Sport

Weltcup-Springen: Pius Schwizer nutzt Heimvorteil

Weltcup der Springreiter
Weltcup der Springreiter

Bei der vorletzten Station im FEI World Cup der Springreiter in Zürich holte sich der Schweizer Pius Schwizer den Top-Score. Niklas Krieg punktete auch bei seinem zweiten Weltcup-Start und wahrt sich die Chance auf den Einzug ins Finale.

Zürich – Wer beim diesjährigen Weltcup-Finale Ende März in Göteborg (SWE) dabei sein will, hatte an diesem Wochenende die vorletzte Gelegenheit für den FEI World Cup zu punkten. Einer, der die Chance offensichtlich am Schopf packen möchte, ist Niklas Krieg. Nach seinem sensationellen Sieg bei der Weltcup-Station in Leipzig, punktete er auch in Zürich! Der 22-jährige Pferdewirt sprang mit mit der Holsteiner Stute Carella als bester deutscher Reiter auf Platz fünf.

Bis zum letzten Reiter lag der Ire Denis Lynch mit dem Hannoveraner All Star in Führung, doch schlussendlich schnappte ihm der Schweizer Pius Schwizer den Triumph vor der Nase weg. Der Sekunden später vom heimischen Publikum frenetisch gefeierte 53-Jährige steuerte den Holsteiner PSG Future zwar nicht als schnellster über die Ziellinie, blieb aber dafür fehlerfrei. Dies gelang insgesamt nur drei Reitern, neben Lynch auch der Australierin Edwina Tops-Alexander mit der elfjährigen Holsteinerin Caretina de Joter und eben Lynch. Auch Christian Ahlmann zog mit dem belgischen For Pleasure-Sohn Epleaser ins Stechen ein. Ein Abwurf bedeutete Rang acht.

Am kommenden Wochenende wird in Bordeaux die letzte Qualifikation vor dem Weltcup-Finale in Göteborg am Oster-Wochenende (23. bis 28. März) ausgetragen. Das Ranking führt nach wie vor Christian Ahlmann mit nunmehr 86 Punkten an, gefolgt von Simon Delestre (Frankreich) mit 61 und Harrie Smolders (Niederlande) mit 57. Da aus der Westeuropa-Liga insgesamt 18 Reiter startberechtigt sind, haben auch Marco Kutscher (37 Punkte/Rang 9) und Daniel Deußer (36/Rang 11) das Finalticket in der Tasche. Niklas Krieg rangiert derzeit mit 32 Punkten an 15. Stelle und hat allerbeste Chancen, in Göteborg dabei zu sein. An 17. bzw. 19. Stelle führt die Statistik Marcus Ehning (ebenfalls 32 Punkte) und Patrick Stühlmeyer (31). -PM/sys-

Die Ergebnisse vom Weltcup-Turnier Zürich finden Sie hier auf rimondo.

Hier geht's zu den Ergebnissen aus Zürich.

Hier ist das aktuelle Ranking im Weltcup der Springreiter.

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Weltcup, Zürich, Pius, Finale, Schwizer, Cup, FEI, Krieg, Niklas, Punkte

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Stars der deutschen Reitponyzucht Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen unter anderem einen Freisprung von Lord Pezi Junior, eine Reithose eurostar „Judith FullGrip“ und Karten für die Top-Gala Show der Faszination Pferd.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden