Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Hilde Ehning ist gestorben

Sie hat fünf Kinder großgezogen, zahlreiche Pferde gezüchtet, mit ihrem Mann Richard einen Betrieb geleitet und sich ehrenamtlich engagiert. Nun ist Hilde, Mutter der Springreiter Marcus und Johannes Ehning, gestorben.

Eine Frau mit großem Herzen: Hilde Ehning.

Borken – Das sind traurige Nachrichten, die uns aus Borken erreichen. Hilde Ehning ist tot. Sie war ausgebildete Lehrerin, doch ihr Leben nahm einen etwas anderen Weg. Als Mutter von fünf Kindern – Kerstin, Marcus, Karina, Conny und Johannes – gab’s schon allerhand zu tun. "Kinder, Kinder" hieß es dann später weiter, als noch sieben Enkelkinder dazukamen.

Mit ihrem Mann Richard leitete sie zudem viele Jahre den heimischen Viehhandelsbetrieb, sie züchtete zahlreiche Pferde, darunter das „Familienprodukt“ Funky Fred, dessen berühmter Vater Marcus Ehnings Olympia-Gold-Pferd For Pleasure ist und die Mutter Panama, mit der beide Brüder so große Erfolge feierten. Hilde Ehning kümmerte sich aber nicht nur um das, was da so alles vor der eigenen Haustür los war, sie engagierte sich auch ehrenamtlich bei der Flüchtlingshilfe als Lehrerin.

Vergangenen Freitag starb Hilde Ehning im Alter von 72 Jahren. Unser tiefes Mitgefühl der Familie Ehning, wir wünschen ihr in dieser Zeit viel Kraft!