Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Huföl... sinnlose Pinselei?

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Huföl... sinnlose Pinselei?

    Hallo,
    hmm, ich weis nicht ob ich zu kleinlich bin - wahrscheinlich ja.
    Ich habe seit ein paar Monaten eine Reitbeteiligung und 2 Pflegebeteiligung für meine beiden Pferde.
    Muss sagen, ich bin kein großer Freund bis jetzt von RTB's gewesen, weil mir kann man es eh nicht recht machen :P naja, es ist praktisch, zur Zeit bin ich schwanger und das Tierchen wird bewegt und der andere geputzt und umtüdelt und Geld krieg ich auch noch dafür.
    Nun hab ich von vornherei gesagt, an meinen Pferd muss kein Huf geölt werden, nix geteert und auch nix gesalbt.
    Ich hab superteures Huföl vom Hufschmied mal gekauft, das reicht wirklich 1x pro Monat es aufzutragen.
    Nun kam ich vor ein paar Wochen in Stall und mich hat fast der Schlag getroffen, als die Dose fast leer war... daraufhin hab ichs verräumt und nochmal gesagt -> Huföl is nicht, brauchen die nicht.
    Nun war ich grad im Stall und denk mir, dass die Hufe meiner beiden so glänzend aussehen... durchsuch die Putzkästen und find eine Dose Huföl :x
    Bin grad im Moment etwas säuerlich, denn ich find das eine total sinnlose Pinselei! Die Hufe sind gesund, die holen sich die Feuchtigkeit die sie brauchen vom Schnee oder von der feuchten Koppel und basta. Noch dazu pinselt ja der Hufschmied immer wenn er da war nachm beschlagen sein Spezialöl drauf, das reicht.
    Bin ich jetzt zu kleinlich? Man kann doch vorher fragen, bevor man was kauft, oder? Auch wenns "nur" Huföl ist... :roll:
    Oder wie seht ihr das?
    Schlaufzügel sind wie Rasiermesser in den Händen eines Affen

  • #2
    Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

    Nein, Du bist nicht kleinlich (finde ich). Du hast eine klare Anweisung gegeben, was das Ölen/Fetten der Hufe betrifft und die RB hat diese nicht beachtet.

    Du kannst das jetzt nochmal klarstellen - aber wenn das nicht hilft, dann wäre sie bei mir die längste Zeit RB gewesen, auch wenn es sich im wesentlichen um eine "Lapalie" handelt. Aber wer sich schon bei solchen Kleinigkeiten nicht an die Anweisungen hält, wie soll es dann bei anderen Dingen sein?

    Was ist, wenn Du sagst, das Pferd darf nicht springen, und die RB springt dann trotzdem?

    Ist für mich ein absolutes NoGo.
    Ponys sind Charaktersache!

    Comment


    • #3
      Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

      *seufz*

      Ich muß Yvonne beipflichten. Du bist nicht kleinlich, sondern ganz logisch und imho berechtigt sauer.

      Einerseits habe ich Verständnis für das "Pflegebedürfnis" der Reit- bzw. Pflegebeteiligung (habe selber lange genug keine Pferde gehabt und weiß noch sehr gut, wie man dann nach "Betüddelungsmöglichkeiten" lechzt).

      Andererseits haben die RB/PB - egal, ob minder- oder volljährig - eines meiner Meinung nach vollumfänglich zu respektieren: die Anweisungen der/des Pferdebesitzers.

      Man kann als RB meiner Meinung nach sehr gerne fragen, ob man Sachen machen darf. Man darf und soll auch gerne mit dem Pferdebesitzer über Maßnahmen bzw. deren Unterlassung diskutieren, manchmal ist`s ja sicher auch so, das die RB etwas bemerkt, was dem Besitzer noch gar nicht aufgefallen ist.

      Aber - wenn der Besitzer sagt "is` nich`", dann ist`s eben nicht. Und das selbst, wenn es etwas vermeintlich "harmloses" wie das Einölen der Hufe ist - wenn der Besitzer wie hier in diesem Fall gesagt hat, das wird nicht gemacht, dann wird das nicht gemacht, punktum.

      Denn letzten Endes ist es der Besitzer, der für das Pferd verantwortlich ist und gerade steht. Auch für eventuelle TA-Rechnungen, die aufgrund einer vermeintlich harmlosen Maßnahme entstehen können (und bei dem Gedanken schließen sich erneut einmal vor meinem geistigen Auge meine Hände um den Hals des Mannes, der mir letztes Jahr noch in aller Unschuld erklärte, das seine Tochter sich mit Pferden auskenne, ich bräuchte mir da keine Sorgen machen...Jahaaaa, Hirnie, deswegen füttert man ja auch ein stoffwechselgeschädigtes Pony einfach mal so mit Obst und sonstwas ! *beimGedankendaranjetztnochvorwutkreischt*).

      Was wäre denn gewesen, wenn Dein Pferd allergisch auf einen der Inhaltsstoffe des Huföls reagiert hätte ? (jetzt mal davon ausgehend, das sie auch den Kronrand bis zum Fellansatz mit eingeölt hat)

      Nein, nochmal, ich finde Deine Reaktion verständlich. Ich würde sehr, sehr sachlich und sehr eindeutig der RB/PB noch einmal erklären, das Du nicht möchtest, das die Hufe eingeölt/gefettet werden und das Du bei einem erneuten Einölen der Hufe entsprechende Maßnahmen (=Kündigung der RB) würdest. Wenn schon bei Kleinigkeiten die Besitzermeinung ignoriert wird... :roll:
      Courage is being scared to death and saddling up anyway.

      Comment


      • #4
        Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

        Schließe mich den beiden Vorrednern an.
        Eile mit Weile.

        Comment


        • #5
          Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

          "komischerweise" sind viele RBs , die reit- und pferdetechnisch noch sehr in der Entwicklung stehen, "schlauer" als die Pferdebesitzer.
          Hab ich jedenfalls schon des öfteren beobachtet (zum Glück noch nicht selber gehabt)
          Das fängt mit Nicht-beachten von Anweisungen an und geht dann mit öffentlich geäusserter unangebrachter Kritik gegen den/die Besi weiter. So was muss man nicht haben!
          Der Mensch ist zu gut erzogen um mit vollem Mund zu reden. Er hat aber keine Hemmungen, es mit leerem Kopf zu tun. (O. Wilde)

          Comment


          • #6
            Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

            Es ist völlig wurscht ob oder ob nicht sinnvoll.
            Es sind deine Pferde und deine Entscheidungen.
            Viel Glück
            ____________________________________
            http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

            Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
            und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
            (Gandhi)

            Comment


            • #7
              Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

              Guten Morgen,
              ich hab gestern abend noch mit ihr gesprochen, sie meinte, im Reitladen hätte sie das Huföl so angelacht... :roll:

              Ich komme sonst sehr gut mir ihr klar, sie ist ja auch keine 15 mehr sondern schon 27, aber ich weis, wie das ist. Man will halt betüdeln usw. aber ich hätte mich das damals, als ich noch keine Pferde hatte, nie getraut, ohne zu fragen an fremde Pferde etwas ranzupinseln oder einzucremen... :?
              Letzten Sonntag wars eigentlich auch so, da hab ich ihr gesagt, dass sie nicht kommen braucht, weil Pferd eh platt ist bzw. ja momentan Phlegmone hat. Dann rief sie mich an und meinte, sie wäre jetzt im Stall, ob sie den Verband abmachen soll und ein wenig Schritt reiten... hmm ich glaube, manchmal drücke ich mich nicht richtig aus :?
              Schlaufzügel sind wie Rasiermesser in den Händen eines Affen

              Comment


              • #8
                Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

                betüdeln ist eines,deine Anweisungen nicht befolgen was anderes.
                Viel Glück
                ____________________________________
                http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

                Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
                und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
                (Gandhi)

                Comment


                • #9
                  Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

                  Ja, da hast Du recht...
                  Schlaufzügel sind wie Rasiermesser in den Händen eines Affen

                  Comment


                  • #10
                    Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

                    Hmpf.. vielleicht nicht ganz unberechtigt deine Nachfrage hier. Weil grds sollte sich ne RB natürlich an die Anweisungen halten. Sonst ärgerts einen und geht zu Lasten des Vertrauensverhältnisses....

                    Andererseits: Wenns dem Pferd nicht schadet, würd ich da jetzt auch nicht "überreagieren".
                    Denkt euch mal den umgekehrten Fall, dass der Besitzer irgendwas von der RB verlangt, was dem Pferd sogar schaden könnte. Was weiß ich... eincremen mit irgendwelchen unbrauchbaren Salben oder so... RB machts nicht. Und nun?

                    Zu dem "nicht kommen brauchen". Sei halt froh, dass du ne RB hast, die sich auch umd as Pferd kümmern will, wenn es krank ist. Gibt genug Pferdebesitzer, die sich aufregen, dass ihre RB nur zum Reiten kommt und ansonsten halt eben nicht.
                    Und ne Runde Schritt schadet wohl nicht (vielleicht eher geführt als geritten :wink: )
                    ....to be gebauchpinselt

                    Comment


                    • #11
                      Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

                      Wenn die RB bei solch einer Kleinigkeit meine Anweisungen und damit meine Kompetenz in Frage stellt,was ist bei größeren "Kleinigkeiten"?

                      Es ist verdammt schwer eine RB zufinden, die sich einerseits auch um das Pferd kümmert und andererseits die Anweisungen des Besitzers akzeptiert. :?
                      Viel Glück
                      ____________________________________
                      http://www.youtube.com/watch?v=ibU7duHuDrg

                      Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren,
                      und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
                      (Gandhi)

                      Comment


                      • #12
                        Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

                        Hekate,
                        ich finde diese Ölerei einfach unnötig und habe es lieber, wenn die Hufe sich ihre Feuchtig ausm Schnee oder Wiese holen.
                        Natürlich ist das jetzt kein großes Drama, dass Huföl auf den Hufen gelandet ist, aber es geht mir ums Prinzip.
                        Mein superteures Huföl wurde verschwendet, trotz meiner Ansage, dieses nicht zu benutzen...

                        Und wegen dem "nicht kommen brauchen". Sie wohnt 30km entfernt, ich habs nur gut gemeint, dass sie nicht extra zum Pferd fahren muss, weil ich ihn schon versorgt hab...
                        Schlaufzügel sind wie Rasiermesser in den Händen eines Affen

                        Comment


                        • #13
                          Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

                          Originally posted by kl_diva
                          Und wegen dem "nicht kommen brauchen".
                          ich habs nur gut gemeint...
                          ja, sie wahrscheinlich auch... :wink:

                          Im Übrigen fänd ichs auch hilfreich, wenn man sagt, warum man was nicht will. Ich hätte auch deutlich mehr Hemmungen, ein 30 E Supersonderspezial-Huföl zu verpinseln, als wenns eins für 5 E wäre...

                          Meine alte "RB Chefin" hat mir erlaubt aufs Turnier zu fahren. Allerdings mehr so im Umkreis von 30 km, weil alles andere wäre fürs Pferd zu stressig. Dass sie das Pferd dann aufgeladen hat und mit in den Urlaub genommen hat (mehrere hundert km, wohlwissend, dass dem Pferd der erste Urlaub nicht gut bekommen war), empfand ich dann als leicht veräppelnd. Mit einem schlichten "ich will nicht, dass du weiter wegfährst", hätte ich jedenfalls bedeutend besser leben können.

                          Anweisungen, die Raum für Interpretationen lassen, sind halt einfach nix. Was (nicht) machen, warum, wieso?
                          ....to be gebauchpinselt

                          Comment


                          • #14
                            Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

                            Naja, Huföl finde ich persönlich jetzt nicht so schlimm, aber ich kann natürlich verstehen, dass Du Angst hast, dass dann andere Anweisungen von Dir auch nicht beachtet werden.

                            Ich halte es meistens so, dass ich genau erkläre, warum ich was wie (und wie eben nicht) haben will. Hoffe dann einfach auf Einsicht der Reitbeteiligung. Ich mag es selbst auch lieber wenn man mir auch sagt warum ich etwas nicht machen soll, anstatt mir einfach nur Anweisungen zu geben. Ich schätze mal, wenn Du der RB gesagt hättest, was das Huföl kostet, dann hätte Sie nichts davon genommen.

                            Ich würde an Deiner Stelle noch mal klar erklären was erlaubt ist und was nicht (und warum Du das so willst) und es dann erstmal gut sein lassen. Denke eine ansonsten zuverlässige RB sollte man nicht wegen so nem Kram vergraulen.
                            Grüße von der evamaus

                            Comment


                            • #15
                              Re: Huföl... sinnlose Pinselei?

                              Ich finde das überhaupt nich kleinlich, ich bin der Meinung, das eine RB das zu tun hat was DU willst und nicht was sie für richtig hält dabei ist es egal ob es jetzt ums hufe einpinseln geht oder ums reiten!! das zu ofte einschmieren des hufes schadet eher, da der Huf unter umständen dann nicht mehr genügend feuchtigkeit aufnehmen kann. Das kommt aber auf das Produkt und die Hufbeschaffenheit an...

                              LG Alma

                              Comment

                              Working...
                              X