Nachrichten

Noch ein Fall: Jäger schießt auf Fohlen

In Oberösterreich hat ein Jungjäger den Pferdenachwuchs im Dunkeln mit einem Wildschwein verwechselt.

Rohrbach/AUT – Das Quarterhorse-Fohlen stand mit vier Stuten auf einer Koppel. Wie auf dem Internetportal nachrichten.at zu lesen ist, habe der 25-jährige Jungjäger das Tier in die Schulter geschossen. Es sei aufgrund eines zertrümmerten Schulterblattes eingeschläfert worden. Bei dem Schuss könne man nicht von einem Querschläger reden, heißt es, sondern von einem gezielten Schuss. Der Jagdleiter erstattete Anzeige gegen den Schützen, dem nun der Entzug des Jagdscheins und ein Strafverfahren drohen.

In der Dezember-Ausgabe befasst sich Reiter Revue International in einem Brennpunkt mit dem Thema. Das Heft ist ab dem 21. November im Handel erhältlich. -schn-

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Fohlen, Jungjäger, Nachrichten, Quarterhorse, Pferdenachwuchs, Schuss, Jagdleiter, zertrümmerten, Jäger, Reiter

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Stars der deutschen Reitponyzucht Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen unter anderem einen Freisprung von Lord Pezi Junior, eine Reithose eurostar „Judith FullGrip“ und Karten für die Top-Gala Show der Faszination Pferd.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden