Zucht

Karacondo gestorben

Der dunkelbraune belgische Zuchthengst Karacondo, der im Besitz des Schweizerischen Nationalsgestüts war, ist im Alter von 26 Jahren gestorben.

Avenches/SUI Karacondo wurde 1987 bei Leo Vercauteren in Belgien geboren. Der ausdrucksvolle dunkelbraune Hengst stammte mütterlicherseits aus der Hannoveraner-Linie von Duellant. Karacondo wurde in in Belgien als Zuchthengst anerkannt und wurde vierjährig in die Schweiz importiert. Er hat die Hengstleistungsprüfung bei den Vier- und Fünfjährigen gewonnen. Seine Nachkommen haben bis heute eine Lebensgewinnsumme von über einer halben Million Schweizer Franken eingebracht, das sind umgerechnet etwa 413.000 Euro.

Züchtern steht der Hengst weiter vom Schweizerischen Nationalgestüt zur Verfügung.

Infos: http://www.agroscope.admin.ch/haras/

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Karacondo, gestorben, Zuchthengst, dunkelbraune, Schweizerischen, Avenches, Nationalsgestüts, Hengst, Belgien, Duellant

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Olympische Spiele: Alles aus Rio

OlympiaMit uns sind Sie vom 5. bis zum 19. August hautnah dabei, wenn das Olympische Feuer brennt! Lesen Sie hier tagesaktuell, was die Topreiter und Spitzenpferde am Zuckerhut erleben. Wer triumphiert, wer patzt und wer am Ende die Medaillen holt.

Zu den Meldungen aus Rio

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Stars der deutschen Reitponyzucht Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen Eintrittskarten für die Paderborn Challenge, fünf DVDs "Hannahs Rennen", zehn Bücher "Stars der deutschen Reitponyzucht" und einen Freisprung von Trakehner-Hengst Scaglietti.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Redaktionsfunk

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden