Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Mein Pferd wurde massiv gefährdet, was kann ich tun?

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Mein Pferd wurde massiv gefährdet, was kann ich tun?

    Hallo,


    Meine Stute steht seit November in einem kleinen Stall mit nur 4 weiteren Pferden im Offenstall.
    Neben der Stallmiete, gehört auch 2mal die Woche misten bzw. abäppeln dazu.
    Wegen einiger Meinungsverschiedenheiten mit der Betreiberin wechseln wir morgen den Stall.
    Sie ist leider sehr herrschsüchtig, nur ihre Meinung ist richtig und man hat zu folgen.

    Wir hatten schon einiges an Theater

    Heute hatte ich Stalldienst.
    Die Betreiberin hatte meine Stute ohne mein Wissen wegen ihrer zerrissen Decke von den anderen abgetrennt.
    Während ich auf dem Paddock sauber machte, auf dem meine Stute vorher stand, fand ich ein dickes rostiges Metallstück u- färmig etwa 30cm lang, das Ding lag genau dort wo mein Pferd vorher immer wieder lang gelaufen war um zu den anderen zu kommen.
    Es kann nirgendwo abgegangen sein und war letzte Woche auch noch nicht da.
    Da wir gestern Abend Per Sms Streit mit den Betreibern hatten, wegen dem Abholdatum, gehe ich davon aus das sie das extra gemacht haben.
    Kann man da rechtlich vorgehen ?

  • #2
    So etwas findet man auf Koppeln und Paddocks immer wieder, auch Glas und Draht. Das hat sich irgendwann mal eingetreten, oder wurde mit frischem Boden angeliefert und gerade nach solchen Schmuddelzeiten buddelt es sich aus der Erde nach oben. Das wird keiner dahin gelegt haben um dein Pferd zu schädigen. Wir haben große sehr gepflegte Koppeln und trotzdem sehe ich manchmal wie ein Schrotthändler aus, wenn ich meine Pferde von der Koppel hole. Mit meinem Garten habe ich dasselbe Phänomen und glaube mir da schmeisst keiner Glas hin.
    Viel Glück
    ____________________________________
    http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

    Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
    und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
    (Gandhi)

    Comment


    • #3
      Das war auch mein erster Gedanke, aber der Boden ist komplett fest ( harter Lehmboden ) an der Stelle war auch kein Matsch.
      Das Paddock ist recht klein und übersichtlich, die Pferde laufen genau da lang auf die Weide.
      und zum Misthaufen muss man auch da lang, also läuft da auch mehrmals täglich jemand lang.
      Ich bin froh wenn mein Pferd heute Nachmittag da weg ist und ich nichts mehr mit den Leuten zu tun hab.

      Comment


      • #4
        Wow, für 3 Monate ist die Angelegenheit aber schon sehr emotional. Trotzdem glaube ich nicht an einen Anschlag, da könnten dem Stallbesitzer auch Kosten entstehen. Hol dreimal tief Luft und hake den Stall ab.
        Viel Glück
        ____________________________________
        http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

        Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
        und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
        (Gandhi)

        Comment


        • #5
          Du musst ggf vor Gericht alles handfest beweisen können. Ist oft gar nicht so einfach. Lass dich einfach vom RA beraten.
          was ist u-färmig? Ich stehe irgendwie auf dem Schlauch.

          Comment


          • #6
            U-förmig ... Ich seh das wie Holly - abhaken und gut sein lassen.

            Comment


            • #7
              Das ist ja krass! Da kannst du froh sein, dass deine Stute jetzt woanders steht! Vielleicht war es Absicht, aber vielleicht auch nur Zufall. Ich hoffe jedenfalls, dass sich die Situation geklärt hat und du die Sache abhaken konntest und vor allem, dass sich deine Stute in ihrem neuen Heim wohl fühlt

              Comment


              • #8
                Du wirst ja sicherlich mittlerweile den Stall gewechselt haben und ich hoffe das Du und Dein Pferd euch schon gut eingelebt haben.

                Aber noch einmal zum Ausgangs-Post:
                ich kann verstehen das dich das aufregt und du erstmal den Gedanken hast, das man das mit Absicht gemacht hat. ABER wie hier auch schon gesagt wurde, musst du das erstmal beweisen können.

                Unabhängig davon bin ich der Meinung, das die Stallbesitzerin dafür Sorge tragen muss, dass dei Stallungen bzw. der Offenstall in einem ordnungsgemäßen Zustand euch zur Verfügung gestellt wird und Gefahrenpotenzial entsprechend entfernt werden muss.

                Comment

                Working...
                X