Welt-Prominenz trifft beim iWEST® Alpencup auf Bayerische Meister

Alpencup
Vorjahressiegerin Julia Mestern mit Feenzauber iWEST im CIC1*, Foto: Gisela Schregle

Weltstars im Vielseitigkeitssattel präsentieren sich in Schwaiganger: Vom 29. August bis 1. September werden Topreiter auf der herrlich gelegenen Anlage des Bayerischen Haupt- und Landgestüts eine Kostprobe ihres Könnens geben

Schon in den letzten beiden Jahren hatte dieses Vielseitigkeitsturnier der Extraklasse mit seinem iWEST® Alpencup, einer CIC2*-Prüfung und dem NÜRNBERGER Cup, einem CIC*-Wettbewerb, zahlreiche Topreiter und Tausende von Zuschauern nach Ohlstadt (Kreis Garmisch-Partenkirchen) gelockt. Zusätzlich wurde letztes Jahr auch die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft in dieser faszinierenden Sportart ausgetragen. Diesmal steht ein weiteres sportliches Schmankerl auf dem Programm, das vor allem die einheimischen Reiter nach Schwaiganger locken wird: Die bayerischen Aktiven im Busch reiten um Meisterehren, werden am Ende der vier Tage also den Kampf um die Gold-, Silber- und Bronzemedaille entschieden haben. Neu hinzugekommen ist das Alpenchampionat, eine Mannschaftswertung, zu der alle Teilnehmer der CIC2*-Prüfung in die Wertung reiten können. Für die besten drei Teams aus einem der Alpenländer (Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und Schweiz) gibt es eine Sonderehrung mit einem Wanderpokal für den Sieger. Weiterer Höhepunkt: Das Finale im Nürnberger Burgpokal der Bayerischen Junioren Vielseitigkeit. Im Lauf der Saison qualifizieren sich die 15 Besten für die Teilnahme in der Abschlussrunde. Der seit 2007 durchgeführte NÜRNBERGER Burg-Pokal der Bayerischen Junioren ist für die Teilnehmer im Alter bis zu 18 Jahren wichtiger Gradmesser der sportlichen Leistungsfähigkeit. Das von der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe initiierte Programm umfasst neben Dressur, Springen und Fahren auch die Vielseitigkeit. „Unser Ziel ist eine fundierte Ausbildung und deshalb fördern wir den Nachwuchs auf vielfältige Weise“, so der NÜRNBERGER Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Peter Schmidt, der auch Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands ist. Als Sponsor für den Spitzensport hat sich zudem die Firma iWEST® Tierernährung aus Peißenberg etabliert. Und da haben sich Dr. Dorothee und Gerhard Meyer ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: „Der iWEST®  Alpencup soll sich in den nächsten Jahren in Schwaiganger so etablieren, dass wir die Nachfolger der Traditions-Vielseitigkeit in Achselschwang werden“, sagen die Gründer der Futtermittelfirma iWEST®  und wollen kräftige finanzielle Unterstützung bieten. Der Ablauf jedenfalls wird auch heuer in Schwaiganger wieder dem vertrauten Muster folgen: Nach den Dressurprüfungen am Donnerstag und Freitag stehen die Starts ins Gelände am Samstag im Mittelpunkt des Interesses. Auf dem großzügigen Areal rund um das Gestüt wird dann der Cross Country ausgetragen. Dort können Pferdebegeisterte bei ihren Favoriten mitfiebern, an der ein oder anderen Verpflegungsstation Rast machen und weiter das Geschehen mitverfolgen. So richtig spannend wird es dann noch einmal am Sonntag, wenn die Ergebnisse im Springparcours über Sieg und Platzierungen entscheiden. Die Junioren im Nürnberger Burg-Pokal übrigens starten erst am Sonntag ins Gelände, wenn die „Großen“ ihnen dort Platz gemacht haben. Die Resonanz auf die Veranstaltung im letzten Jahr war beeindruckend: Rund 150 Reiter aus zehn Nationen waren am Start. Dr. Eberhard Senckenberg, der in Schwaiganger nicht nur als Gestütschef verantwortlich zeichnet, sondern auch Turnierleiter des iWEST® Alpen Cups ist, hat auch heuer wieder den international renommierten Parcoursbauer Christian Zehe aus Rostock engagiert, der für Gestaltung und Bau der Hindernisse zuständig ist. Für alle Gestütsliebhaber wird es am Sonntag vor der großen Sieger- und Meisterehrung ein buntes Showprogramm geben, das einen Einblick in die Arbeit der Metropole der bayerischen Pferdezucht geben soll. Eine Woche vor dem iWEST® Alpencup lädt Schwaiganger Oberbayerns beste Dressur- und Springreiter zu sich ein: Vom 23. bis 25. August werden die Regionalmeisterschaften beider Disziplinen in allen Altersklassen ausgetragen. Und eine Woche nach dem iWEST®  Alpencup geht es dann noch weiter: Das traditionelle Festival der Kaltblut- und Haflingerpferde steht am 9. September auf dem Programm.

Schlagworte

iWEST, Schwaiganger, Bayerischen, Alpencup, NÜRNBERGER, ausgetragen, Topreiter, CIC2, Reiter, reiten

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Seminarangebot der Reiter Revue

Wir setzen auf topaktuelle Themen, renommierte Referenten, intensives Networking und eine perfekte Organisation. Wir freuen uns, Sie bald auf einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen. Zu den Seminaren
Partner werden

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Immenhof Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen Eintrittskarten für für den Hamburger Pferdemarkt und das Polopicknick in Münster, einen Freisprung von Hickstead White vom Gestüt Sprehe sowie drei Immenhof DVD-Boxen.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Redaktionsfunk

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden