Sport

EM Rosendaal: Doppel-Gold für Deutschland

Hannah Erbe
Hannah Erbe und Carlos halten ihren Goldkurs. Foto: S. Lafrentz

Die Dressur-Junioren und -Jungen Reiter haben in den Niederlanden super losgelegt und sich in beiden Mannschaftsprüfungen den Titel gesichert.

Rosendaal/NED – Die deutschen Junioren und Jungen Reiter haben im niederländischen Rosendaal nichts anbrennen lassen. Beide Teams stellten sich an die Spitze.
 
Die Juniorinnen Johanna Sieverding mit Lady Danza und Rebecca Horstmann mit Friend of Mine heimsten bei ihren ersten Auftritten bei Europameisterschaften so gute Noten ein, dass sie die deutsche Mannschaft in Führung brachten. Und nicht nur das. Mit 73,703 Prozent landete auch Horstmann in der Prüfung auf M-Niveau zunächst auf Platz eins. „Gegenüber vorangegangenen Prüfungen hat Rebecca unheimlich viel mehr Ausdruck in die Aufgabe reingebracht, was die Richter bewogen hat, hohe Noten zu geben“, lobte Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen. Horstmann wurde allerdings an der Spitze abgelöst – von ihrer Teamkollegin Lia Welschof mit Linus K. „Dank der immer stabilen Anlehnung und korrekten Ausführung der Lektionen hat Lia viele Punkte herausgeholt“, sagte Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen. So war ihr Ergebnis von 74,838 Prozent bis zum Ende der Prüfung nicht zu toppen. Zusammen mit den Punkten von Linda Erbe und Fierro tütete sie den deutschen Sieg ein. Mit 221,379 Punkten verwiesen sie mit Abstand die Teams aus den Niederlanden (214,459) und Dänemark (213,621) auf die Plätze. Insgesamt bewarben sich Mannschaften aus 17 Nationen um den Titel. In der Einzelwertung rangierten Horstmann und Niederländerin Daphne van Niederstraten mit Greenpoint's Cupido hinter Welschof.
 
Mit 222,421 Punkten glänzten auch die deutschen Jungen Reiter. Sie sicherten sich Gold vor dem Team aus den Niederlanden mit 214,658 Punkten und Schweden mit 211,159 Punkten auf die Plätze. Insgesamt ritten Teams aus 14 Nationen um den Titel. Schon die ersten beiden deutschen Paare hatten gewaltig vorgelegt. Mit 74,026 Prozent hatte Anna-Christina Abbelen mit First Lady die vorläufige Führung übernommen, direkt gefolgt von dem EM-Newcomer und einzigen Mann im Team, Luca Michels mit Rendezvous mit 71,026 Prozent. Beide setzten damit die deutsche Mannschaft auf die Goldspur.
 
Auch Semmieke Rothenberger mit Geisha zog nach. Sie setzte sich mit 71,053 Prozent vor Michels. Den Vogel schoss jedoch die zweimalige Triple-Europameisterin der Junioren, Hannah Erbe mit Carlos, ab. Gleich mehrfach zogen die Richter die Note „Sehr gut“ (9), zum Beispiel für den versammelten Galopp und fliegenden Wechsel und gleich mehrfach in der Schlussnote für den Reiter. Das Ergebnis: 77,342 Prozent. „Mein Carlos ist einfach der Hammer“, sagte Erbe. „Trotz des Lichts und der Zuschauer war er sehr konzentriert. Ich hatte die ganze Zeit ein gutes Gefühl, besonders in der Trabtour.“ Während schon nach Erbes Ritt feststand, dass den Deutschen der Sieg kaum mehr zu nehmen sein würde, setzte sich dahinter der Kampf um die weiteren Medaillen fort. Dank ihrer Schlussreiter Esmee Donkers mit Chaina konnte sich das Team der niederländischen Gastgeber am Ende die Silbermedaille sichern. Donkers selbst belegte mit 72,763 Prozent Platz drei hinter den Deutschen Erbe und Abbelen.
 
Die Entscheidung um die Titel bei den Children steht noch aus. Aber da mischt Deutschland nicht mit, weil keine Equipe geschickt wurde. Es sollen zunächst die nationalen Strukturen dafür geschaffen werden. So wurde jüngst in Verden zum ersten Mal ein Bundessieger in dieser Altersklasse ermittelt. -fn-press/lie-

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Rosendaal, Horstmann, Reiter, Titel, Junioren, Punkte, Rebecca, Erbe, Team, Niederlanden

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Advents-Gewinnspiel

Advents-GewinnspielBei unserem Advents-Gewinnspiel haben Sie jeden Tag die Chance auf tolle Gewinne. Alle Preise und die täglichen Gewinnspielfragen finden Sie

hier

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Leovet Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen Karten für die Partner Pferd, einen Freisprung von Carell, einen KED Reithelm, das Buch "Zum Aufgeben ist es zu spät" und die Leovet "Huflab"-Serie.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden