Sport

Kanadischer Reiterverband bildet Arbeitsgruppe für "Hypersensibilität-Untersuchungen"

Logo Equine Canada

Der kanadische Reiterverband, Equine Canada, hat eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich dem Thema der thermografischen Untersuchung bei Pferden widmen soll.

Ottawa/Kanada – Wie die Internetplattform "worldofshowjumping" mitteilt, soll die neu gebildete Arbeitsgruppe des Verbands Equine Canada (EC) die Regularien des Weltreiterverbands (FEI) analysieren, die sich mit der thermografischen Untersuchung dank Wärembildkamera auf Turnieren beschäftigt. Erst kürzlich wurde die kanadische Springreiterin Tiffany Foster vom Start bei den Olympischen Spielen ausgeschlossen, weil ihr Pferd Victor positiv bei einer Thermografie-Untersuchung aufgefallen war. Die kanadischen Tierärzte hielten das Pferd für lahmfrei und "fit to compete", deshalb will der kanadische Verband die FEI-Regularien nun genauer unter die Lupe nehmen. Der Verband Equine Canada wil sich bemühen, schnellstmöglich Zwichenberichte seiner Untersuchung abzugeben, erklärte der Präsident Mike Gallagher. -sr-

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Schlagworte

Untersuchung, Arbeitsgruppe, Reiterverband, Canada, Equine, kanadische, thermografischen, FEI, Pferd, Verband

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Linus Jump Edition Gewinne, Gewinne, Gewinne! Wir verlosen ein Paar Reitstiefel Linus Jump Edition von Cavallo, drei Freisprünge von KWPN-Hengst Elton John, drei Pflegesets von Cavafleur, zehn Bücher der neuesten Ausgabe "Vererberstars im Portrait", sowie Karten für den Signal Iduna Cup in Dortmund.

Zu den Gewinnspielen

Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Mit einem Klick sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Reiter Revue unterwegs

RRI Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden