Der US-Amerikaner Kent Farrington wurde von zwei deutschen Reitern „gejagt“, aber er und sein 16-jähriger KWPN-Wallach Uceko waren eindeutig am Schnellsten im zweiten Umlauf. Auf Rang zwei landete ein waschechter Westfale. Weiterlesen: CHIO Aachen: Preis von Nordrhein-Westfalen lässt US-Flagge wehen …
Die Plätze eins bis drei liegen nach der Dressur in deutscher Hand: Sandra Auffarth vor Ingrid Klimke und Michael Jung. „Wirklich fantastisch, unheimlich locker“, sagte Ingrid Klimke über Horseware Hale Bob OLD. „Wolle genießt es, in Aachen zu sein“, freute sich Sandra Auffarth. Und Michael Jung strahlte ebenfalls über die starke Leistung seines mittlerweile 17-jährigen La Biosthetique Sam FBW. Weiterlesen: CHIO Aachen: Dressurstarke deutsche Buschreiter …
Dann soll die endgültige Entscheidung fallen, ob das Gestüt tatsächlich geschlossen wird. Weiterlesen: Im Oktober wird es ernst fürs Landgestüt Dillenburg …
Der Vorsitzende des Springausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei erhielt in Aachen die hohe Auszeichnung. Weiterlesen: Goldenes Reiterkreuz für Peter Hofmann …
Philipp Weishaupt
Viel los am Nationenpreistag in Aachen. Da lohnt es sich, ein bisschen in den Motiven zu blättern. Denn sowohl in der Dressur als auch im Springen gab es tolle Ritte zu sehen. Weiterlesen: CHIO Aachen: Ein Geburtstagsgeschenk für Philipp Weishaupt – mit Bildergalerie …
Julia Krajewski
Die deutschen Junioren und Jungen Reiter gingen bei den Vielseitigkeits-Europameisterschaften im irischen Millstreet unter der Leitung von Bundestrainerin Julia Krajewski nach dem ersten Tag in „Lauerstellung“. Bei den Junioren führt sogar eine Deutsche. Weiterlesen: EM Millstreet: Deutsche Teams aktuell auf Platz zwei …
Deutsches Team
Vier Reiter, acht Ritte, sechs Nullrunden – das ist die Bilanz der Deutschen, die damit souverän den Aachener Nationenpreis nach 2016 erneut gewannen. Überraschend cool war dabei Youngster Maurice Tebbel, der sein Debüt im Nationenpreis in der Soers gab. Weiterlesen: CHIO Aachen: Neues deutsches Springteam holt den Sieg …
Scott Brash, Kent Farrington und Eric Lamaze
Dies und Das gibt es auch aus der Aachener Soers zu berichten. Zum Beispiel, wenn der Brite Scott Brash, der US-Amerikaner Kent Farrington und der Kanadier Eric Lamaze zusammenkommen und ein bisschen plaudern. Vom größten Großen Preis der Welt, dem guten alten Grasboden und dem Rolex Grand Slam – zu dem Aachen zählt und der dieses Mal sogar vier Etappen umfasst. Weiterlesen: CHIO Aachen: Drei Springreiter in Plauderlaune …
Isabell Werth
Isabell Werth, Sönke Rothenberger, Hubertus Schmidt und Dorothee Schneider haben im Grand Prix ein klares Signal gesetzt. 236,457 Punkte – über zehn Punkte Vorsprung vor den Verfolgern aus den USA. Aber auch der Grand Prix Special am Samstag zählt noch für die Mannschaftswertung. Weiterlesen: CHIO Aachen: Deutsche Dressurreiter im Nationenpreis auf dem Weg zum Sieg …
Kendra Claricia Brinkop
In Aachen will die Springreiterin ihren Titel im U25 Springpokal verteidigen, bevor sie die neue Stelle in Borken antritt. Im Interview spricht sie über ihre sportlichen Ziele und ihren neuen Job. Weiterlesen: Kendra Claricia Brinkop geht zu Marcus Ehning …

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Schaukelpferd Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen einen Freisprung von Spökenkieker V, Tickets für das Turnier in Donaueschingen, ein Schaukelpferd von der Spiegelburg und ein PC-Spiel von Ostwind.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Das Pferdesteuer-Spezial

Reiter Revue - Nein zur Pferdesteuer Die Pferdesteuer ist derzeit in aller Munde und verbreitet Angst und Schrecken unter den Pferdefreunden. Reiter Revue International berichtet aktuell, ist vor Ort wo’s in Sachen Pferdesteuer brennt und liefert Ihnen die ersten Live-Reaktionen ...

Zum Pferdesteuer-Spezial

Bleiben Sie auf dem Laufenden