Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Nachrichten

Tschüss, Tiamo!

Die belgische Championatsreiterin Jorinde Verwimp hat im Rahmen des Weltcup-Turniers in Mechelen ihren Tiamo aus dem Sport verabschiedet.

Tiamo geht in Rente.

Mechelen/BEL – Die Grand Prix-Reiterin Jorinde Verwimp hat das Traditionsturnier in ihrer Heimat genutzt, um ihrer Nummer eins im Stall, Tiamo, einen würdigen Abschied zu bereiten, das meldete eurodressage.com. Der 18-jährige KWPN-Wallach von Lester aus einer Hemingway-Mutter ging in Mechelen seinen letzten Grand Prix und seine letzte Kür und platzierte sich in beiden Prüfungen. 2010 hatte Verwimp den Beritt von Tiamo übernommen, welcher der heute 24-Jährigen den Weg in den internationalen Grand Prix-Sport ebnete. Das Paar startete die gemeinsame Laufbahn bei den Europameisterschaften der Junioren 2011 und 2012 sowie der Jungen Reiter 2013 und 2014. Im Junge-Reiter-Lager fuhren sie Team- und Kür-Bronze ein. Im Anschluss starteten die beiden sogleich auf U25-Grand Prix-Niveau. Ab 2015 vertraten die beiden die belgischen Farbenn bei der EM in Aachen, den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 und der EM in Göteborg 2017. Eine Verletzung verhinderte einen Start bei den WEG in Tryon. Bereits im vergangenen Sommer hatte Verwimp angkündigt, Tiamo in Mechelen zu verabschieden. "Dieser Tag schließt ein sehr großes Kapitel in meinem Leben. Vor acht Jahren kam er als Verkaufspferd in unseren Stall, aber wir haben schnell gemerkt, das Timmie etwas Besonderes war. Es war nicht immer einfach mit ihm, aber wir haben es über die Junioren- und Junge Reiter-Zeit bis zu Olympischen Spielen geschafft. Er hat meine größten Träume wahr werden lassen. Timmie, Du hast mein Leben verändert. Ich danke allen, die uns in all den Jahren unterstützt haben", so Verwimp.