Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Übung des Monats

Der richtige Knieschluss

Wer beim Gedanken an Knieschluss seine Knie an den Sattel presst, blockiert in der Hüfte. Damit Sie sich immer wieder korrigieren können, haben wir hier zwei Übungen von der Erfinderin des Centered Riding, Sally Swift, für Sie.

Knieschluss - ja, aber locker!

1. Setzen Sie sich ausbalanciert in den Sattel, nehmen Sie die Füße aus den Steigbügeln und lassen Sie die Beine entspannt rechts und links herunterhängen. Nun pendeln Sie mit den Füßen locker vor- und zurück. Dabei bewegen sich das rechte und das linke Bein entgegengesetzt. Wird die Hüfte lockerer und bewegt sich Ihr Becken mit? Dann lassen Sie die Füße ein paar Mal gleichzeitig vor- und zurückschwingen. Dies fördert ihre Wahrnehmung für locker anliegende Schenkel und einen zentrierten Sitz.

2. Nun schwingen Sie mit den Beinen seitlich hoch. Vorsicht: Nicht zu ruckartig. Sonst erschrickt ihr Pferd! Die Bewegungen entstehen aus der Hüfte. Klappt das gut, können Sie Ihre Beine leicht aus der Hüfte kreisen lassen. Schmerzt die Übung oder führt zu einem Muskelkrampf, machen Sie eine kurze Pause und fangen dann vorsichtig neu an. Sie werden anschließend das Gefühl eines tieferen Sitzes im Sattel haben. Sie sitzen sicherer – und ihre Beine liegen locker an, ohne zu klemmen.

Diese Übung ist in der April-Ausgabe der Reiter Revue erschienen. Das Heft mit vielen spannenden Themen rund um gutes Reiten und gesunde Pferde können Sie hier versandkostenfrei bestellen.