Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Leseprobe aus unserer April-Ausgabe

Fokussiert reiten

Unsere Pferde lassen sich schnell ablenken. Wir Reiter aber auch. Wer sich jedoch ganz aufs Reiten konzentrieren kann, kann auch vorausschauend reiten. Autorin Jane Savoie hat in ihrem Buch „Positiv denken – besser reiten“ erklärt, wie es funktioniert.

"Reiten kann man nur dann mit Erfolg, wenn das Pferd sich darauf verlassen kann, dass sein Reiter ganz 'da' ist", schreibt Jane Savoie.

Immer konzentriert zu bleiben, gehört zu den größten Herausforderungen, mit denen Reiter zu kämpfen haben. Es lenkt uns ab, wenn um uns herum viel Betrieb herrscht, wenn wir unsicher sind und uns Sorgen machen, was andere von uns denken, wenn wir mit persönlichem Kummer beschäftigt sind, wenn wir befürchten, dass unser Pferd zu „kernig“ sein könnte, oder wenn wir uns nicht in Harmonie mit unserem Pferd befinden und uns frustriert fühlen.

„Positiv denken – besser reiten“ heißt das Buch der im Januar verstorbenen Grand Prix-Reiterin, Dressur-Ausbilderin und Motivationstrainerin Jane Savoie. Darin gibt sie zahlreiche Tipps und Techniken, die das tägliche Reiten ein bisschen besser machen und den ein oder anderen Knoten platzen lassen. www.kosmos.de

Reiten und trainieren kann man nur dann mit Erfolg, wenn das Pferd sich darauf verlassen kann, dass sein Reiter ganz „da“ ist und sich auf das konzentriert, was er tut. Wenn Sie sich nicht konzentrieren, tut das Pferd es mit Sicherheit auch nicht. Diejenigen, die Turniere reiten wollen, müssen in der Lage sein, sämtliche Ablenkungen auszublenden, einschließlich der anderen Teilnehmer, der Zuschauer, frei laufender Tiere und der Stimme von Trainern, die anderen Anweisungen geben. Zum Glück ist Konzentration eine Fähigkeit, und es gibt viele Hilfsmittel, die Ihnen dabei helfen, sie zu erlangen.

„Entspannen“ heißt das Zauberwort. Denn, um sich zu fokussieren, geht es darum, die Aktivität seiner Hirnstromwellen zu verlangsamen. Dazu gibt es eine Vielzahl von Techniken wie etwa beruhigende Musik hören, meditieren oder Yoga, um nur einige zu nennen.

Wie Jane Savoies Reitschülerin Dinah ihre Konzentrationsmuskeln trainierte, lesen Sie im kompletten Artikel „Nur Sie und Ihr Pferd“ in unserer April-Ausgabe. Dort finden Sie außerdem jede Menge weitere spannende Themen und Inspiration für Ihr Training mit dem Pferd. Die April-Ausgabe der Reiter Revue können Sie hier versandkostenfrei online bestellen.