Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Habt Ihr eine Empfehlung für einen günstigen Futterautomaten?

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Habt Ihr eine Empfehlung für einen günstigen Futterautomaten?

    Ich meine, daß sich bei meinem 25-jährigen koppenden Volblüter langsam die abgenützten Zähne bemerkbar machen. Er verwertet Heu nicht mehr so gut wie früher. Bevor er beginnt abzubauen, möchte ich ihm Wiesenflakes oder Senior-Heucobs über den Tag verteilt mit einem Futterautomaten anbieten (damit er nicht schlingt, wenn er sie nur seltener bekommt).
    Was für einer wäre da wohl empfehlenswert? Günstig muß er natürlich auch sein ....
    "Man macht aus einem Esel kein Rennpferd,
    aber man macht auch aus einem Rennpferd keinen Esel!"
    (Heinz Jentzsch)

    http://pferde-ingwer.de.tl/

    Fiskarnir eru rólegir, nægjusamir og inn í sig
    og eru með eðlisávísun sem þeir geta reitt sig á.

  • #2
    Heucobs eingeweicht im Futterautomaten? Ihgitt, was ne Schweinerei... Abgesehen davon, dass die gerade bei warmen Wetter schlecht werden...

    Oder willst Du sie trocken füttern? Find ich bei einem älteren Pferd mit Zahnproblemen auch nicht unbedingt sinnvoll, auch wenn manche Hersteller schreiben, dass man die Dinger trocken verfüttern kann, mir wäre, gerade bei einem Pferd, dass evt. nicht mehr richtig kaut, das Risiko einer Schlundverstopfung zu groß.


    Im Distanzforum war mal irgendwo eine Anleitung für einen selbstgebauten Automaten, glaube ich...
    Ponys sind Charaktersache!

    Comment


    • #3
      Genau das hab ich auch gedacht - was für ne Sauerei, wenn die eingeweichten Cobs im Automaten rummatschen. Ich spüle meine Heucob-Plastikeimerchen sofort nach Leerung in den Trog gründlich aus, aber wie hält man dann so einen Automaten sauber? Das klebt doch überall an... Im Sommer gärt das irgendwann und im Winter friert es fest.

      Comment


      • #4
        Ich möchte die Wiesenflakes oder Seniorcobs (die sind noch feiner gemahlen, aber immer noch mit Struktur) trocken geben. Naß soll er sie dann nur morgens und abends von mir bekommen.
        Die trockenen Flakes möchte ich in so kleinen Mengen und dann so häufig geben, daß er nicht schlingt und das wenige, was er dann trocken frißt, keine Schlundverstopfung verursachen kann.
        Was mich vom Preis/Leistungsverhältnis einigermaßen überzeugte, ist der "Mampfomat", der ohne Strom funktioniert. Dieser gibt aber nur Portionen alle 3 Stunden ab. Das ist mir zu selten. Ich würde gerne jede Stunde ein bißchen geben lassen.
        Last edited by Stefan Brosig; 07.08.2012, 22:50.
        "Man macht aus einem Esel kein Rennpferd,
        aber man macht auch aus einem Rennpferd keinen Esel!"
        (Heinz Jentzsch)

        http://pferde-ingwer.de.tl/

        Fiskarnir eru rólegir, nægjusamir og inn í sig
        og eru með eðlisávísun sem þeir geta reitt sig á.

        Comment


        • #5
          Hm, wie gsagt, ich bin überhaupt kein Freund davon, die Dinger trocken zu füttern... Egal ob wenig oder nicht...
          Ponys sind Charaktersache!

          Comment


          • #6
            da stimm ich zu, es gibt nur ein so loses Zeug (ich weiß nicht mehr, welches das ist, Aspero?) das ich in ganz kleinen Mengen trocken füttern würde. alles andere nicht. senior-Cobs hatte ich auch schon, die quellen wie hulle, würde ich im leben nicht trocken verfüttern. selbst ganz normales Müsli nimmt mit Wasser an Volumen schon ordentlich zu... :/

            mal interessehalber: du willst den Automat für Nachts für die Box? oder steht dein Pferd ganztags allein?
            Lieber auf dem Pferd, als hinterm Herd!

            Das Leben ist kein Ponyhof, das findet auch mein Pony doof!

            Comment


            • #7
              Ich möchte den Automaten für die Zeit zwischen der Morgenfütterung (ungefähr 7 bis 7.30 Uhr) und nachmittags, bis ich zu ihm komme (häufig ungefähr 16.30). Nachts soll er schlafen (wer schläft, sündigt nicht und braucht auch nicht zu essen ....) oder sein Heu knabbern, auch wenn es ihn nicht mehr so sättigt.
              Für die Morgenfütterung durch die Stallbesitzer möchte ich eingeweichte Wiesenflakes anbieten, abends bekommt er die eingeweichten Wiesenflakes dann durch mich. Und natürlich trotzdem zusätzlich Heu.
              Heute abend habe ich einmal als Morgenfutter probeweise Quetschhafer mit einer Handvoll Wiesenflakes versetzt.
              "Man macht aus einem Esel kein Rennpferd,
              aber man macht auch aus einem Rennpferd keinen Esel!"
              (Heinz Jentzsch)

              http://pferde-ingwer.de.tl/

              Fiskarnir eru rólegir, nægjusamir og inn í sig
              og eru með eðlisávísun sem þeir geta reitt sig á.

              Comment


              • #8
                Das heisst aber, er steht alleine in der Zeit? Sonst könnten andere Pferde da ja auch dran...

                Und wieso steht der nicht auf der Wiese? Das können sogar alte zahnlose Pferde ziemlich gut verwerten.
                Ponys sind Charaktersache!

                Comment


                • #9
                  Pferde schlafen nachts aber keine 8 Stunden.
                  Ich dachte auch, der Automat wäre für nachts und tagsüber stünde er mit anderen gemeinsam auf der Wiese.
                  steht er denn tagsüber nur in seiner Box?
                  Lieber auf dem Pferd, als hinterm Herd!

                  Das Leben ist kein Ponyhof, das findet auch mein Pony doof!

                  Comment


                  • #10
                    Zum Thema trockene, lose Heuhäcksel (was vielleicht die sauberere Lösung wäre): ich verwende seit Jahren das Pre Alpin Aspero von Agrobs.
                    Da braucht nix eingeweicht werden, das wird so wie es ist trocken gegeben.
                    Das ist einfach Heu, bloß zerhäckselt, so auf ca. 5cm Länge.
                    Ob nun ein älteres Pferd mit Kauproblemen das Zeugs kauen kann, weiß ich nicht
                    Ich benutz das zum "strecken" der kleinen Kraftfuttermenge von meinem Pony, damit sie länger was zu kauen hat.
                    Funktioniert super und das Zeug wird auch pur gerne genommen.

                    Comment


                    • #11
                      genau das wäre das einzige, was ich auch trocken verfüttern würde. genauso wie die luzerne von.... (habs vergessen *rotwerd*)
                      Lieber auf dem Pferd, als hinterm Herd!

                      Das Leben ist kein Ponyhof, das findet auch mein Pony doof!

                      Comment


                      • #12
                        Originally posted by Lis79 View Post
                        Pferde schlafen nachts aber keine 8 Stunden.
                        Ich dachte auch, der Automat wäre für nachts und tagsüber stünde er mit anderen gemeinsam auf der Wiese.
                        steht er denn tagsüber nur in seiner Box?
                        Er steht, bis auf die Zeit, in der ich (oder die Besitzerin des Trakehners vom Röntgenbildthread) da bin, in einer sehr großen Paddockbox mit Nachbarkontakt. Es frißt ihm also in dieser Zeit niemand etwas weg. Wiese haben wir leider nur sehr wenig, im Sommer mähe ich Gras (mit Sense ) damit er davon genug bekommt.
                        Das mit dem Agrobs Aspero muß ich mir mal anschauen. Ich vermute aber, daß 5 cm noch zu lang ist.Vorteil davon wäre, daß ich nicht so oft füttern müßte und auch den stromlosen Mampfomat einsetzen könnte!
                        "Man macht aus einem Esel kein Rennpferd,
                        aber man macht auch aus einem Rennpferd keinen Esel!"
                        (Heinz Jentzsch)

                        http://pferde-ingwer.de.tl/

                        Fiskarnir eru rólegir, nægjusamir og inn í sig
                        og eru með eðlisávísun sem þeir geta reitt sig á.

                        Comment


                        • #13
                          Ich kann ja mal nachher im Stall nachmessen, wie groß die Häcksel sind.
                          Kann sein, dass die auch kleiner sind, bin nicht gut im schätzen.
                          Die sind auf alle Fälle auch nicht alle gleich groß...
                          Oder ich mach mal nen Foto, wenn mir mal einer erklärt, wie ich das dann hier rein stellen kann *doof*

                          Comment


                          • #14
                            Also ich neige mehr und mehr zum stromlosen Mampfomaten ......
                            Ich hatte mal eine Haferquetsche im Stall und die war gemäß SB immer schuld an ihrer hohen Stromrechnung.... Es hatte keinen Sinn zu versuchen, es ihr vorzurechnen, daß das nicht sein konnte... (Damals stellte sich dann heraus, daß bei ihrer Tiefkühltruhe der Boden durchgebrochen war, trotzdem war aber weiterhin meine Haferquetsche schuld gewesen...)
                            "Man macht aus einem Esel kein Rennpferd,
                            aber man macht auch aus einem Rennpferd keinen Esel!"
                            (Heinz Jentzsch)

                            http://pferde-ingwer.de.tl/

                            Fiskarnir eru rólegir, nægjusamir og inn í sig
                            og eru með eðlisávísun sem þeir geta reitt sig á.

                            Comment


                            • #15
                              Ha gestern abend leider vergessen, die Häcksel mal zu messen...Sorry...Ich versuche, heute dran zu denken...

                              Comment

                              Working...
                              X