+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    leoo
    Gast

    Bioresonanztherapie - Erfahrungen ?

    Hallo,


    hat jemand Erfahrungen mit der Bioresonanztherapie, vielleicht sogar im Zusammenhang mit Atemwegserkrankungen ?

    Bin für jede Info dankbar


    Vielen Dank !

  2. #2
    Gast123
    Gast
    Ja, ich habe Erfahrung mit Bioresonanz und Atemwegserkrankungen. Schreibe heute Abend. Bin im Büro und habe viel zu tun!!
    Viele Grüße! :lol:

  3. #3
    Susanne
    Gast
    Hallo
    Habe vor einigen Jahren meinen Wallach der an chronischer Bronchitis litt mit Bioresonanz behandeln lassen.
    Der damalige TA hat gesagt, dass das Pferd nie mehr Heu fressen dürfe, aber nach der BR war es praktisch wieder gut!
    Habe natürlich damals mein Pferd auch auf Offenstall umgestellt, aber er hat dann wieder Heu gefressen, und hatte keine Probleme mehr damit.
    Am Anfang ist es aber zuerst schlimmer geworden, aber so nach ca. 1 Monat war es dann gut.

  4. #4
    leoo
    Gast

    Bioresonanztherapie - Erfahrungen ?

    @ Susanne
    Das hört sich sehr gut an. Bitte erzähl mal, wie die Behandlung damals abgelaufen ist, was genau gemacht wurde. War es nur 1x ?
    Du machst mir Hoffnung - dank

    @gast
    Prima, bin sehr gespannt !

  5. #5
    Gast123
    Gast
    Hallo!
    Da bin ich. Hab es gestern Abend nicht geschafft. Sorry.
    Also:
    Ich bin suuper begeistert von der Bioresonanztherapie.
    Sie hat meiner Stute gut geholfen.
    Und hilft ihr noch immer.
    Der Heilpraktiker behandelt sie nun nicht nur mit homöop. Kügelchen, sondern wenn ich bei meiner Stute irgendetwas beobachte, z.B.dass sie schlechter Luft bekommt, weil das Wetter umschwingt, stellt er über die "Besendung" Mittel ein, die ihr dann helfen.
    Und ich war schon einige Male echt überrascht wie gut es hilft.
    Ich kann dir daher nur raten, es auch mal auszuprobieren.
    Wo wohnst du denn?
    Viele Grüße!

  6. #6
    Leoo
    Gast
    Hi Gast

    mit dieser "Sendung" der Medikamente hab ich ja noch so meine Probleme, da ich mir nicht vorstellen kann, dass es wirkt !
    Allerdings bin ich der Meinung, dass mein Pferd es schon zeigen wird, ob an der Behandlung etwas dran ist oder nicht. Auf die grobe Ausleitung hat sie auch gleich reagiert und ein Pferd kann sich schließlich nichts einbilden .
    Kannst Du mir mehr dazu sagen, wie das von Statten geht ??

    Ich komme aus S-H, aus der Nähe von Kiel. Bin wir vielleicht in der gleichen Gegend ?

    Bitte erzähl mir mehr - ich bin sehr gespannt !

    Liebe Grüße
    Silke

  7. #7
    Gast123
    Gast
    Hallo Leoo!
    Für mich ist das auch nach wie vor nicht wirklich begreiflich - aber ich sag dir: es wirkt!
    Es ist manchmal echt der Hammer, wenn ich irgendwas feststelle, was sich geändert hat und ich den THP dann anrufe und ich ihm das berichte und es dann heißt: "Na endlich, auf diese Veränderung habe ich schon gewartet". Oder wenn er sagt, dass ich nicht erschrecken soll, wenn meine Stute in den nächsten 2 Tagen ein bißchen hustet, damit sich was löst: Sie hustet bestimmt ...!
    Du bist da einfach jm. haben, dem du vertraust ...!
    Ich hatte z.B. auch das Problem, dass meine Stute schlecht am Zügel ging. Bei der Analyse hat der THP festgestellt, dass es eine entzündetete Nervenpartie gibt und sie daher blockiert. Auch dies wurde mit der Besendung behandelt. Und: 4 Tage später ging meine am Zügel wie ne eins. Und das ist auch immer noch so ...! Und ich habe in den 4 Tagen nicht meinen Reitstil irgendwie verändert ... :lol:
    Ich wohne in der Nähe von Hamburg.
    Viele Grüße.

  8. #8
    leoo
    Gast
    @Gast123

    Das hört sich ja wirklich gut an und es beruhigt mich, dass du das auch nicht so recht begreifst - stehe ich mit meiner Skeptik also nicht allein da !
    So wie du es beschreibst, habe ich wieder Hoffnung bekommen, dass meine Stute jetzt vielleicht wirklich wieder fitter wird und wir dem Übel auf den Grund kommen.

    Danke für Deine Antwort - jetzt geht es mir schon besser !

  9. #9
    Gast123
    Gast
    Nein, bloß nicht den Kopf in den Sand stecken! Und ran an die Bioresonanz! :wink:
    Und so teuer ist das ja auch nicht ...!
    Alles Gute für dein Pferd und dich!
    Du kannst ja mal berichten ...
    Viele Grüße!

  10. #10
    Susanne
    Gast
    Hallo
    Also bei mir war das damals so, dass der Ta der das gemacht hat, mit verschiedenen Sachen aus dem Stall, die ich mitnehmen musste so tests gemacht hat mit einem Stab der dann ausgeschlagen hat, wenn etwas nicht gut war, und nur beim Heu hat er angegeben.
    Danach wurde beim Pferd so ein Gerät angehängt, und das Ganze irgendwie umgedreht, oder so (ist schon einige Zeit her, erinnere mich nicht mehr an alle Details)
    Hatte nur eine Behandlung

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein

Die aktuelle Umfrage

Nicht jeder hält Longieren für sinnvoll. Wie ist Ihre Meinung?

Ihre Antwort: *





Reiter-Revue-Kino genießen!

KinoVon nun an finden Sie jeden Monat neue Filme auf unserer Homepage. Einfach das Codewort eingeben, das Sie auf der Karte hinten im aktuellen Heft finden und schon sitzen Sie bei uns in der ersten Reihe. Zu den Filmen

Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Gewinnspiel Reiter Revue International Gewinne, Gewinne, Gewinne: Freisprung von Diarado, Decke und Kopfkissen „Süße Träume“ und Karten für die Top Gala-Show auf der „Faszination Pferd“ in Nürnberg zu gewinnen!

Zu den Gewinnspielen

Das Pferdesteuer-Spezial

Reiter Revue - Nein zur Pferdesteuer Die Pferdesteuer ist derzeit in aller Munde und verbreitet Angst und Schrecken unter den Pferdefreunden. Reiter Revue International berichtet aktuell, ist vor Ort wo’s in Sachen Pferdesteuer brennt und liefert Ihnen die ersten Live-Reaktionen ...

Zum Pferdesteuer-Spezial

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

Bleiben Sie auf dem Laufenden


Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.1