Zucht

Rothenbergers Van Vivaldi verletzt

Beim Freispringen im Rahmen des 30-Tage-Tests in Münster-Handorf zog der Hengst sich eine Fleischwunde zu. Der sogenannte „Veranlagungstest“ ist für den Rappen damit beendet.

Münster-Handorf – Er war gefeierter Reservesieger der NRW-Körung im vergangenen Jahr: KWPN-Rappe Van Vivaldi von Vivaldi-Olivi-Biotop. In diesen Tagen sollte der Hengst, der Familie Rothenberger gehört und züchterisch über die Station Holkenbrink genutzt werden kann, seinen 30-Tage-Test ablegen. Doch während er am vergangenen Samstag laut Homepage der Familie Rothenberger, „sein Freispringen noch ohne Probleme absolviert hatte“, klappte das am Dienstag nicht reibungslos. Er „fühlte sich in der Halle durch irgendetwas irritiert und sprang in einen Ständer“ so die Meldung. Van Vivaldsi zog sich dabei eine Wunde zu, allerdings nach Meinung der Besitzer „an einer Stelle, die gut ausheilt und ihn später nicht belasten wird“. Inzwischen steht der Hengst in einer Klinik. –mic–

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Hengst, Van, Vivaldi, zog, Handorf, Freispringen, Fleischwunde, Rothenberger, ausheilt, Vivaldsi

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Seminarangebot der Reiter Revue

Wir setzen auf topaktuelle Themen, renommierte Referenten, intensives Networking und eine perfekte Organisation. Wir freuen uns, Sie bald auf einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen. Zu den Seminaren
Partner werden

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Immenhof Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen Eintrittskarten für für den Hamburger Pferdemarkt und das Polopicknick in Münster, einen Freisprung von Hickstead White vom Gestüt Sprehe sowie drei Immenhof DVD-Boxen.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Redaktionsfunk

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden