Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Rossfrauen, pferdeverrückt

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • #61
    Genau:
    Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitermachen! :-)

    Comment


    • #62
      Ich kann mich nur wiederholen: Frauen, die Männer ein Bier holen, während die Fußball gucken, sind nicht besser oder schlechter als Männer, die auf Turnier einen Sattel tragen. Naja, der Sattel ist schwerer

      Just my two cents.
      Pferde haben immer mehr kapiert, als sie sich anmerken ließen

      Comment


      • #63
        Da muss ich widersprechen, ich glaube schon, dass es einen Unterschied gibt zur Fußballleidenschaft mancher Männer. Fußbälle stinken nicht Nein, im Ernst, ich erlebe es bei meiner Freundin jeden Tag. Das ist nicht nur ein Hobby. Das ist wie Verliebtheit. Sie sieht das Pferd als Person, nicht als Tier. Sie hat ein Photo von „Spätzchen“ in ihrem Portemonnaie. Sie denkt ständig an ihn. Zum Beispiel: Wir gehen spazieren, sie guckt vor ihre Füße und sagt: „Auf diesem Sandboden würde er super traben.“ Oder wir liegen nach dem Sex nebeneinander, und plötzlich sagt sie: „Hoffentlich denken sie im Stall daran, ihm abends das neue Vitamin B12 zu geben und das Sepia, sonst kriegen wir den Muskelaufbau nie in den Griff.“ Wenn ich mit ihr im Kino bin, erzählt sie mir noch während der Werbung, dass sie mit der neuen Methode XY bei der Bodenarbeit jetzt endlich die Travasale korrekt erarbeiten kann – und sie ist total glücklich dabei. Wirklich. Sie ist nie so glücklich, wie wenn sie das Gefühl hat, dass es „Spätzchen“ gut geht und er das macht, was sie will, Schulter vor, Schulter herein, was weiß ich. Das ist für sie alles. Wenn er lahmt oder hustet oder wenn ihm irgendwo die Haare ausgehen, bricht alles zusammen. Mal im Ernst, das kann man doch nicht mit Fußball oder Golf vergleichen.

        @Casa: Du bist krass unterwegs und ich bin jetzt sicher, dass deine Freundin mit dir Schluss gemacht hat, obwohl oder weil du reiten lernen wolltest, aber bei manchen Dingen die du schreibst musste ich lachen und dir irgendwie auch recht geben. Ein Pferd wie ein Kind oder wie einen Freund zu behandeln finde ich total falsch. Mein Eindruck ist dass die Pferde zu dem was sie machen gezwungen werden und dass sie es nicht tun weil sie ihren Reiter so lieben. Bin überhaupt nicht sicher, ob Lindas Pferd sie liebt. Der zeigt keine Freude, wenn sie in den Stall kommt. Ich glaube nicht, dass er zuverlässig ist, ich höre auch immer wieder von Leuten, die runterfallen und sich schwer verletzen. Jeder Hund scheint mir da doch ein treuerer Freund zu sein.

        Comment


        • #64
          @Frederik
          Mal ganz ehrlich, deine Freundin scheint Null Ahnung zu haben. Dies ist auch nicht schimm, es ist ihr erstes eigenes Pferd. Alles was du da schreibst spricht auch gegen eine Karriere des Pferdes als Deckhengst. Und wenn das Pferd gar keine Emotionen zeigt wenn sie kommt, liegt es vermutlich daran das es ihr gar nicht um das Pferd, sondern ausschließlich um die Anerkennung in der Stallgemeinschaft geht. Dies ist in Luxusställen ein häufig zu beobachtendes Phänomen.
          Pferde lassen sich auch nicht aus Liebe reiten, sondern weil sie das tun was der Chef will und im besten Falle ist der Reiter der Chef.
          Pferde sind keine Hunde, aber wenn man sich um sie kümmert freuen auch sie sich über dein kommen. Das ist das was du z.B. auch beim Stallpersonal beobachtest. Und wenn du dich vermehrt mit ihnen beschäftigst, dann wirst du Teil ihres Lebens und ihrer Herdenstruktur. Ein bisschen Stockholm Syndrom ist vermutlich auch dabei.
          Unsere Pferde, egal ob Reitpferd, Rentner, Zuchtstute oder Jährling kommen alle auf pfeifen oder rufen zu uns und die stehen auf riesigen Koppeln mit ausreichend Ausweichfläche. Sie haben einfach Spaß an einem zusammen sein mit uns, mögen die Abwechslung. Sie brubbeln und wiehern zur Begrüßung genauso wie bei ihren Pferdekumpels. Und wenn unsere Jährlingsstute brubbelnd auf meinen Mann zuläuft, dann ist es auch um ihn geschehen.
          Wenn wir gehen tappeln sie in ihre Herden zurück und gut ist es.
          Wie lange hat sie das Pferd eigentlich?
          Hast du es gekauft?
          Viel Glück
          ____________________________________
          http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

          Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
          und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
          (Gandhi)

          Comment


          • #65
            @Frederik……einfach köstlich, aber ich kann deine Freundin auch verstehen.
            Ich bin auch so vernarrt in meinen Hengst gewesen und hab mir permanent Sorgen gemacht.
            Heute weiß ich das ich eine Glucke bin, und ganz ehrlich: Schlecht ist das doch auch nicht.
            (ich bin auch zu Menschen so, mache mir Gedanken und Sorgen um meinen Mann, Freunde und Familie,
            oder freue mich mit ihnen sehr!)
            Schlimmer fände ich wenn sie das Tier hängen ließe, weil es dich jetzt gibt.
            Findest du nicht auch dass das kritischer zu sehen wäre? Ich denke sie liebt dich auch und möchte die
            Schönen Momente die sie hat auch mit dir teilen.
            Das sind schließlich ihre tiefsten Gefühle.
            Lasst uns sie nicht so hart verurteilen, weil ich finde es auch total sympathisch.
            1. Was du so schreibst und 2. Welche Gedanken sie umtreiben

            Und ganz wichtig: Sie hat hier keine Verteidigungsmöglichkeiten!
            J

            Comment


            • #66
              @sabsi
              Ich bin das leibhaftige schlechte Gewissen, mach mir um Mensch und Tier und deren Befinden ständig Sorgen und Gedanken, aber ich selektiere da nicht oder bevorzuge einen.
              Und sie hat hier jemanden der sie verteidigt. Das macht Frederik obwohl er dies glaube ich nicht merkt.
              Viel Glück
              ____________________________________
              http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

              Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
              und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
              (Gandhi)

              Comment


              • #67
                Ist aber doch auch richtig so! ;-) Alles andere wäre Verrat :-)

                Comment


                • #68
                  Ich sehe das anders. In dem Moment wo er sie verteidigt beschäftigt er sich mit ihren Beweggründen und lernt sie besser zu verstehen.
                  An dem Mädel finde ich nach seinen Aussagen wenig sympathisches, sie erinnert eher an die überkandidelten Tussis und ihren Wunschträumen, die du in jedem Reitstall findest. Priotität hat nicht das Bemühen um artgerechte Haltung und Umgang, sondern das man das beste Pferd im Stall hat und jeder dies hört. Ob man will oder nicht.
                  Viel Glück
                  ____________________________________
                  http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

                  Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
                  und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
                  (Gandhi)

                  Comment


                  • #69
                    Aber du kennst sie doch nicht!! Das sollten wir doch ihm überlassen.
                    Und letztendlich geht es uns ja auch nichts an, schon mutig das öffentlich zu machen. Wir können Tipps geben und erzählen aus der Sicht von uns Pferdeleuten, aber nicht verurteilen ohne sie zu kennen.

                    Propaganda :-)

                    Comment


                    • #70
                      Amen, Holly! Du sagst es!

                      Comment


                      • #71
                        @Holly: Wieso glaubst du, dass sie keine Ahnung hat? Ich finde nicht, dass man das so sagen kann. Nicht alle Pferde wiehern, wenn man in den Stall kommt. Aus meine Erfahrung tun das vor allem Boxenpferde, die sich langweilen, wenn man immer Futter dabei hat wenn man kommt. Mein junges Pferd draußen kommt nicht an den Zaun, wenn er mich sieht, er weiß ja genau, dass er arbeiten muss. Mein älterer kommt, weil er die Abläufe kennt und einfach ein lieber ist. Es ist nicht alles falsch an dem, was Casa schreibt, Pferde sind keine Hunde und wir veranlassen sie zu einem artfremden Verhalten, da kann man noch so viel über artgerechte Haltung reden, ich finde, das kann auf Außenstehende schon befremdlich wirken, und es ist ja nun Frederik, der keine Ahnung von Pferden hat, obwohl er mit einer Pferdefrau zusammenlebt - sorry, Frederik, das soll keine Kritik sein, es ist dein gutes Recht, keine Ahnung zu haben, aber deshalb kommt einiges was du schreibst vielleicht auch einfach unklar rüber. So wie ich es verstanden habe ist die Freundin Bereiterin, das heißt, sie hat den Job irgendwie gelernt und kann reiten, was natürlich nicht heißen muss, dass sie total super ist in ihrem Beruf.
                        Der Reiter ist für das Pferd da und nicht das Pferd für den Reiter.

                        Comment


                        • #72
                          @Marco
                          Wo steht das sie Bereiterin ist? Ich hab nur gelesen, das dies ihr erstes Pferd ist und sie vorher quasi Reitbeteiligung war.
                          Ich hab glaube ich ziemlich genau gelesen, was Frederik geschrieben hat.
                          Es geht um einen vierjährigen Hengst, der in der Zucht was werden soll. Anscheinend ist er aber noch nicht gekört, war letztes und auch dieses Jahr nicht auf Station und wenn das erst Fünfjährig passieren soll, hat er schlechte Karten und Punktabzüge. Also kann man das ins Reich der Träumereien schicken.
                          Sie will ihn alleine zur Zucht anbieten.
                          Kann man machen, aber dann muss sie ihn auf einer Deckstation einstellen. Da gehst du erstmal ziemlich in Vorleistung und wenn sie jetzt schon ihren Freund als Finanzier nimmt, soll er das auch zahlen?
                          Ich bin Hobbyzüchter und hab mich trotzdem mit allem rund um die Zucht beschäftigt, dies ist heute ziemlich unproblematisch. Vielleicht sollte sie das auch mal in Angriff nehmen.
                          Und wenn ich lese welche Äußerungen sie bringt, muss ich schmunzeln. Dies sind Äußerungen einer Vierzehnjährigen die das erst mal eine RB hat.
                          Den Beruf hab ich übrigens mal gelernt.
                          Viel Glück
                          ____________________________________
                          http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

                          Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
                          und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
                          (Gandhi)

                          Comment


                          • #73
                            und Da Frederik ja null Ahnung hat und man daher davon ausgehen kann, das er ihre Worte wiedergibt, kommen wir mal bei Sepia an.
                            Ich nehme an wir sind hier im Bereich der Homöopathie und da wird Sepia eigentlich bei Stuten gegeben. Die Anwendungsempfehlung ist vielseitig und ich geh mal nicht davon aus, das hier die Verstärkung der Rosse und bessere Aufnahme des Spermas gemeint sind. Bleiben u.a. Lustlosigkeit, unharmonischer Körperbau, schmerzende Muskulatur usw.
                            Was macht man da mit einem Vierjährigen?
                            Viel Glück
                            ____________________________________
                            http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

                            Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
                            und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
                            (Gandhi)

                            Comment


                            • #74
                              Lieber Frederik,

                              hast du schon mal was vom Konzept "distanzierter Anteilnahme" gehört?

                              Seit ich das praktiziere, klappt es super bei uns zu Hause, und dann noch gelegentlich ein schönes pferdegerechtes Weihnachtsgeschenk, und alles ist in Butter

                              Comment


                              • #75
                                @ friebel:

                                Frederik scheint aber ein Exemplar zu haben, was wohl mit dieser "distanzierten Anteilnahme" nicht klar kommt. Dann heißt es wahrscheinlich "Du interessiert dich nicht für mich...!"

                                Also nu mal Butter bei die Fische: Frederik muss ihr da auch die Grenzen zeigen. Ihre Liebe und diese Vergötterung für das edle Ross ist ja in Ordnung.
                                Aber ich glaube eher, dass sie auch ein bisschen seine Gutmütigkeit und sein Unwissen ausnutzt.

                                Comment

                                Working...
                                X