Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Paddock im Winter Rutschfrei?

Collapse
X
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Paddock im Winter Rutschfrei?

    Hallo,
    mein Pferd musste leider ja mal wieder umziehen und steht nun schon seit Mai in einem neuen Stall. Er hat eine Box mit direktem Zugang zu einem gepflastertem Paddock.
    Ich möchte gerne, das er im Winter wenns gefrohren hat oder Schnee liegt trotzdem auf seinen Paddock kann, da die Pferde jetzt wohl doch nicht wie versprochen täglich auf die Wiese kommen . Wie bekomme ich den Paddock ruschfrei? Einige bei uns am Stall sagten sie würden Salz streuen aber das ist doch sicherlich nicht gut für die Hufe?

    Vielleicht hat ja irgendjemand erfahrungen damit und kann mir helfen...

    LG Alma

  • #2
    Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

    Split?

    Zur Not geht auch Stroh.

    Comment


    • #3
      Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

      Paddockplatten? Wir hatten die vom Riedwiesenhof. Sind auch bei Nässe und Schnee rutschfest.

      Oder Gummimatten (mit angerauhter Oberfläche, wie Stallmatten)?
      Ponys sind Charaktersache!

      Comment


      • #4
        Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

        ich streue seit jahren im winter ganz normales nacl-salz, was die tüte hergibt. meine sind tag und nacht im sandauslauf, auch den bäumen im auslauf macht es nix.
        man kann auch magnesiumsalz nehmen, das macht noch weniger was aus, ist aber ein gutes stück teurer. für richtig grosse flächen von mehreren hundert qm wird das eher ein teurer spass mit magnesiumsalz.

        ponyfan.blogspot.com

        _________________________________________________
        Dumm sein und Federn haben, das ist das wahre Glück!

        Comment


        • #5
          Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

          Versuche den Paddock relativ Eisfrei zu bekommen, streue aber Salz oder habe schon Sand oder Sägespäne gestreut! Salz ist halt gut, weil dann auch das Eis schmilzt!

          Comment


          • #6
            Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

            Sand.

            Auf Split würde ich verzichten, wenn Barhufpferde dabei sind.
            Eile mit Weile.

            Comment


            • #7
              Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

              ist das ein ganz normales kleines paddock, so groß wie die box? ich mach da immer gar nichts. damit mein ich v.a. dass ich keine schnee schippe, weil dadurch wird´s nämlich erst recht glatt. wenn mein pferd durch den schnee trampelt, gibt´s ne schöne unebene fläche, auf der es nicht rutscht. und wenn ich´s dann doch mal glatt finde, schmeiss ich einfach ne ladung späne aufs paddock (sand oder stroh würde bestimmt auch gehen). salz würd ich nicht nehmen, je nachdem wie empfindlich das pferd ist, kanns spröde hufe oder auch mauke geben und bei split hätt ich auch bedenken, dass sich der nicht in die hufe bohrt, wie kim schon meinte.

              Comment


              • #8
                Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

                Ich habe zweie in Paddockboxen mit betoniertem Auslauf und zwei in einem Zweier-OS mit 140qm Auslauf drumherum, alles mit Rasengittersteinen bzw. Betonpflaster. Wir machen da GAR NICHTS! Ich lass den Schnee einfach liegen und räum erst ein bißchen, wenns Tauwetter gibt, damit es dann schneller abtrocknen kann. Bis dahin bleibt der Schnee liegen und die Pferde treten ihn fest. Das ist nicht halb so glatt wie eine geräumte Betonfläche! Die Stuten stehn schon den vierten Winter in dem OS, die Wallache seit 7 Jahren in den Paddockboxen. Es ist noch nie einer ausgerutscht. Salz wäre das letzte, wirklich das allerletzte, was ich verwenden würde. Sowas kommt meinen Pferden nicht ganztags an die Hufe! Ein einziges Mal hab ich etwas Sand in den Boxenpaddocks gestreut gehabt, da war mittags das Wasser vom Stalldach gelaufen und an den Eiszapfen über die Dachrinne drübergelaufen, und das gab dann Glatteis über Nacht. Aber das war so Extremwetterlage, sowas passiert normalerweise nicht.

                Comment


                • #9
                  Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

                  Hallo,
                  ja, das ist son kleiner Paddoch von 4x5m, ich denke, wenn ich gar nichts mache tritter er den Schnee fest und rutscht dann extrem, weil er vorne Eisen hat. Man weiß ja auch noch nich wie das wetter wird letztes Jahr wars bei uns so extrem (3 monate dauerfrost und Schnee) Ich hoffe das kommt dieses Jahr nicht Wieder. Als ich meine Pferde noch in eigenversorgung gehelten habe sanden die immer auf ner wiese auch bei Schnee und eis, dier buden war ebenmäßig und durch die Große Fläche wurde der Schnee nicht zu Platt getreten und die Wiese geht bei richtig Frost auch nicht kaputt. Im neuen Stall kommen die leider halt oftmals nicht raus sonst würde ich den Paddock einfach zu machen...

