Zucht

Marbacher Auktion steigert Umsatz

23 Nachwuchspferde wechselten in Marbach den Besitzer. Der Spitzenpreis lag bei 60.000 Euro.

Marbach – Den höchsten Preis von 60.000 Euro erzielte der drei Jahre alte Vitruv von Vitalis-Dacaprio. „Vitruv hat unheimlich viel Bewegung, verfügt über drei überragende Grundgangarten und ist unerschütterlich im Takt“, schwärmte Landstallobermeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck gegenüber Reiter Revue International. Erst seit vier Wochen ist der Fuchswallach unter dem Sattel. „So ein Pferd dann für 60.000 Euro zu verkaufen, ist schon toll“, so von Velsen-Zerweck. Die versteigerten Jungpferde brachten durchschnittlich 11.648 Euro Erlös. Das sind gut 350 Euro mehr pro Pferd als im Jahr zuvor. Nur eines der 24 Auktionspferde hat am Samstag keinen neuen Besitzer gefunden. Die Kollektion der Gestütsauktion bestand aus 21 Württembergern, einem Bayerischen Warmblüter und zwei Trakehnern. Sieben von ihnen gingen an ausländische Kunden. -lie-

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Euro, 60.000, Marbach, Besitzer, Pferd, Velsen, Vitruv, Zerweck, 11.648, Landstallobermeisterin

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Adventsgewinnspiel

AdventsgewinnspielBei unserem Adventsgewinnspiel haben Sie jeden Tag die Chance auf tolle Gewinne. Alle Preise und die täglichen Gewinnspielfragen finden Sie

hier

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Cacso Helm Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen zwei Cacso-Reithelme, das Jahrbuch der Hengste "Ausgewählte Hengste Deutschlands", das Buch "Jedes Pferd ist anders", einen Freisprung von Cockney Cracker WE, ein Lederpflege-Set, sowie Eintrittkarten für das Frankfurter Festhallen Turnier und die Apassionata.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden