Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

mal wieder Fütterungsfrage

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • mal wieder Fütterungsfrage

    Was füttert ihr Pferden, die nicht mehr geritten werden?
    Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

  • #2
    Re: mal wieder Fütterungsfrage

    Heu(lage), Mineralfutter, Kraftfutter (Müsli) nach Auge, sprich, wenn es abbaut, dann zufüttern bis der Ist-Stand gehalten wird. Ansonsten Möhren, Äpfel.

    Comment


    • #3
      Re: mal wieder Fütterungsfrage

      Heu/Heulage/Gras und Mineral.
      Zusätzlich einmal am Tag eine Portion Rübenschnitzel im Herbst/Winter.

      Nach Auge. Je nachdem, wie sie aussehen, mehr oder weniger Heu. Kein Kraftfutter, es sei denn, es ist sehr kalt (dann gibts ein bißchen Hafer).
      Ponys sind Charaktersache!

      Comment


      • #4
        Re: mal wieder Fütterungsfrage

        Heu satt u. je nach Alter eine entsprechende Kraftfuttermischung.
        Jeh älter jeh mehr. Erhaltungsstand u. Grundversorgung sind Wichtig!

        Rolf
        Glauben heißt nicht wissen! Nur erlebte Erfahrung zählt!

        Comment


        • #5
          Re: mal wieder Fütterungsfrage

          Viel Heu... und entsprechend Kraft- und Mineralfutter, aber weniger als zur aktiven Zeit.

          Wie geht's Adeline denn jetzt?
          Eile mit Weile.

          Comment


          • #6
            Re: mal wieder Fütterungsfrage

            @Kim
            Adeline geht´s gut. Auch mit der Barhufumstellung läuft es besser als ich gedacht habe. Die Eisen sind jetzt 4 Wochen unten. Am Sonntag hat mir was am linken Hinterhuf nicht gefallen; so ein Hornfetzen. Hab am Montag gleich nochmal die SB angerufen, wann das nächste Mal der Schmied kommt. Meint die SB der wäre gerade da und wird sich mein Pferd anschauen.
            Hat alles wieder schön glatt geraspelt und ich bin beruhigt.

            Gefüttert bekommt sie neben Heu noch abends ihr "Beste Jahre" -Müsli.
            Das hab ich ihr als "Konstante" gelassen, um ihr die Eingewöhnung leichter zu machen.
            Im Müsli reingemischt hab ich für den Fellwechsel noch Sonnenblumenkerne.
            Weitere "extras" scheint sie mir jetzt nicht zu brauchen.
            Fell glänzt schön. Barhufumstellung erfolgt problemlos und sie schaut gut aus.

            Wenn ich sie besuche und es kalt ist, bring ich ihr Mash als "warme Mahlzeit" mit. Allerdings mehr, damit der Sack in meiner Garage nicht irgendwann gammelt und nicht weil sie das jetzt unbedingt bräuchte bzw. das irgendwie gesundheitlich veranlasst wär.
            Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

            Comment


            • #7
              Re: mal wieder Fütterungsfrage

              Muss man immer Mineralfutter dazu fuettern? Sollte in Muesli nicht genug drinn sein?

              Comment


              • #8
                Re: mal wieder Fütterungsfrage

                @Micky: wenn Du ein "Barhuf-Pferd" hast, dann kannst Du nicht jedes Mal den Schmied anrufen, wenn da was wegbröselt oder ein Hornfetzen absteht... Lass Dir vom Schmied eine alte Raspel schenken, dann kannst Du selbst bei solchen Sachen einfach mal drüberraspeln und rundraspeln.

                Wenn meine Barfuß laufen, dann muss ich ca. alle 1-2 Wochen irgendwas nachraspeln. Wenn ich dafür jedes Mal den Schmied kommen lassen würde, der würde sich bedanken. Und wenn man es nicht direkt beseitigt, dann fransen die Hufe aus...

                @Malone: um mit Müsli den Mineralbedarf zu decken muss man meist sehr große Mengen davon füttern, das ist bei den meisten Pferden aber viel zu viel...
                Ponys sind Charaktersache!

                Comment


                • #9
                  Re: mal wieder Fütterungsfrage

                  Wir raspeln fast täglich an unsern Barhufern, irgendwo ist doch immer ein Eckchen, was übersteht oder wegknacken will. Das sind meistens nur Kleinigkeiten, die es zu glätten gilt. Aber wenn man da dranbleibt, kommt es nie zu gößeren Brüchen und der Schmied macht dann immer nur die Grund"erneuerung" alle 7 Wochen. Seit ich Barhufpferde habe, ist die Raspel genauso wichtig wie das Putzzeug...

                  Ich habe meine immer genauso weitergefüttert wie vorher, als ich mit dem Reiten aufgehört habe. Gut, meine waren beide auch jeweils schon 26, die haben ihre Energie auch einfach gebraucht. Mein Rentner kriegt derzeit mehr als doppelt soviel Kraftfutter wie die Jungen. Adeline ist ja noch nicht alt, aber sie ist den ganzen Tag bei jedem Wetter draußen und muss "heizen" - solange die nicht am Rad dreht vor lauter Kraft, würd ich füttern wie bisher.

                  Comment


                  • #10
                    Re: mal wieder Fütterungsfrage

                    Dankeschön, das bestätigt ja, dass ich anscheinend nix falsch mache was die Fütterung angeht.

                    Zu den Hufen:
                    Ich hatte schon Barhufgänger (DRP, mein erster Wallach war barhuf, Placido hatte nur Eisen vorne und Adeline Komplettbeschlag) Was ich noch nicht hatte war eben die Eisenabnahme und Umstellung. Und da hab mal lieber jetzt am Anfang einen Fachmann draufschauen lassen. Bei einer einfachen Anfahrt von rund 45 Min bei schlechten Witterungsverhältnissen z.B. Nebel oder Schönwetter - Sonntagnachmittage auch gerne länger wegen Sonntagsfahrer in Kombination mit Überholverbot kann ich einfach nicht so oft fahren und demzufolge an den Hufen feilen. Aber Adelines Hufe scheinen da doch glücklicherweise unkompliziert zu sein. Mein Mann hatte ja schon fast die Zange in der Hand um was wegstehendes abzuknipsen. Aber jetzt wo der Schmied draufgeschaut hat, bin ich einfach "entspannter.
                    Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

                    Comment


                    • #11
                      Re: mal wieder Fütterungsfrage

                      Originally posted by Malone
                      Muss man immer Mineralfutter dazu fuettern? Sollte in Muesli nicht genug drinn sein?
                      Muß man nicht, auch nicht, wenn man kein Müsli füttert.
                      Die Werbung hat das nur den Leuten in den Kopf eingebrannt, so wie ja auch lange Zeit für den Menschen. Und das ist dann die Folge davon:
                      http://www.sciencedaily.com/releases...1010173019.htm
                      "Man macht aus einem Esel kein Rennpferd,
                      aber man macht auch aus einem Rennpferd keinen Esel!"
                      (Heinz Jentzsch)

                      http://pferde-ingwer.de.tl/

                      Fiskarnir eru rólegir, nægjusamir og inn í sig
                      og eru með eðlisávísun sem þeir geta reitt sig á.

                      Comment


                      • #12
                        Re: mal wieder Fütterungsfrage

                        Ach Stefan, Du immer mit Deinen Scharz-Weiß-Mustern... Der Artikel von den Todesraten alter Frauen scheint es Dir ja angetan zu haben, dass Du den ständig zitierst? :roll: Hallo, wir reden hier aber übers PFERD, und da ist Calziumgabe, wie in Deinem Artikel so heiß empfohlen, aus verschiedenen Gründen gar nicht gut... Ich find es nicht grad wissenschaftlich, hier Äpfel mit Birnen vergleichen zu wollen.

                        Meine PFERDE kriegen alle die halbe Dosis Mineralfutter. Zum Müsli dazu, so! Und die Blutbilder sind supi...

                        @ Micky - bist eben doch ne Pferdemutti von der guten alten Sorte, die sich ständig nen Kopf macht. Ich glaub, wir sind uns ziemlich ähnlich :wink:

                        Comment


                        • #13
                          Re: mal wieder Fütterungsfrage

                          Meine Pferde kriegen beide kein bisschen Mineralfutter und deren Blutbilder sehen super aus.
                          Die beiden kriegen beide nur eine Schaufel 16+ Mix von Doddson & Horrel. Und zweimal die Woche ein Mash.

                          Comment


                          • #14
                            Re: mal wieder Fütterungsfrage

                            Originally posted by Maggie
                            Ach Stefan, Du immer mit Deinen Scharz-Weiß-Mustern... Der Artikel von den Todesraten alter Frauen scheint es Dir ja angetan zu haben, dass Du den ständig zitierst? :roll:
                            Sonst gibt die Wissenschaft nicht so viel her, was Stefans Meinung bestätigt. :lol:
                            Originally posted by Maggie
                            Ich find es nicht grad wissenschaftlich, hier Äpfel mit Birnen vergleichen zu wollen.
                            Die gute wissenschaftliche Praxis ist ihm leider schon vor etlichen Jahren abhanden gekommen.
                            Eile mit Weile.

                            Comment


                            • #15
                              Re: mal wieder Fütterungsfrage

                              Gute wissenschaftliche Praxis ist es auch, nicht die Augen vor neuen Erkenntnissen zu verschließen .... :P
                              "Man macht aus einem Esel kein Rennpferd,
                              aber man macht auch aus einem Rennpferd keinen Esel!"
                              (Heinz Jentzsch)

                              http://pferde-ingwer.de.tl/

                              Fiskarnir eru rólegir, nægjusamir og inn í sig
                              og eru með eðlisávísun sem þeir geta reitt sig á.

                              Comment

                              Working...
                              X