                  Comment


                  • #10
                    Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

                    gönn deinem Pferd im Winter wenigstens diese kleine Bewegungsfreiheit und nimm einfach einen Eimer mit Sand/Split und streu den auf den Schnee wenn es tatsächlich gefrohren sein sollte bzw auf den Boden falls du ihn vom Schnee befreien willst.

                    Comment


                    • #11
                      Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

                      Originally posted by Alma 79
                      Hallo,
                      ja, das ist son kleiner Paddoch von 4x5m, ich denke, wenn ich gar nichts mache tritter er den Schnee fest und rutscht dann extrem, weil er vorne Eisen hat.
                      mein pferd ist vorne und hinten beschlagen -> kein problem. und wenn´s dann doch mal nach tauwetter glatt sein sollte, hau ich einfach ne schaufel voll späne raus. mach dir nicht so nen kopf. ich find´s total bescheuert, das paddock zu schippen und salz drauf zu streuen. nix tun ist manchmal auch ne gute lösung :wink:

                      Comment


                      • #12
                        Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

                        ich habe zwar sandpaddock, aber die letzten 2 jahre extreme probleme, durch das nichtstun. der schnee allein ging ja, aber es taute kurz an und hat wieder gefroren. ich hatte dann eine 25 cm dicke (!!!) eisschicht, da konnte ich kaum drauf laufen, geschweige denn meine pferde...

                        mein fazit: ich werde salz bereit halten und den schnee vom paddock räumen.
                        Lieber auf dem Pferd, als hinterm Herd!

                        Das Leben ist kein Ponyhof, das findet auch mein Pony doof!

                        Comment


                        • #13
                          Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

                          wir haben einen paddock hälfte sand, hälfte naturboden. da haben wir im vergangenen jahr gar nix mit gemacht, hat gut funktioniert. vor dem offenstall ist eine betonplatte, da sieht die sache schon anders aus. am besten hat da aber abstreuen mit sand funktioniert. unserer ist auch vorn beschlagen, gab aber keine probleme. mit salz hätte ich jetzt doch ein bisschen skrupel.
                          2. mitglied im markus-fanclub! *g*

                          Comment


                          • #14
                            Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

                            ich finde das immer so putzig. das mit dem salz hat nie jemand probiert, um den boden halbwegs griffig und eisfrei zu halten, aber alle wissen natürlich, dass es was ganz böses und schädliches ist.

                            ich wage mal zu behaupten, dass der huf des normalen pferdes in einem gepflegten (!) 0815-wohnklo jahrein, jahraus täglich mit ganz anderen schadstoff- und salzkonzentrationen zu kämpfen hat. das stört seltsamerweise niemanden.

                            es geht hier nicht darum, den auslauf von november bis märz durchgehend einzupökeln. tatsächlich sind die salzkonzentrationen, die man da für gewöhnlich braucht, so gering, dass das tauwasser, bzw der sand (ich hab hauptsächlich natur-sandboden drinne) net mal für menschen erkennbar nach salz schmeckt (jepp ich bin so eklig, ich habs versucht. weil ich das auch nur kannte, das ein paar krümel salz das pferd fressen und da anfangs auch bedenken hatte). bei so kleiner fläche lohnt sich auch ein tütchen mg-salz, abgeblich ist das schonender.

                            ich machs mit nacl seit mindestens 10 jahren so, ein paar hundert qm an auslauf incl baumbestand und pferde 24 std draussen. da war nie auch nur der anflug von haut- oder hufschäden, den bäumen gehts auch gut.
                            es hält den boden zumindest oberflächklich offen und dadurch griffig. wenns darauf schneit und der schnee nicht pappig ist, lass ich den liegen. weil der boden untendrunter durch das slaz offen bleibt, gibts da keine rutschgefahr, klappt prima.

                            paddock mit beton- oder sonstigem festen und eher glattem belag würde ich allerdings immer räumen, und salz mit sand mischen, damits griffig bleibt. mal davon ab, dass mir beton bei nässe generell zu rutschig wäre, egal bei welchen temperaturen.

                            ponyfan.blogspot.com

                            _________________________________________________
                            Dumm sein und Federn haben, das ist das wahre Glück!

                            Comment


                            • #15
                              Re: Paddock im Winter Rutschfrei?

                              ruhig, brauner....
                              vielleicht probiere ich es mit dem salz tatsächlich mal aus, wenn es wieder akut werden sollte. wenn du sagst, da passiert gar nix mit den hufen, will ich dir mal vertrauen. :wink:
                              2. mitglied im markus-fanclub! *g*

                              Comment

                              Working...
                              X