Sport

Deutsche Equipe holt Rang vier im Nationenpreis

Stevens
Mario Stevens und Baloubet. Foto: S. Lafrentz

Der erste Nationenpreis des Jahres stand am Donnerstag für ein deutsches Springteam auf dem Programm. In den Vereinigten Arabischen Emiraten sicherte sich das Quartett den vierten Platz. Der Sieg ging an Frankreich.

Al Ain/UAE – Beim Auftakt der Nationenpreisserie teilte sich das deutsche Team mit Equipechef Heinrich-Hermann Engemann den vierten Platz mit der Schweizer Mannschaft. Besser waren die Franzosen, die Katarer und die Italiener. Sie nahmen in ebendieser Reihenfolge vier, acht und zwölf Strafpunkte mit in die Wertung. Bei den deutschen Reiter flossen 16 Fehlerpunkte mit in die Wertung ein. Lediglich Felix Hassmann und Cayenne Wz als auch Mario Stevens und Baloubet gelang ein fehlerfreier Umlauf. David Will und Monodie H mussten in beiden Umläufen je einen Abwurf hinnehmen. Niklas Krieg und Carella lieferten mit drei bzw. zwei Abwürfen leider jeweils das Streichergebnis. -sag-   

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Nationenpreis, Wertung, vierten, Niklas, Nationenpreisserie

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Equitana-Gewinnspiel

Equitana-GewinnspielBei unserem Equitana-Gewinnspiel haben Sie jeden Tag die Chance auf tolle Gewinne. Alle Preise und die täglichen Gewinnspielfragen finden Sie

hier

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

RickStar Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen einen Freisprung von Armitage, Tickets für das Mustang-Makeover Germany, Karten fürs Balve Optimum, Karten für den Gelände-Tag in Marbach und eine Abschwitzdecke von RickStar.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden