Sport

Genf: Großer Preis an Pedro Verniss

CSI***** Genf
CSI***** Genf

Der Große Preis des CSI***** in Genf sah eine brasilianischen Sieger. Pedro Verniss verwies 15 Konkurrenten im Stechen auf die Plätze.

Genf/SUI – Das Fünf-Stern-Springturnier am Genfer See ging mit dem Großen Preis zu Ende. 16 Paare hatten es ins Stechen geschafft, davon blieben immerhin noch sieben auch in der Entscheidungsrunde fehlerfrei - wer gewinnen wollte, musste also volles Risiko gehen. Am besten klappte es für Pedro Verniss (BRA) mit Quabri de l´Isle. Zweiter wurde Olivier Philippaerts (BEL) mit H&M Legend Of Love gefolgt von Scott Brash (GBR) mit Ursula XII.

Ebenfalls ins Stechen geschafft hatte es Steve Guerdat (SUI) mit seinem Olympiasiegerpferd Nino de Buissonnets, musste dort aber zwei Fehler hinnehmen. Dennoch ein schöner Abschluss dieser außergewöhnlichen Springpferdekarriere, denn Nino wurde nach dem Großen Preis von Genf aus dem Sport verabschiedet.

Alle Ergebnisse aus Genf finden Sie hier.




Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Genf, Preis, Pedro, Verniss, Stechen, SUI, Sport, Nino, geschafft, Legend

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden