Guten Morgen,

ich bin neu hier und ich hab mich nur angemeldet, um eine Frage zu stellen, die mein ganzes Leben bestimmt. Ich bin selbst kein Reiter, hatte nie ein Pferd, interessiere mich auch ehrlich gesagt nicht sehr dafür. Nun bin ich aber seit drei Jahren mit einer Frau zusammen, die ich sehr liebe und die wirklich meine Traumfrau ist. Sie besitzt ein Pferd. Es ist ein Hengst, irgendwas ganz Tolles, soll Turnier gehen und dann auch züchten und so weiter. Jetzt kommt das Problem, und es ist mir ziemlich peinlich, aber vielleicht versteht hier ja jemand, wovon ich rede. Ich habe den Eindruck, dass meine Freundin ihr Pferd mehr liebt als mich. Sie ist total besessen. Jede freie Minute verbringt sie im Stall. Wenn wir mal was unternehmen wollen, dann ist irgendwas, das Pferd hat Kolik und sie ist die halbe Nacht weg oder so. Jetzt fängt sie an davon zu reden, dass wir aufs Land ziehen müssen, weil das in der Stadt nicht machbar ist für sie, das Pferd hat nicht genug Platz, kommt nicht genug auf die Weide usw. Ich glaube nicht, dass sie für mich irgendwohin ziehen würde, aber für ihr Pferd will sie es.

Hinzu kommen die enormen Kosten, ich muss das Hobby auch noch finanziell unterstützen, weil sie selbst nicht genug verdient. Aber das Geld ist wirklich nicht das Hauptpoblem. Ich will ja, dass meine Freundin glücklich ist und ich unterstütze sie auch gern. Aber ich habe wirklich oft das Gefühl, dass sie verrückt ist. Das ist doch nicht nomal, diese Obsession! Meine Freunde sagen, ich soll sie verlassen, aber das will ich nicht. Ich will eigentlich verstehen, was da lost ist und wie ich damit umgehen soll.

Vielleicht hat hier jemand einen Tipp für mich? Ich bin sehr, sehr dankbar für jeden Rat.

Schöne Grüße,
Frederik Wachs