Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Pferd frisst Pferdeäpfel

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Pferd frisst Pferdeäpfel

    Meine 7-jährige Stute frisst seit kurzem ihre eigenen Äpfel und die von anderen Pferden die sie bekommen kann. Ich kenne das eigentlich nur, dass das Fohlen machen. Ansonsten geht es ihr gut, sie hat glänzendes Fell und sie ist fit. Kann das ein Zeichen für Mangelerscheinungen sein oder ist das etwa normal? Habe ich nämlich noch nie bei einem erwachsenen Pferd gesehen!

  • #2
    AW: Pferd frisst Pferdeäpfel

    Kann sein, das deinem Pferd einige Mineralstoffe fehlen. Laß das mal durch einen TA klären. Fütterst du noch ein Mineralfutter oder bekommt es nur Hafer/Heu bzw. Gras?

    Comment


    • #3
      AW: Pferd frisst Pferdeäpfel

      Mineralmangel. Ei gutes Mineralfutter dazufüttern. WWW.st-hippolyt.de

      Rolf

      E-Mail: Wabbl@t-online.de

      Comment


      • #4
        AW: Pferd frisst Pferdeäpfel

        Hallo Stephanie! Ich habe das bei einer unserer Stuten vor kurzem auch erlebt. Mineralstoffmangel schließe ich aber aus. Ihre Futterration wurde von der von Rolf angegebenen Firma zusammen gestellt. Vielleicht bekommen wir ja noch eine andere Antwort.
        LG Jutta

        Comment


        • #5
          AW: Pferd frisst Pferdeäpfel

          Hallo Stephanie,

          es kann auch Langeweile und/oder Hunger sein - hatte ich bei meiner Stute als sie auf Späne stand.

          Comment


          • #6
            AW: Pferd frisst Pferdeäpfel

            Gründe hast Du hier ja schon genannt bekommen: Mangelerscheinungen ...

            in Frage kommt hier:

            a) Rohfasermangel - gerade bei alternativer Einstreu, wenig oder nicht so geeignetem Heu in der Ration
            (mehr Heu und Stroh bester Qualität zufüttern).

            b) Elektrolyt-Mangel, der oft gerade in der wärmeren Jahreszeit akut wird
            (Salz zufüttern neben dem Salzleckstein)

            c)Spurenelement- od Mineralstoff-Mangel (Blutbild, häufig zu finden:Zink-Mangel)

            D) häufigster Grund ist der, weshalb Fohlen Mist fressen:
            inkomplette Verdauung durch mangelnde Darmbakterien - die sie so zu ergänzen suchen.
            (Entsprechendes Zufüttern von "Starter-Kulturen" gleich vom Tierarzt oder zuerst mal mit Sauermilch-Produkten zu jedem Kraftfutter beginnend)


            Eine dauerhaft verbesserte Darmflora kann und wird sich nur dann bleibend entwickeln, wenn die Rauhfutter-Kraftfutter-Ration ausbalanciert ist und das Futter mindestens morgens und abends genügend leicht verdauliche Rohfaser der gleichen Herkunft enthält:

            also nicht etwa morgens Heu und abends Stroh und Silage oder ähnliche, für die Verdauung ungünstiger Wechsel-Mischungen.
            Zufüttern von Gras oder Rübenschnitzeln (jeweils unbedingt morgens UND abends!) kann für die Darmflora genauso förderlich sein, wie bestimmte tierärztliche Massnahmen, dazu gehört z.B.:
            a) ein Kontrollieren der Zähne (Rauhfutter zwar korrekt, aber schlecht zerkleinert) und
            b) eine Entwurmung gegen Bandwürmer (spezielles Mittel) - sie sind oft schuld an einer Störung der Rauhfutter-Verdauung im Blinddarm ...)

            Ganz schön kompliziert, wodurch ein Pferd Appetit auf eine Darmbakterien-Kultur oder Vitamin-Kur aus seiner "Haus-Apotheke" bekommen kann, nicht wahr?

            Lass uns doch mal in einer Extra-mail wissen, was in Euerm Fall die Ursache war!

