Sport

Sportgerichtshof lehnt Beschwerde der Iren ab

Cian O'Connor
An diesem Hindernis passierte Cian O'Connor bei der EM in Aachen besagter Fehler. Foto: S. Lafrentz

Weil ein Parcourshelfer bei der EM in Aachen seinen Weg kreuzte, passierte dem irischen Springreiter Cian O’Connor ein Fehler. Der kostete dem irischen Team die Olympiaqualifikation. Die Beschwerde der Iren wurde nun vom Sportgerichtshof CAS abgelehnt.

Osberstown/IRL – Dabei handle es sich laut Horse Sport Ireland nur um ein vorläufiges Urteil ohne Urteilsbegründung. Das endgültige Urteil mit einer ausführlichen Begründung werde in ein paar Wochen folgen. Der Geschäftsführer des irischen Pferdesportverbandes, Damian McDonald, zeigte sich enttäuscht: „Wir hatten das Gefühl, dass wir starke Argumente hatten und sind enttäuscht über das Ergebnis. Wir werden jedoch das komplett begründete Urteil abwarten, bevor wir das Ergebnis weiter kommentieren werden.“ -kia-

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

irischen, Urteil, Iren, Sport, Beschwerde, Sportgerichtshof, Ergebnis, Parcourshelfer, enttäuscht, 107928

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Stars der deutschen Reitponyzucht Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen Eintrittskarten für die Paderborn Challenge, fünf DVDs "Hannahs Rennen", zehn Bücher "Stars der deutschen Reitponyzucht" und einen Freisprung von Trakehner-Hengst Scaglietti.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Redaktionsfunk

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden