Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

kandare für anfänger

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • kandare für anfänger

    hallo leute
    hier in der nähe ist ein stall, die lassen anfänger auf blanker kandare reiten. finder ihr das ok?
    wenn man dort frag warum, dann bekommt man die antwort: wir reiten klassisch barock- das ist so

    die anfänger werden sogar auf kandare longiert und die zügel bekommen die auch gleich in die hand. finde ich brutal.

    ich finde die reiten nicht klassisch barock.
    1. sie haben ganz übliche pferderassen, ponys, eine vollblutstute von der bahn, eine traberstute, eine kaltblutstute, einen hannoveranerwallach, einen trakiwallach. sowas halt

    es wird die ganze stunde nur im kreis geritten

    und die kandare- die blanke kandare.

    ich weiß nicht, was ich davon halten soll. was meint ihr denn

  • #2
    Re: kandare für anfänger

    die armen hottis.
    das ist ein fall für den tierschutz oder vetarinäramt.
    mehr fällt mir dazu nicht ein.

    Comment


    • #3
      Kandare in Anfängerhänden ist in keinem Fall in Ordnung.



      Aber:
      Ein Reitweise lässt sich nicht an einer bestimmte Pferdrasse oder Kategorie festmachen. Nur weil pony oder VB draufsteht, kann das Tier trotzdem barock geritten sein, genauso wie Hannoveraner werster geritten werden oder Quarters Dressur und Springen.

      Comment


      • #4
        hallo kiks,

        ich glaube, ich hab mich nicht richtig ausgerückt. ich meine, dass der unterricht so aussieht:
        schritt, trab, galopp. zirkel, ganze bahn. und für die anfänger ein paar wenige hufschlagfiguren lernen und reiten

        wenn kaum anfänger da sind, dann wird manchmal eine stunde auf einer hand geritten.

        ich wurde mal gefragt, ob ich mitreiten möchte. da bin ich eine stunde ganze bahn auf der linken hand geritten.

        das ist doch kein barockreiten, oder

        ich fands tierisch langweilig und auf blanker kandare möchte ich nicht reiten, obwohl ich zu fortgeschrittenen gehöre.

        wenn man auf blanker kandare reitet, wird die nicht dann einhändig geführt?

        man bekommt dort auch so kluge antworten wie: wenn ein pferd nicht über den rücken geht, dass mach doch ne kandare rein. meine pferde gehen damit prima.

        ich weiß nicht aber das ist doch schlimm, oder??

        ich freu mich auf eure ansichten.

        Comment


        • #5
          mit sicherheit handelt es sich bei dem stall um keinen FN anerkannten ausbildungsstall. wer sich dort "ausbilden" lässt... :?:
          tierschutz: keine chance. sie haben futter, box,wasser und werden bewegt- da wird nichts gemacht. und die leute ansprechen? die "ausbilder" scheinen eh eine eigene reitleher zu haben und die schüler wissen es nicht beser und glauben natürlich ihren "göttern". ist halt einfach so. gibt es zig fach überall.
          ich frage mich nur warum du als "fortgeschrittene" dich bei denen einreihst?... doch nicht so fortgeschritten?

          Comment


          • #6
            hallo minaa,

            das war eine stunde.
            ich war grad im stall und habe ein pferd ausprobiert und mich um mein pflegepferd gekümmert.

            es ist eine reitschülerin ausgefallen, und dann wurde ich gefragt von denen den "zappelkopp" (ein hippeliger trakki) zu reiten.

            das war als die ganz neu bei uns waren. da hab ich zu gesagt.

            war aber voll sch...

            die reitanlage ist verpachtet worden. als die grad angefangen haben, haben sie mich gefragt. 1 stunde ist ja ok dachte ich. weil das pferd sonst nur gestanden hätte

            deswegen habe ich mich eingereiht. hab aber draus gelernt
            ich geh nicht mehr hin.

            vielen dank für eure stellungnahmen, schreibt gerne noch mehr.

            Comment


            • #7
              hilfe!

