Sport

Deutschlands Buschreiter Dritte im Nationenpreis

Der Sieg im britischen Houghton Hall ging an die Mannschaft der Gastgeber, Platz zwei belegte das Team aus Australien.

Houghton Hall/GBR – Souverän mit 132,5 Punkten und somit knapp 30 Punkten Vorsprung auf die deutschen Mannschaftsreiter Bettina Hoy, Andreas Ostholt und Anna Warnecke (162,3) sicherten sich die Briten den Sieg im Nationenpreis an diesem Wochenende. Die beste Einzelplatzierung aus deutscher Sicht erzielte Bettina Hoy mit Designer. Die beiden galoppierten auf den zehnten Platz. Der Sieg in der Einzelwertung ging an die Britin Piggy French mit Jakata , die silberfarbene Schleife gab’s für den zweifachen Olympiasieger aus Neuseeland, Mark Todd, und NBZ Campino. –PM/mic–

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Sieg, Hall, ging, Houghton, Nationenpreis, Hoy, Bettina, Punkten, NBZ, 162

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Im Schatten das Licht Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen Freisprünge von Apollon und Golden Grey, drei Exemplare des Romans "Im Schatten das Licht" und drei Original-Hörspiele zum Wendy-Kinofilm.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden