze bei Olympischen Spielen

Anfang 2020 starb Desperados unerwartet an einem Aortenriss.