Sport

Schwerin: Großen Preis an Lars Nieberg

Nicht die schnellste, aber die einzige fehlerfreie Runde drehte Lars Nieberg im Großen Preis von Schwerin und so siegte er mit Casallora.

Schwerin – Routinier Lars Nieberg war zwar im Großen Preis von Schwerin nicht der schnellste Reiter, aber als einziger schaffte der 52-Jährige im Sattel der Holsteiner Casall-Tochter Casallora eine fehlerfreie Runde durch den Stechparcours. Platz zwei ging an den 25-jährigen Pferdewirtschaftsmeister Jasper Kools aus Diepholz mit dem Oldenburger Chacco-Blue-Nachkommen Chatto. Dritter wurde Maximilian Schmid mit dem ebenfalls von Chacco-Blue abstammenden Chacon hinnehmen. -PM/sys-

Alle Ergebnisse aus Schwerin finden Sie hier.

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Schwerin, Lars, Preis, Nieberg, Blue, Runde, Chacco, Casallora, schnellste, fehlerfreie

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Stars der deutschen Reitponyzucht Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen Eintrittskarten für die Paderborn Challenge, fünf DVDs "Hannahs Rennen", zehn Bücher "Stars der deutschen Reitponyzucht" und einen Freisprung von Trakehner-Hengst Scaglietti.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Redaktionsfunk

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden