Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Rübenschnitzel und co.

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Rübenschnitzel und co.

    hier gibts einen Futterhändler der bietet Trockenschnitzel und Melasseschnitzel an, was ist das der Unterschied? und was davon sind die berühmten Rübenschnitzel? der Händler sagt, das wären die Trockenschnitzel, dann halt ungepresst (lose, nicht im pelletform). Ist das korrekt? und was sind dann die Melasseschnitzel?
    Lieber auf dem Pferd, als hinterm Herd!

    Das Leben ist kein Ponyhof, das findet auch mein Pony doof!

  • #2
    Als Rüben- oder Melasseschnitzel kenne ich die hier:

    http://bisz.suedzucker.de/Futtermitt...asseschnitzel/

    Ich kenne sie auch in Nicht-Pellet-Form, da quellen sie schneller, sind aber vom Handling her deutlich aufwendiger.

    Comment


    • #3
      Es gibt melassierte und unmelassierte Rübenschnitzel. Die "normalen" Rübenschnitzel, egal ob pelletiert oder lose, sind in der Regel melassiert, denn sie sind ein Abfallprodukt der Zuckerherstellung.

      Unmelassierte Rübenschnitzel sind z.B. die QuikBeets, aber die sind deutlich teurer, da sie in der Herstellung aufwendiger sind.

      Gesünder für die Zähne sind die unmelassierten, besser schmecken tun den Pferden die melassierten.

      Lose (melassierte) Rübenschnitzel werden häufig auch als Trockenschnitzel bezeichnet, aber die Bezeichnung ändert nichts am Inhalt.

      Wir füttern melassierte Rübenschnitzel, ich bevorzuge die in Pellet-Form, die sind einfacher zu dosieren, und wir weichen eh über Nacht ein. Kosten ca. 12-13 € pro 25 kg bei uns in der Mühle. Die unmelassierten kosten 23 € für 20 kg...
      Ponys sind Charaktersache!

      Comment


      • #4
        Meien wurden ohne Rübenschnitzel alt!

        Rolf
        Glauben heißt nicht wissen! Nur erlebte Erfahrung zählt!

        Comment


        • #5
          Originally posted by wabbl View Post
          Meien wurden ohne Rübenschnitzel alt!

          Rolf
          Mein Tierarzt meinte letztens zu mir, dass Ruebenschnitzel Karies Risiko steigt.

          Comment


          • #6
            Ja, bei melassierten Rübenschnitzeln. Nun gut, meiner ist 24, bekommt seit 10 Jahren melassiert RüSchnis und hat kein Karies.

            Rübenschnitzel sind laut Meyer ein sehr gutes Beifutter im Winter, sie enthalten Pektine, die gut für die Magenschleimhaut sind. Außerdem kann man damit das Ca/Ph-Verhältnis bei Haferfütterung gut ausgleichen.

            Unsere Pferde lieben die Rübenschnitzel. Aber natürlich, überleben würden sie auch ohne...
            Ponys sind Charaktersache!

            Comment


            • #7
              Mein Pferd hatte Magengeschwüre und erst die Umstellung auf eine Mischung aus Rüschnis, Öl und deutlich weniger Hafer hat ihn wieder in Form gebracht. Ich schwör inzwischen auf das Zeug.

              Comment


              • #8
                *räusper* das war wieder klar, dass irgendwelche wichtigen Kommentare, komplett ab vom Thema sind. Das war hier gar nicht die Frage...

                @yvonne
                in alle Säcke hab ich noch nicht reingeschaut ich hab Trockenschnitzel mitgenommen, 6,90 EUR für 25 kg, die sind lose. riechen aber nicht so süßlich wie die im Inet bestellten Rübenschnitzel in Pelletform (hier bin ich froh, wenn ich überhaupt Futter kriege). Da gibts auch Melasseschnitzel für 15,90 EUR für 50 kg, keine Ahnung, in welcher Form die sind und wozu ich mich nun langfristig durchringe...
                Lieber auf dem Pferd, als hinterm Herd!

                Das Leben ist kein Ponyhof, das findet auch mein Pony doof!

                Comment

                Working...
                X