              über den rücken reitet man kein pferd nur mit gebiss. da gehört noch ne ganze menge mehr dazu und klar, mit ner kandarre kriegt man die rübe schneller runter und mit weniger aufwand aber übern rücken gehen ist das noch lange nicht.

              auch klassisch barock wird erst auf trense geritten, es sei denn ich hab da mal was ganz falsch verstanden. kandaren gehören nur in könner-hände.

              ist ähnlich wie bei den möchtegernwesternreitern: kandarre rein und gut ist. das ist grundfalsch.!

              ein westernpferd wird auch erst auf snafflebit = wassertrense geritten erst die fortgeschrittenen reiten einhändig auf stange.

              gruss

              slyva

              Comment


              • #8
                Originally posted by ;224977
                hallo leute
                hier in der nähe ist ein stall, die lassen anfänger auf blanker kandare reiten. finder ihr das ok?
                wenn man dort frag warum, dann bekommt man die antwort: wir reiten klassisch barock- das ist so

                die anfänger werden sogar auf kandare longiert und die zügel bekommen die auch gleich in die hand. finde ich brutal.

                ich finde die reiten nicht klassisch barock.
                1. sie haben ganz übliche pferderassen, ponys, eine vollblutstute von der bahn, eine traberstute, eine kaltblutstute, einen hannoveranerwallach, einen trakiwallach. sowas halt

                es wird die ganze stunde nur im kreis geritten

                und die kandare- die blanke kandare.

                ich weiß nicht, was ich davon halten soll. was meint ihr denn

                Comment


                • #9
                  Meine Reitlehrerin will mit mir bei meinem Pferd ein durchgängiges Gebissstück ausprobierien weil meine junge Stute sehr aufs Gebiss drückt!!
                  was haltet ihr davon?
                  Wird das unangehnem für sie sein?

                  Comment


                  • #10
                    Kann bei einem erfahrenen Reiter mit weicher Hadn helfen, ist aber kein Allheilmittel, denn Druck erzeugt in der Regel erstmal Gegendruck.

                    Die Frage ist aber meiner Meinung nicht, wie unangenehm ist es für das Pferd mit einem anderen Gebiss, sondern wie unangenehm ist es für den Reiter mit dem jetzigen?

                    Da denke ich doch aber jetzt erstmal an mangelnde Ausbildung des Pferdes, oder Faulheit des Reiters, der nicht richtig nachtreibt.

                    Pribzipiell bin ich aber dafür, sich das Leben nicht unnötig schwer zu machen. Allerdings würde ich bei einem jungen Pferd nicht direkt mit schweren Geschossen auffahren, sondern an der Ausbildung weiterarbeiten.
                    Ponys sind Charaktersache!

                    Comment


                    • #11
                      Wie alt ist dein Pferd?
                      Viel Glück
                      ____________________________________
                      http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

                      Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
                      und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
                      (Gandhi)

                      Comment


                      • #12
                        Was soll denn das sein, ein durchgängiges Gebissstück? Meinst du eine Stange? Die sind ja eigentlich immer aus Gummi. Es kann dir passieren, dass das Pferd sich dann erst recht darauf festbeißt, weil das bei Gummi besser geht. Grundsätzlich würde ich sagen: Einfach ausprobieren! Wenn du und deine RL ein gutes Auge und Gefühl für das Pferd habt, werdet ihr schnell merken, ob das eine Verbesserung bringt oder ob das Pferd anfängt zu maulen und zu sperren. Gerade wenn im Maul etwas schmerzt, zeigen die meisten das doch recht deutlich!
                        Der Reiter ist für das Pferd da und nicht das Pferd für den Reiter.

                        Comment


                        • #13
                          Ähm, nein, eine Stange ist nicht immer aus Gummi. Ich kenne deutlich mehr Stangen aus Edelstahl etc. als aus Gummi. Ich hab selbst zum Beispiel Springkandaren als Stange aus Edelstahl.

                          Für mich entsteht hier aber der Eindruck, dass mangelnde Ausbildung einfach durch eine Stange kompensiert werden soll, und das funktioniert nicht sondern geht irgendwann nach hinten los.

                          Ist das Pferd mal zahnbehandelt worden? Durch einen Spezialisten?
                          Ponys sind Charaktersache!

                          Comment


                          • #14
                            Achso es geht um eine Kandare? Ich hatte den Post jetzt so verstanden, dass in der Trense das Gebiss gewechselt werden soll ... Was Ungebrochenes ... Und das kenne ich halt meisten als Gummistange! Und da können sich die Pferde festbeißen, manche machen das.
                            Der Reiter ist für das Pferd da und nicht das Pferd für den Reiter.

                            Comment


                            • #15
                              Egal ob Metall, Leder oder Gummi, ein ungebrochenes Gebiss ist immer schärfer und gehört nur in ruhige, unabhängige Hände.
                              Viel Glück
                              ____________________________________
                              http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

                              Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
                              und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
                              (Gandhi)

                              Comment

                              Working...
                              X