            Comment


            • #7
              AW: Pferd frisst Pferdeäpfel

              Hallo,

              hatte mal ein Pferd, der das auch gemacht hat. Er war so verfressen, daß er an die Äppel nur gegangen ist, da dort noch unverdaute Haferkörner drin waren.Er hat die Hafen auseinander gewühlt und die Körner alle rausgesucht. Er hat leider auch auf Späne gestanden, weil er sonst schneckenfett geworden wäre. Nach Umstellung von ungequetschtem auf gequtschten Hafer, wurde es besser, da keine vollen Körner mehr im Kot waren.

              Gruß, Rebecca

              Comment


              • #8
                ich kenne auch ein pferd,das mist frisst.leider!ich bin auch fast am verzweifeln!also am morgen bekommt das pferd heu,danach ca.1h kraftfutter hypona 788 u mineralfutter und im sommer auf die weide.mittags heu und am aben heu,kraftfutter mit rüebli,brot,aepfeln und mineralfutter und danach stroh.was macht sie falsch?

                Comment


                • #9
                  ich kenne auch ein pferd,das mist frisst.leider!ich bin auch fast am verzweifeln!also am morgen bekommt das pferd heu,danach ca.1h kraftfutter hypona 788 u mineralfutter und im sommer auf die weide.mittags heu und am aben heu,kraftfutter mit rüebli,brot,aepfeln und mineralfutter und danach stroh.was macht sie falsch?

                  Comment


                  • #10
                    Wurde dein Pferd vor kurzem mit antibiotika behandelt oder bekahm es eine Wurmkur?

                    Wenn ja, ist die Darmflora geschwächt. Das Pferd verssucht nun instinktiv die Bakterien durch fressen von Kot wieder aufzunehmen und zu ersetzen.
                    Da hilft probiotischer Jogurt, Fermentgetreide...

                    Wenn dein Pferd häufig so reagiert und empfindlich ist, wäre die dauerhafte gabe von Fermenten zu empfehlen.

                    Grüße, doni.m

                    Comment


                    • #11
                      was sind fermente?wenn man dem pferd ein leckerli gibt,geht es sofort zum leckstein und leckt.ist das ein zeichen für salzmangel?

                      Comment


                      • #12
                        Eine weitere Möglichkeit sind Verdauungsprobleme. Bakterien sind durcheinander. Wie ist den die Fütterung?

                        Rolf

                        Comment


                        • #13
                          Oh sorry da war doni schon schneller 8)

                          Rolf

                          Comment


                          • #14
                            Fermente sind bakterien, die bei der Milchsäuregärung entstehen. Also Milchsäurebakterien.

                            Sie unterstützen die verdauung und wirken regenerierend und gesamt förderlich auf die Darmflora.

                            Du findest sie z.B. in probiotischem joghurt ( Bitte nur rechtsdrehend)
                            in Brottrunk und im guten Kanne Fermentgetreide.
                            Da entstehen sie durch die Vergärung von Brot mit hefen in Quellwasser.



                            @ ? Viele Pferde lecken an irgendwas rum, wenn sie Leckerlies bekommen haben ( meine bei Bananen) . Ich glaube das ist so , wie wir uns nach was feinem den Mund ablecken. Eben um den Geschmack noch etwas zu erhallten.

                            Wenn dein Pferdi nen Leckstein hat, hat er sicherlich keinen Salzmangel.

                            Grüße, doni.m

                            Comment


                            • #15
                              Fohlen fressen ja den Mist der Mutter, um eine Darmflora sozusagen herzustellen. Mit dem Mist nehmen sie die entsprechenden Bakterien auf. Ich kann mir nur vorstellen, dass ein erwachsenes Pferd dies aus demselben Grund tut. Ich würde daher etwas zum Aufbau der Darmflora geben, z.B. Bierhefe und Joghurt. Vom TA gibt es auch entsprechende Produkte.

                              Bei Mineralmangel fangen Pferde eher an, an Wänden oder Stein zu lecken oder Erde bzw. Sand aufzunehmen.

                              Comment

                              Working...
                              X