Aktuell

Tote Pferde dürfen eingeäschert werden

Das Bundeskabinett hat beschlossen, dass künftig auch Pferde eingeäschert werden können.

Berlin – Für viele Pferdebesitzer gehören sie zur Familie, sind Freunde oder langjährige Partner: ihre Pferde. Deswegen hat der Bund eine Gesetzesänderung vorgenommen. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt erklärt: „Mit der Änderung des ‚Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetzes’ kommen wir dem Wunsch vieler Pferdehalter nach, die Tiere nach ihrem Tod in einem Tierkrematorium einäschern zu lassen. Bislang gab es diese Ausnahmemöglichkeit, die für Heimtiere schon lange besteht, für Pferde nicht." Das Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz besagt, dass alle Reststoffe eines toten Tieres, die nicht zum Verzehr bestimmt sind, beseitigungspflichtig sind. Sprich von einem speziellen Entsorgungsunternehmen abgeholt werden müssen. Für Heimtiere wie Hunde und Katzen gibt es eine Ausnahme. Und die gilt nun auch für Pferde. Sie dürfen künftig in einem Tierkrematorium verbrannt werden. -lie-
 
Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft 

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Pferde, eingeäschert, Heimtiere, Tierische, Nebenprodukte, Tierkrematorium, SharedDocs, einäschern, beseitigungspflichtig, Pferdebesitzer

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Turnbeutel Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen Eintrittskarten für das CHI Donaueschingen, Gutscheine für personalisierte Turnbeutel, Trinkflaschen und Brotdosen, einen Freisprung von Fair Game vom Gestüt Birkhof und drei Exemplare des Buchs "HippoSophia".

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Redaktionsfunk

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden