Aktuelles

Pony an Bushaltestelle ausgesetzt

Im englischen Bristol wurde vor vier Wochen ein heimatloses Shetlandpony gefunden – angebunden an einem Bushaltestellen-Schild wie ein ausgesetzter Hund. Englische Tierschützer suchen nun nach einem neuen Zuhause für den kleinen Wallach.

Bristol/GBR – Die Entdecker des Shetlandponys waren gerade auf dem Weg zu einem Einkaufsbummel in die Innenstadt, als sie es an der Bushaltestelle bemerkten und die Tierrettung alarmierten. Der Schimmel – zum Zeitpunkt seiner Rettung noch Hengst – wurde umgehend in ein Tierheim gebracht, untersucht und versorgt. Wer den kleinen Kerl am Straßenrand ausgesetzt hat, konnte bislang nicht ermittelt werden.
„Er wurde kastriert und hat sich hier bemerkenswert schnell erholt, in Anbetracht dessen, dass er nach unseren Schätzungen schon über 20 Jahre alt sein muss“, erklärte ein Sprecher der Tierfürsorge HorseWorld gegenüber der britischen Zeitschrift „Horse & Hound“.
Nun sucht HorseWorld nach einem neuen Zuhause für den Wallach. „Er hat so einen einnehmenden Charakter, wir glauben, er wird sich großartig als Streichelpony oder als Beistellpony für einen anderen Wallach machen.“ -lcg-
Hier finden Sie den Original-Artikel mit Bildern.

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Wallach, Bristol, Zuhause, kleinen, ausgesetzt, Bushaltestelle, heimatloses, HorseWorld, Beistellpony, Tierheim

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Stars der deutschen Reitponyzucht Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen unter anderem einen Freisprung von Lord Pezi Junior, eine Reithose eurostar „Judith FullGrip“ und Karten für die Top-Gala Show der Faszination Pferd.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden