Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Evt. Stallwechsel ? Brauche Meinungen

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Evt. Stallwechsel ? Brauche Meinungen

    Hallo, ich habe nun endlich einen kleinen Stall gefunden wo alles passen würde. Allerdings ist dieser 25 km entfernt und mir eigentlich viel zu weit. Derzeit 13 km.
    Würdet Ihr dies in Kauf nehmen?

    Liebe Grüsse

  • #2
    Das kommt drauf an...

    Ich fahre seit 2 Jahren auch 10 km mehr als vorher, dafür ist der Stall aber auch um Längen besser!

    25 km einfache Strecke find ich aber schon heftig...
    Ponys sind Charaktersache!

    Comment


    • #3
      Alter Stall 13 km / 20 Minuten
      Neuer Stall 25 km / 25 Minuten -> von der Arbeit 16 km
      würde dann einen Tag die Woche nicht fahren

      Comment


      • #4
        Es geht doch aber nicht nur um die Fahrtzeit, oder?

        Es geht doch in erster Linie darum, wie sind die Leistungen im neuen/alten Stall? Oder ist das alles gleich? Darauf wollte ich eigentlich hinaus...

        Ich habe damals gewechselt und eben die längere Fahrtzeit in Kauf genommen, weil der Stall einfach besser ist. Schöne Boxen, täglicher Auslauf, im Sommer tolle Koppeln, Halle, Reitplatz etc. Und absolut liebe Leute! Im alten Stall hab ich mich nicht mehr wohl gefühlt.
        Ponys sind Charaktersache!

        Comment


        • #5
          kommt auf die 25 km an
          Berg und Tal durch die Pampa auf Nebenstraßen können sich insbesondere im Winter sehr ziehen
          Autobahn oder gute Straßen und/oder gerade mal 5 Minuten Fahrtzeit mehr
          sprechen für den Wechsel.
          Ggf. mal Preis/Leistung gegenüber, wie Yvonne bereits vorgeschlagen hat.
          Mehrkosten für Sprit dabei nicht vergessen. Die Benzinpreise haben den Zenit ja noch nicht erreicht, da sind sich die Experten ziemlich einig.
          Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

          Comment


          • #6
            Wenn der neue Stall es wert ist, würde ich die 12 km mehr in Kauf nehmen. Ich stand mit meinen Pferden mal drei Jahre lang auch 25 km (über Stock und Stein und durch Kuhnester auf schmalen Straßen) weg von zuhause. War damals ne Notlösung bei einem Kumpel, aus der dann mangels Alternativen halt eine so lange Zeit geworden war. Wie Du hatte ich vom Stall etwa 16 km bis zur Arbeit, das lag so in einem Dreieck verteilt mit Stall - Job -zuhause. Es ging eigentlich ganz gut. War jeden Tag im Stall und habe auch meistens abends selber gemistet, eingestreut und gefüttert. Man gewöhnt sich an die Fahrerei. Und ich muss sagen - würde sich mir in dieser Entfernung ne deutlich bessere Alternative bieten als mein jetziger Stall (8 km), dann würde ich umziehen. Hab leider aber keine gefunden bisher...

            Comment


            • #7
              Guten Morgen Ihr Lieben:-)))), konnte gestern leider nicht mehr reinsehen. War zum Turnier.
              Erst einmal vielen lieben Dank für Ihre Zuschriften. Heute muss ich mich entscheiden und das fällt mir wirklich sehr schwer, da ich an einigen Leuten bei uns im Stall sehr hänge und durch die Grösse auch mehr Lehrgänge gegeben sind sie (Lehrgänge usw.)

              Die 25 km sind Land und Autobahn. Von der Arbeit muss ich kurz durch die Stadt.

              Hier mal eine Beschreibung /Neuer Stall

              Besitzer wohnen am Stall, super lieb
              16 Pferde
              Neue 40er Halle /KEIN Platz
              Mehre ha Wiesen / ingesamt 5 Stück
              Ich würde sagen die haben zuviele Wiesen - habe aber auch Angst das mein Pferd (Schwerfuttrig) dort richtig fett wird :-(
              Eine wahnsinnige Ruhe herscht dort
              Es wird ordentlich gefüttert und gemistet
              3 x Heu / 2 x Hafer und Müsli ohne Hafer, Mineralfutter, eine Lage Stroh zum knabbern
              Äpfel und Möhren mit im Preis
              Pferd kommt GANZJÄHRIG raus . Immer von Mittag bis4+5 Uhr, auf Wunsch im Sommer 24 h raus. Es gibt 3 kleine Herden ( 2 x 6 und 1 x 4)
              Weiter ist geplant ein überdachter Longierzirkel und ein Solarium. Das wird bestimmt dieses Jahr nichts.
              Mein Trainer ist dort schon zugegen (die kochen ihm immer eine Kanne Kaffee).
              Preis: erst mal 292 / wenn die Paddocks dran sind dann 320 Euro
              Weitere Nachteil der aber nichts mit dem Pferd zu tuen hat, ist das Hänger abstellen, alles sehr eng usw.

              Jetziger Stall
              120 Pferde
              3 Reithallen / 1 Platz
              oft Bahnhofstimmung, wenn um dich rum mehrere Leute da sind , kann man oft sein Pferd nicht auf der Stallgasse putzen.
              Sonntag und Feiertags muss selber gemistet werden, mein Heu muss ich anfeuchten und muss es dann vorbereiten und vor die Box stellen, dies würde in dem anderen entfallen
              Oft überfüllte Hallen / eher im Winter
              Mehrere Trainer dort und somit kann es mal sein dass 3 Leute gleichzeitig Unterricht geben
              Nette Leute
              Gute Hängerabstellmöglichkeit, kommt gut dran
              Nur Stundenwiesen , kleine Stücke, kommen zu 2 ca. 1-2 Stunden raus. Im Winter kleiner Winterpaddock (das selbe dann), die Wiesenflächen reichen für die Anzahl der Pferde nicht
              Im Winter (zu den 2 Reithallen muss man ca. 200 Meter laufen) kommt man bei Regen und Schnee nass an. Das gleiche Zurück. Das dann ohne Licht und bei Glatteis. Es wird geschoben aber nicht gestreut.
              Paddockbox. Füttern oft weniger, wenn es keiner Mitbekommt. Ich muss zufüttern, Heutcobs usw.
              Der Boden teilweise zu tief
              Preis: 310 Euro + 50 Euro Weideshattle + Zusatzfutter

              Mein Mann findet Variante 1 auch besser, da man einfach flexibler ist und muss nicht jeden Tag in den Stall. Muss niemanden organisieren bei Urlaub usw. Pferd ist versorgt und auch bewegt. Er ist nicht der Pferdemensch und sieht das dann eher von der egoistischen Seite ;-)

              Comment


              • #8
                Sei einfach mal Pferd und denk nach, was du dir als Pferd wünschen würdest, wie es dort 24 h jeden Tag, Monat, Jahr ist. Deine Wahrnehmung ist ja nur für die Zeit aktiv, die DU dort verbringst. Das Pferd bleibt immer dort.
                Pferde macht "Wetter" i. A. nichts aus, solange die Grundbedürfnisse befriedigt sind. (Futter, Wasser, Sozialkontakt, Bewegung, Licht, Luft).

                Comment


                • #9
                  Dein Mann hat schon den richtigen Riecher.
                  Manchmal ist das, was als "egoistisch" empfungen wird schlicht die bessere Haltung für das Pferd. Die ermöglicht es dann nämlich auch mal, einen Tag zuhause zu bleiben.

                  Ich will jedenfalls lieber in Stall 2 Pferd sein.
                  Eile mit Weile.

                  Comment


                  • #10
                    Würde ich gar nicht lange überlegen.Die Vorteile fürs Pferd, und das ist ja das wichtigste, liegen beim neuen Stall doch deutlich auf der Hand wenn ich mir die Fakten so anschaue.
                    Verträume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

                    Comment


                    • #11
                      Zumal im Winter 120 geteilt durch drei Hallen einen ganz anderen Wert als 16 Pferde für eine Halle ergibt, oder? ;-) Zur Not musste Dir halt für den Hänger einen anderen Stellplatz suchen. DAS sollte doch nun nicht das Kriterium für einen Stall sein, oder? Aber ganz schöne Preise habt Ihr da bei Euch, da zahl ich hier 100 EUR weniger für Paddockbox und Halle und Reitplatz und all inklusive und (eigentlich, weil für meine Pferde aus verschiedenen Gründen im Winter nicht nutzbar) alle Pferde ganzjährig von früh bis abends raus...

                      Comment


                      • #12
                        ganz klar der neue stall.

                        ponyfan.blogspot.com

                        _________________________________________________
                        Dumm sein und Federn haben, das ist das wahre Glück!

                        Comment


                        • #13
                          Ich danke Euch für Eure Zuschriften. Ich habe heute gekündigt (aber auch mit einem weinenden Auge). Muss ich schon ehrlich sagen, dass es mir sehr gefallen ist, da ich mich bei den Leuten mega wohl fühle. -> Stallgemeinschaft. Ich hoffe das der neue Stall hält was er verspricht und ich mich wohl fühle. Falls nicht kann ich ja zur Not zurück gehen. Hoffe der sportliche Anreiz geht nicht verloren im neuen Stall ;-). Pferdi wird sich wohl freuen.

                          Im Umkreis gibt es sonst ausser den Stall wo ich nun bin, keine Alternative . Leider , alles ehr schlechter :-(. Ja , leider sind das hier in der Umgebung die normalen Preise. Alle haben die Preise angehoben wegen der Heupreise :-(.

                          Comment


                          • #14
                            wie würde meine Oma sagen: es geht nur eins- liedchen pfeifen oder Mehl im Mund halten....Also entweder Sprit sparen oder dem Pferd gehts gut.... oder mit umziehn in die nähe des stalls.

                            Comment


                            • #15
                              Was würde ich dafür geben, einen Stall wie die Variante 1 (also der neue Stall mit den wenigen Pferden), hier bei mir in der Nähe zu finden *seufz*
                              Da würd ich gar nicht lange überlegen...

                              Viel Glück im neuen Stall, dein Pferdchen wird sich sicher wohl fühlen!
                              Last edited by Gremlinpony; 13.04.2012, 15:31.

                              Comment

                              Working...
                              X