Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Da sieht man von Peta nichts!

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Da sieht man von Peta nichts!

    Ich muss mal die Wendywelt mal wieder aufmischen.
    Da ist das bisschen Pferdefleisch im Rindfleisch als Aufreger harmlos! Wahrscheinlich haben es die meisten eh schon gefuttert u. an die Kläranlage weitergegeben.
    Der folgende Link führt zu einem Video, in dem Zustände entlarvt werden, für die auch Deutsche Lebensmittelkonzerne verantwortlich sind! Achtung! nicht für schwache Nerven!


    https://www.youtube.com/watch?v=C1SwLeMxeko


    Aldi, Spar, Lidl, CoOp. Da sind noch weitere dabei, von denen ich aber den Konzernsitz nicht kenne.

    Rolf
    Last edited by wabbl; 02.03.2013, 19:54.
    Glauben heißt nicht wissen! Nur erlebte Erfahrung zählt!

  • #2
    ich lebe nicht in einer Wendywelt, muss aber gestehen, dass ich das Video dank deiner Vorwarnung nicht angucke! (ja, ich gestehe, ich habe ein sehr fotografisches Gedächtnis, einschlägige Bilder gehen mir leider sehr lange nicht aus dem Kopf und ich krieg wieder Schlafstörungen...)

    worum geht es da? Massentierhaltung?
    Lieber auf dem Pferd, als hinterm Herd!

    Das Leben ist kein Ponyhof, das findet auch mein Pony doof!

    Comment


    • #3
      Das mit der Wendywelt verzeih mir bitte! Es ist provokativ gemeint u. soll Schönfärber nachdenklich machen-
      In der Schweiz wird Pferdefleisch im Supermarkt angeboten. Nicht etwa wie bei uns in Spezialgeschäften.
      Vertreiben tun dieses Lebensmittelgroßkonzerne. Darunter auch die benannten mit Sitz in Deutschland. Diese Konzerne beziehen ihr Pferdefleisch aus Ländern des amerikanischen Kontinents. USA, Kanada, Mexiko, Argentinien. Nun in den USA ist der Verzehr u. Vertrieb von Pferdefleisch verboten. Nicht aus ethischen Gründen, sondern aus gesundheitlichen, weil man der Verseuchung durch Medikamente nicht Herr wurde. Nicht desto trotz dürfen Pferde gesammelt u. zum Schlachten für den Export gebracht werden. Die Quälerei beginnt in den Sammelstellen u. potenziert sich in den Transporten u. endet Im Schlachthaus unter unglaublichen Bedingungen. Das alles spielt sich in Randgebieten zu Mexiko u. Texas ab. Argentinien ist nur ein Beigabe. In (Scheinbar) texanischen Schlachthäusern werden die Tiere nicht mi einem sauberen Bolzenschuß getötet, sondern unglaublich stümperhaft mit dem Gewehr. Teilweise mit mehreren Schüssen. Auf den Koppel, verrecken Pferde an Darmverschlüssen, Stuten an Totgeburten die nicht den Körper der Stute verlassen. Niemand greift ein, niemand erlöst diese Tiere. In Argentinien werden schwer verletzte Pferde mit brachialer Gewalt auf den Transporter getrieben. Auf Pferde, welche sich in Panik im Stacheldraht verheddern werden Hunde gehetzt. Die Transporte Dauern oft bis zu 10 Tagen ohne Wasser, Futter u. Witterungsschutz. Die Realität der Videos kann ich nicht wiedergeben!
      Die Lebensmittelkonzerne behaupten das Fleisch komme aus artgerechter Haltung und stressarmer Tötung. Der Schweizer Tierschutzbund u. die Amerikanische Tierschutzorganisation haben das Gegenteil bewiesen!

      Rolf
      Glauben heißt nicht wissen! Nur erlebte Erfahrung zählt!

      Comment


      • #4
        Danke Rolf, daß du es beschrieben hast, denn ich schaue solche Videos auch lieber nicht an .....
        Überall, wo Geld zu verdienen ist, gibt es immer Menschen, die jeglichen Anstand verlieren! Eigentlich sind es Psychopathen, die, die das ausführen, aber auch die, die dahinter stecken und es veranlassen ("white collar crime")!
        In einer wissenschaftlichen Zeitschrift las ich dieses Jahr, daß Psychopathen vor allem unter den Schwerverbrechern zu finden seien (kaum verwunderlich) - und auch unter den Managern .....
        "Man macht aus einem Esel kein Rennpferd,
        aber man macht auch aus einem Rennpferd keinen Esel!"
        (Heinz Jentzsch)

        http://pferde-ingwer.de.tl/

        Fiskarnir eru rólegir, nægjusamir og inn í sig
        og eru með eðlisávísun sem þeir geta reitt sig á.

        Comment


        • #5
          Auch hier bekommt man Pferdewurst im Supermarkt. Bei uns zumindest. Solange das kein Fleisch aus Timbuktu oder sonst wo her ist, ist mir das auch Latex. Peta ist mir eh ein Dorn im Auge. Bei Billigdiscounter kaufe ich kein Fleisch. Das ist auch die einzige Möglichkeit, solchen Verhältnissen entgegen zu wirken. Da hilft keine Pedition oder künstliche Empörung.

          Comment


          • #6
            ...und woher willst du wissen wo es dann her kommt?
            Genau das beschreibt dieses Video doch.
            Nur der Verbraucher kann das steuern.
            "Latex" wie du so schön schreibst sollte es keinem sein, selbst wenn man kein großer Fleischfresser ist, es ist wichtig als Endverbraucher zu wissen wo die Lebensmittel herkommen. Und man sollte auch ein mündiger Bürger sein und sich damit beschäftigen. Was Peta macht ist nicht immer toll, aber Unrecht haben sie nicht.

