Sport

Jerez: Carl Hester und Nip Tuck gewinnen Special

Mit der persönlichen Bestleistung von 77,412 Prozent sind der britische Dressurreiter Carl Hester und Nip Tuck das beste Paar im Grand Prix Special.

Jerez de la Frontera/ESP – Auf Rang zwei folgte Hesters Schülerin Charlotte Dujardin (GBR) mit dem zehnjährigen Barolo. Der zwölfjährige Breitling W-Sohn ging hier den ersten Special seiner Karriere und erreichte ein Ergebnis von 73,275 Prozent. 71,667 Prozent bedeuteten Rang drei für den Portugiesen Gonçalo Carvalho mit seiner ebenfalls erst zehnjährigen Lusitano-Stute Batuta.

Genau so sah die Reihenfolge der Platzierten auch schon beim Grand Prix aus: Hester und Nip Tuck erzielten 75,34 Prozent, Dujardin und Barolo 73,26 und Carvalho mit Batuta 71,82. Auf Rang vier platzierte sich wieder Carl Hester, diesmal mit Wanadoo, einem 15-jährigen Hannoveraner (71,36 Prozent). -PM/kia-

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Special, Nip, Carl, Rang, Tuck, Jerez, Hester, zehnjährigen, 73, 275

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Seminarangebot der Reiter Revue

Wir setzen auf topaktuelle Themen, renommierte Referenten, intensives Networking und eine perfekte Organisation. Wir freuen uns, Sie bald auf einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen. Zu den Seminaren
Partner werden

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Turnbeutel Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen Eintrittskarten für das CHI Donaueschingen, Gutscheine für personalisierte Turnbeutel, Trinkflaschen und Brotdosen, einen Freisprung von Fair Game vom Gestüt Birkhof und drei Exemplare des Buchs "HippoSophia".

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Redaktionsfunk

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden