Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Leseprobe: Fokusthema Pferdewohl

Was ist pferdegerecht?

Die Pferdeszene ist ins Wanken geraten. Zu viele Beben, zu viele unschöne Bilder, zu viele Skandale. Das Tierwohl stehe nicht an erster Stelle, prangern die Kritiker des Pferdesports an. Jetzt ist es fünf Sekunden vor zwölf – Optimisten glauben, wir können das Ruder noch rumreißen, Pessimisten sagen, wir schaffen es nicht mehr. Und Sie?

Jeder einzelne unter uns hat das Wohl des Pferdes in seiner Hand.

Es sind ungemütliche Zeiten für den Pferdesport. Der Druck von außen wächst. Die Tierrechtsorganisation Peta und Tierschützer stellen den Pferdesport in Frage – prominente und weniger prominente Reiter geben ihnen durch diskussionswürdige Aktionen das nötige Futter, sorgen für Negativ-Schlagzeilen, werden in sozialen Medien zerrissen. Und nun? Die Luft wird dünner für uns alle, die wir unsere Pferde lieben und unser Bestmögliches für das Pferd geben wollen. „Die Reiterei sollte den Warnschuss langsam mal wahrnehmen“, appelliert Wissenschaftlerin Dr. Kathrin Kienapfel und sagt: „Es ist ein multivariables Problem, in dem wir gerade sehr tief drinstecken.“ Es ist das System, das sich selbst in die Misere gebracht hat. Nur, wie kommen wir da raus? Wie kommen wir zu einem Sport, der zeigt, er sehr wohl pferdegerecht sein kann? Und was heißt das eigentlich: pferdegerecht? 18 Seiten widmen wir diesem Thema – wollen es von verschiedenen, auch ungewöhnlichen Seiten beleuchten, Wissen vermitteln, Ideen geben, einen Ausweg zeigen. Packen wir’s an. ...

In unserer Oktober-Ausgabe beschäftigen wir uns auf 18 Seiten mit dem Thema Pferdewohl. Wir hinterfragen, was pferdegerecht heißt, sprechen mit Menschen, die sich ausgiebig mit dem Pferdewohl auseinandersetzen – jeder auf seine Weise und in seinem Spezialgebiet. Wir liefern Ideen und Denkanstöße, wir zeigen, warum es Zeit für ein Umdenken ist und wie ein Wandel funktionieren kann. Die Oktober-Ausgabe können Sie versandkostenfrei als Printheft bestellen oder auch als digitale Version.