            Comment


            • #7
              Da lobe ich mir den örtlichen Metzger, der angibt von welchem Hof in der Region sein Fleisch stammt.
              Da gibt es dann zwar weder Känguru noch Strauss noch Pferd und deutlich teurer ist es auch - aber offensichtlich muss man auf Supermarkt-Fleisch komplett verzichten. Auch von der Theke.

              Und wie immer: Wir mögen uns aufregen. Die meisten Käufer ziehen es vor solche Skandale zu ignorieren.
              Eile mit Weile.

              Comment


              • #8
                Wie wahr, wenn sich jeder die Devise "lieber selten aber gut" zu Gemüte ziehen würde hätten wir das nicht. Der Verbraucher ist es schuld, dass es diese Misere gibt.
                Alles billig, billig, billig. Geld für Auto, Elektronik und Co ist da, aber fürs Kilo Fleisch ist man nur bereit 1,99€ auszugeben (überspitzt gesagt natürlich)

                Comment


                • #9
                  ich mach das wie Kim, kaufe unsere Wurst- und Fleischwaren beim örtlichen Metzger. Der gibt genau an, von welchem Landwirt er sein Fleisch bezieht. Und wenn ich ein Schnitzel brate, hab ich Fleisch in der Pfanne und kein Wasser.
                  Inzwischen kenne ich auch einige Höfe persönlich. Klar die schon lange bestehenden (hätte fast geschrieben die Alten *upps*) sind jetzt nicht immer Wellnessoasen für die Tiere aber alles was Um- bzw. neugebaut wird von den jungen Landwirten, die entsprechende Aus- und Weiterbildungen haben und sich mit dem Betrieb die Existenz sicher wollen, da tut sich sehr viel in die richtige Richtung! Und die Verbraucher honorieren es!

                  @Sabsi
                  bei denen die 1 kg Fleisch für 2 Euro wollen fehlt es an Bewußtsein und Intelligenz. Hab leider auch mit meiner Mutter schon oft genug vergleblich die Supermarkt-Fleisch-Diskussion geführt. Einen Zusammenhang zwischen Ihrer Ernährungsgewohnheiten und zahlreichen Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen leugnet sie hartnäckig. Vom Arzt verschriebene Medikamente nimmt sie einfach nicht, weil ihr beim Lesen des Beipackzettels angeblich schlecht wird. Schade dass es beim Supermarkt-Leberkäse keinen Beipackzettel gibt *seufz* - gerne bebildert!
                  Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

                  Comment


                  • #10
                    @ Micky: Genau die gleiche Krux mit meinen Eltern... minus das Beipackzettelproblem. Im Gegenteil, Ratschläge zu einer gesünderen Lebensweise werden mit "dafür gibt es doch Medikamente" gekontert.
                    Eile mit Weile.

                    Comment


                    • #11
                      Mein Vater hatte kürzlich wieder mit dem Brustton der Überzeugung behauptet, Pferde hätten keine Nieren.
                      Mir ist dann "und manche Menschen kein Hirn" rausgerutscht *zerknirschtguck*
                      Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

                      Comment


                      • #12
                        Ich beschäftige mich derzeit viel mit Ernährung und was man isst.
                        Die ganzen Krankheiten u.A. Alzheimer voran liegt schon an dem "zuviel" von allem. Der Mensch ist was er isst!

                        Comment


                        • #13
                          Da ich beim Fleisch genau schaue, wo es her kommt und keine abgepackte Ware kaufe, weis ich ziemlich genau, wo es herkommt. Auch im Supermarkt kann man nachvollziehen, wo das Fleisch herkommt. Man muss nur fragen.

                          Und bitte nicht wieder diese "wer billig einkauft, ist zu faul oder gibt das Geld für anderes aus"-Leier. Wer billig einkauft, hat im Normalfall kein Geld für mehr! Versucht mal von 200 € zu leben. Im Monat. Incl. Sprit und Rücklagen für Versicherungen usw.
                          Ja, es gibt schwarze Schafe, aber nicht jeder, der wenig Geld für Ernährung hat, ist automatisch geizig oder blöd!

                          Comment


                          • #14
                            Wahre Worte Bibo, gelassen ausgesprochen!

                            Rolf
                            Glauben heißt nicht wissen! Nur erlebte Erfahrung zählt!

                            Comment


                            • #15
                              Originally posted by Sabsi View Post
                              Ich beschäftige mich derzeit viel mit Ernährung und was man isst.
                              Die ganzen Krankheiten u.A. Alzheimer voran liegt schon an dem "zuviel" von allem. Der Mensch ist was er isst!
                              Da machst Du Dir es etwas leicht, Sabsi ...

                              Mein Vater ist letztes Jahr schwer Alzheimer-erkrankt gestorben. Der hat im letzten Jahr niemanden mehr erkannt. Dadurch bedingt habe ich mich mit dem Thema intensiv beschäftigt: Ich habe keine Studie gefunden, die einen siginfikanten Zusammenhang zwischen "Fertig-Futter-Essen" und Alzheimer herstellt. Da sind gefühlte andere 500 Ursachen im Gespräch, aber genau weiß man es eben nicht.


                              Abgesehen davon haben meine Eltern sich gesund ernährt ....

                              Comment

                              Working...
                              X