Zucht

Quintero jetzt in Belgien

Der Holsteiner Verband hat den kürzlich aus dem Sport verabschiedeten Hengst an das Gestüt Zangersheide verpachtet.

Elmshorn – In Anwesenheit seines Reiters Rolf-Göran Bengtsson, der verletzungsbedingt nicht in den Sattel steigen konnte, war der Quantum-Chamonix-Sohn aus der Zucht von Hans-Joachim Ahsbahs, Bokel, bei der Holsteiner Verbandshengstschau in Neumünster aus dem Turniersport verabschiedet worden. Und ein Umzug steht auch an. Denn der Holsteiner Verband hat nun bekannt gegeben, dass er den 16-jährigen Hengst für zwei Jahre nach Zangersheide verpachtet hat. Quintero wird den Holsteiner Züchtern trotzdem über Frischsamen zur Verfügung stehen. „Ich denke zum einen, dass die Verpachtung noch eine gute züchterische Chance für Quintero ist, zum anderen müssen wir natürlich in den jetzigen, nicht ganz einfachen Zeiten auch wirtschaftlich denken", erläuterte Norbert Boley, Geschäftsführer des Holsteiner Verbandes (Abteilung Hengsthaltung und Vermarktung in Elmshorn) den Wechsel des Hengstes. –Holsteiner Verband–
 

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Holsteiner, Verband, Quintero, Elmshorn, Hengst, verpachtet, Zangersheide, Hengstes, Verbandes, Hengsthaltung

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Das Reiter Revue Magazin

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden